Audio & PC | Zubehör

Audio

BOSE SOUNDTRUE IN-EAR KOPFHÖRER

BOSE SOUNDTRUE IN-EAR KOPFHÖRER

 

[Werbung] Das vorgestellte Produkt wurde kostenlos zur Verfügung gestellt.

Vor kurzem war der Abschluss einer Projekt Community von Bose und nun gab es als Dankeschön einen Kopfhörer von Bose als Geschenk.

 

In dem Projekt ging es vor allem um Ideen, Umsetzungen, das Image und die Marktpräsenz von Bose. Im Projekt ging es auch um Werbespots von 2014, die allerdings inzwischen offline sind. Hier geht es zur Seite von Bose.

 

Bose SoundTrue In-Ear Kopfhörer: Der Ton ist sehr gut und zum tragen sind die Endstücke des In-Ear Kopfhörers angenehm und gut fixiert.

In der Packung befinden sich die Kopfhörer, zwei mal zwei Reserveaufsätze für die Endstücke und eine praktische Box.

 

Die beiliegende Transportbox ist perfekt, so findet man die Kopfhörer immer wieder und muss nicht lange danach in z.B. einem Rucksack suchen. Am Kabel befindet sich noch eine Clip um das Kabel an der Kleidung zu fixieren. Der Ton der kleinen Kopfhöher ist auch richtig gut und hat gute Klang-Qualitäten. In Ear finde ich zwar persönlich nicht so angenehm, wie z.B. die aufliegen Schalen anderen Kopfhörer, aber der Ton ist echt gut, mit Bässen und auch den hohen Tönen. Besser als manch anderer kleiner Kopfhörer, allerdings fehlt es mir auch hier an einem direkten Vergleichsmodell. 

 

[Werbung] Das vorgestellte Produkt wurde kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2015/01/24/bose-soundtrue-in-ear-kopfhorer/

24. JANUAR 2015 BLACKEDGOLD.COM

HAMA MULTIMEDIA LAUTSPRECHER E 80

HAMA MULTIMEDIA LAUTSPRECHER E 80

Stereo Speaker E 80. Aktive 2,0-Lautsprecher für Computer und Notebooks.

 

Die technischen Daten:

  • 2 Boxen inkl. fixer Kabel. Farbe Schwarz
  • 3,5-mm Aux / Line-In (Klinke) + USB Type A zur Stromversorgung
  • Kabellänge weiß ich leider nicht.
  • Drehregler für Lautstärke (stufenlosen)
  • Ein-/Ausschalter
  • 2.5W max. Power Output / Spitzenleistung
  • Frequenzbereich: 140 Hz – 20 kHz
  • Größe: 7 x 14,5 x 6,7 cm
  • Gewicht: 330g
  • Spannung: 5 V

Hier haben wir Lautsprecher für den Computer. Hama Multimedia Lautsprecher – Stereo Speaker E 80, also aktive 2,0-Lautsprecher für Computer und Notebooks. Es sind zwei optisch wirklich schöne Boxen im niedrig Preis Segment, aber dafür ist die Marke Hama sehr bekannt. Die Boxen sind in schwarz gehalten, mit Hochglanz Gehäuse und vorne eine Abdeckung aus Gewebe / Stoff oder was auch immer dies ist. Die Form ist schlicht, wirkt aber elegant und dürfte so auch in diverse Einrichtungen passen. Die Verarbeitung wirkt sehr gut. Andere Hersteller haben gerne so gedrungene und runde Boxen, aber diese hier gefallen mir da viel besser.

 

Funktionen: An einer der Boxen ist ein An und Ausschalter zum schieben + Anzeige Lampe. Es gibt ein Lautstärkeregler in Form eines klassischen Drehrads. Dazu kommt ein separater 3,5 mm Ausgang für Kopfhörer.

 

Ton: Gleichmäßig, keine Störgeräusche und soweit wirklich gut. Im ersten Moment scheint der Ton etwas tiefer als vergleichsweise bei meinen Kopfhörern. Man könnte evtl. auch dumpfer sagen, aber es ist eigentlich nur ein paar Stufen tiefer. Auch fehlen ggf. ein paar Höhen und Tiefen im Gesamtbild. Bass fehlt, aber ansonsten ist die Basis solide. Gesprochenes ist gut, Musik ist ganz ok und der Gesamteindruck passt soweit. Es ist natürlich kein Vergleich zu einem guten Kopfhörer oder besseren Boxen, die dann quasi noch alle Feinheiten mitbringen, aber hier reicht es grundsätzlich vollkommen aus und macht einen guten Eindruck. Man merkt zwar  deutliche Unterschiede im Klang, wenn man die Boxen mit richtig guten vergleicht, aber für die Preisklasse ist das ziemlich gut.

 

Beispielsweise gesprochenes finde ich damit vollkommen ok. Musik höre ich lieber mit meinen 5,1 Kopfhörern, aber die Boxen machen die Wiedergabe dabei grundsätzlich auch gut, nur fehlen da die angesprochenen Feinheiten. Videos und Hörspiel gefallen mir wiederum mit den Box dann auch wieder gut.

 

Mit der Lautstärkeregelung an der Box selbst, kann man verhältnismäßig wenig verstellen. Meine alten Boxen, die ich hier nicht mehr gefunden habe, waren da viel lauter, hatten aber auch einen direkten Stromanschluss. Wenn man die Lautstärke am PC selber anpasst, dann kommt es auch ordentlich Laut aus der Box.

 

Fazit:

Solide mit ein paar abstrichen in den Höhen, Tiefen und beim Bass, aber letzteres war vermutlich eh klar. Insgesamt gefällt mir der Ton sehr gut und für die Preisklasse ist es doch ordentlich und es sieht dazu eben noch schick aus. Für einfache Nutzungen am Computer würde ich die ganz klar empfehlen. Wer wirklich intensiv Musik hört, bei Filmen und bei anderen Ton enthaltenden Dingen so richtig viel Wert auf den perfekten Klang legt, der schaut sich aber besser bei anderen Preisklassen um. Besonders gefällt mir der Klinkenstecker, da es so fast überall läuft. Ich wollte unbedingt etwas ohne Bluetooth.

 

Die Boxen sind von der Größe her ggf. auch noch gut zum Transport geeignet und lassen sich auch mal schnell mitnehmen.

 

Natürlich gibt es im Netz auch ein paar Kritiken an den Boxen, allerdings werden dabei auch gerne z.B. zehnfach so teureren Varianten verglichen, was natürlich nicht zielführend ist.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/08/27/hama-multimedia-lautsprecher-e-80-35-mm-klinke-usb-aktiv/

27. AUGUST 2020 BLACKEDGOLD.COM

FANTEC SHP-250AJ STEREO KOPFHÖRER

FANTEC SHP-250AJ STEREO KOPFHÖRER

Kopfhörer mit Bügel, on Ear, 3,5 mm Klinkenstecker, schwarz/rot

 

Für den Fernseher sollten endlich Kopfhörer her. Am Ende habe ich mich für ganz einfache Kopfhörer entschieden da ich auch nur ganz altmodischen einfach Ton brauche, ohne besondere Extras. So ist es der FANTEC SHP-250AJ geworden.

 

Ein sehr einfaches Modell, mit simpler Technik, einfachem Anschluss und schöner Optik. Der Kopfhörer ist eher angenehm beim tragen und liegt auf den Ohren anstatt diese zu umschließen, genau das was ich wollte und für einen guten Preis. Es sitzt angenehm und wirkt beim tagen ok, aber es gibt natürlich auch Luft nach oben, lediglich habe ich gerade kein Vergleichsmodell.

 

Der FANTEC SHP-250AJ Stereo Kopfhörer ist wie der Name schon sagt ein Stereo Kopfhörer (on Ear). Von einem mir unbekannten Magazin namens „Ear In: Das Magazin für Kopfhörer und Zubehör.“ gab es laut einer Aufschrift auf der Packung auch eine sehr gute Bewertung, was ich bisher nur bestätigen kann, wenn man nicht mehr erwartet, als das was man erwarten kann. Ton und Tragekomfort sind gut auch dank der weichen Polsterung an Ohrmuscheln und Kopfbügel. Die Größe des Bügels lässt sich auch verstellen. Ja, es handelt sich um ein Modell mit Kabel und das war auch ganz bewusst so gewählt. Die Kabelführung ist einseitig (Kabellänge 1.2 m) mit 3,5 mm Audioklinkenstecker. Etwas negatives ist mir bei der Verarbeitung nicht aufgefallen.

 

Natürlich reichen die 1,2m nicht vom Fernsehern zum Kühlschrank … darum habe ich mir ein 7,5m Verlängerungskabel geholt mit dem ich relativ genau zum Kühlschrank gelange und dabei weiter Fernsehen kann. [Das separat geholte Kabel ist ein deleyCON PREMIUM 7,5m HQ Stereo Audio Klinken Verlängerungskabel – 3,5mm Klinken Buchse zu 3,5mm Klinken Stecker – METALL – vergoldet. Dabei muss man damit rechnen, dass die Buchse nicht perfekt auf die Klinke passt.]

 

Andere günstige Kopfhörer sehen im Detail nicht immer so gut aus und darum viel die Entscheidung auf dieses Modell. Die Klangqualität ist ok, natürlich gibt es unterschiede zu hochwertigeren Modellen und das merkt man zumindest nach genauem Vergleichen. Manch ein Ton kling dumpfer, heller, es hat viel weniger Bass und auch andere Aspekte werden nicht so gut wiedergegeben, aber für den Preis bei Kopfhörern ist man auch am unteren Ende der technischen Aspekte und braucht kein High-End Gerät erwarten. Trotzdem ist der Kopfhörer fürs Fernsehen oder anhören von Hörspiel vollkommen ausreichend und somit geeignet, nicht perfekt aber passt. Bisher eine gute Entscheidung, solange man es nicht mit einem teuren Kopfhörer vergleicht.

 

Beispielsweise mein 8.1 Headset und ein altes, inzwischen kaputtes 8,1 Headset braucht man gar nicht zum Vergleich heranzeihen, da die natürlich etwas viel spezielleres bieten.  

 

https://blackedgold.wordpress.com/2014/12/13/fantec-shp-250aj-stereo-kopfhorer/

13. DEZEMBER 2014 BLACKEDGOLD.COM

ROCCAT KULO VIRTUAL 7.1 USB GAMING HEADSET

ROCCAT KULO – VIRTUAL 7.1 USB GAMING HEADSET

 

Mein altes Roccat Gaming Headset ist nach ca. 4 Jahren leider nicht mehr vollständig funktionsfähig, daher habe ich mir einen Nachfolger gekauft.

Das ROCCAT KULO – VIRTUAL 7.1 USB GAMING HEADSET befindet sich nun im Dienst und gesellt sich zu einigen anderen Roccat Produkten.

 

Was kommt im Paket?

Stereo Sound? ist ab und an ok aber grade bei bestimmten Spielen ist es wichtig das man auch die Richtung aus der die Geräusche kommen wahrnimmt. Ein Großer Vorteil an solchen Headsets ist der Plug & Play Anschluss ohne Treiber, ohne USB Anschluss und eine somit gegebene Vielseitig- uns Einsetzbarkeit. Aber aus Stereo wird in diesem Paket dann  7.1  und  das geht dank einer beiliegenden externen 7.1 USB Soundkarte von Roccat für virtuellen Surround Sound (Plug & Play).

 

Die Verpackung ist typisch Roccat und hat einen direkten Wiedererkennungswert. Schwarz und blau, dazu die schräge an der Verpackungsseite und das Logo führen dazu das man die Packungen immer direkt wiederfindet. Auf der Verpackung selbst befinden sich immer gute Produktbilder und Erklärungen zur Funktion, damit ist Roccat beim Verpackungsdesign weit vorne.

 

Das Gaming Headset ganz allgemein betrachtet wirkt solide und macht vom Material und der Verarbeitung einen guten Eindruck. Aus meiner Sicht gibt es auf dem Markt zurzeit ungefähr die Preisschichten von ca. 9€, 30€, 45€, 60€, 80€, 120€, 150-200€ und nach oben kaum Grenzen. Das Gaming Headsetpaket ROCCAT KULO liegt momentan bei ca. 79€ (Stand 01.16) und gehört damit bereits nicht mehr zu den günstigsten und weckt auch eine gewisse Erwartungshaltung. Das Material wirkt vom optischen Vergleich mit einigen anderen Produkten auf dem Markt bereits hochwertiger. Aber Qualität macht den Preis alleine noch nicht akzeptabel, daher kommt noch eine Soundkarte mit und ein paar nette Funktionen. Natürlich gibt es das Gaming Headset und die extra Soundkarte auch separat zu kaufen.

 

Die Soundkarte macht hier den Unterschied. Warum sollte man für den Preis einen Stereo Headset kaufen wenn da nicht noch was dabei ist. Im Set kommt eine separate Soundkarte mit, wodurch der Ton so angepasst wird das man die Wiedergabe wie bei 7.1. empfinden soll. Sprich es handelt sich um eine 7.1 USB Soundkarte die Virtual Surround Sound erzeugt und Anschlüsse für einen Mikrofon- und einen Kopfhörer– Klinkenstecker bietet. Eine separate Treiber CD wird nicht benötigt, dank Plug & Play.

 

Ein paar Tage ist das Headset nun im Einsatz und natürlich ist es etwas anderes wenn ein Lautsprecher hinter einem steht und dort der Ton für das Gehör merklich aus einer anderen Richtung kommt, aber für Kopfhörer ist das schon ordentlich (grade für Stereo). Zum ausprobieren habe ich u.a. mal dieses Video verwendet DTS Headphone:X Sound Check Demo. Unterschiedliche Ausgangspunkt für den Ton wie bei Souroundsound üblich kann man mit der Kombination von Roccat Kulo und der Soundkarte sehr gut darstellen, lediglich wenn der Ton von hinten kommen soll merkt man das leider nicht unbedingt deutlich. Der Unterschied wenn Ton von den Seiten oder von vorne kommt ist klar erkennbar. Was macht die Soundkarte mit anderen Stereo Kopfhörern? Der Surround Sound funktioniert bei einem anderen Kopfhörer den ich ausprobiert habe. Die Tonqualität hängt aber von der Qualität des Kopfhörers ab.

 

Der Ton geht nur mit einem Vergleich, also her mit meinen wirklich nicht so schlechten 10 € Stereo Kopfhörern. Die Tonqualität ist ein gewaltiger Unterschied :). Der Kulo Kopfhörer steht auch den großen Gaming Headsets in nichts nach und bietet einen satten, guten und angenehmen Ton mit Bässen und Höhen. Für den Ton im Gaming Headset sorgen zwei 40 mm Lautsprecher mit Neodymium Magneten und Mylar Membranen, klingt schon mal gut. Wer jetzt noch einen Lautstärkeregler haben möchte der finden diesen auch am Kabel, unweit des Headsets. Hier kann man die Lautstärke über die „SLIM’REMOTE CONTROL“ Stufenweise leiser und lauter schalten. Diese Lösung ist platzsparend gelöst, warum allerdings kein Drehschalter eingebaut wurde ist mir ein Rätsel. Der Schiebeschalter lässt sich etwas schwerfällig bedienen.

 

Die Ohrpolster im Set kommen die Polster gleich zu zweit. 2 verschiedene Ohrpolster Sets sind dabei, davon ist eins bereits montiert und eins liegt separat verpackt bei. Moment mal! Kann man die Ohrpolster wechseln? JA! Toll! Neben der Verkabelung gehören die Auflagepunkte der Ohrmuscheln zu den klassischen Schwachstelle aller Kopfhörer. Das löst sich hier ein wenig auf da man die Ohrpolster austauschen kann, genau das ist ein Punkt der mich am Produkt überzeugt hat. Das System zum austauschen ist simpel: Man dreht das Polster in eine Richtung (ca. halbe Umdrehung) und es geht ab. Die Montage des neuen Ohrpolsters ist genauso einfach. Mit dabei sind nun zwei verschiedene Ohrpolster, das eine ist ein weiches Polster mit Vertiefung „Velvet Donut“ und das andere ein weiches Polster mit festerer Oberfläche „Memory+ Kissen“, mit relativ weicher Kunststoffoberfläche, dafür ohne Vertiefung. Die Memory+ Kissen können zu Anfang etwas unangenehm auf den Ohren drücken. Besonders gut ist hier aber das man bei eintretenden Verschleiß der Polster (und der wird kommen) diese einfach auswechseln kann oder sich z.B. mit handwerklichem Geschick selber welche anfertigt. Die Polster haben jeweils auch eine Außengeräuschdämpfung und das klappt unerwartet gut.

 

Der Tragekomfort ist gut bis sehr gut. Im Vergleich zu meinem vorherigen, größeren Headset fällt mir auch das dieses hier sehr leicht ist, 178 Gramm und dazu kommt noch ein sehr gutes Polster am Kopfband wodurch dort nichts drückt. Die Höhe ist auf vier Positionen verstellbar und reicht aus um die Höhe gut anzupassen. Warum ist es dann nicht sehr gut? Nun ja, für mein empfinden (ist aber auch von der Kopfgröße abhängig) ist das Headset fast ein klein wenig eng anliegend geraten. Ein paar Millimeter weiter hätten dem Produkt nicht geschadet. Grade mit den Memory+ Kissen kann der Sitz dadurch nach ca. 2 bis 3 Std. etwas unangenehm werden. Am Ende Überzeugt aber das geringe Gewicht und das man keinen Druckpunkt auf dem Kopf hat. Schwerere Kopfhörer können die Kopfhaltung negativ beeinflussen, somit ist dieses Headset ergonomischer als andere.

 

Das Mikrofon ist mit einem Mikrofonarm am Headset integriert. Die Qualität des Mikrofons ist meiner Meinung hervorragend und die Geräuschaufnahme ist sehr gut. Mit Standard Einstellung hört man den Fernseher ein paar Meter weiter klar und deutlich, das konnte das alte Headset nicht. Generell ist die Klangqualität des eingehenden Tons sehr gut. Nach kurzer Anpassung in den Einstellungen ist dann alles bereit fürs spielen und kommunizieren mit Mitspielern. Eine Besonderheit an diesem Headset ist die „Automatic Mic-Mute“ Funktion, d.h. einfach das Mikrofon nach oben klappen und schon ist es stumm geschaltet. Das ist generell gut gelöst aber auch ein System mit Vor- und Nachteilen. Man muss keinen Knopf drücken um es Stumm zu schalten, ja aber man muss es immer hoch und runter klappen was schon nervend sein kann wenn man dies öfter machen muss. Die Qualität des Mikrofons überzeugt mich aber vollkommen.

 

Fazit:

Wer kein großes Gaming Headset haben möchte oder nicht noch mehr ausgeben will, der ist hier richtig. Tragekomfort und Tonqualität überzeugen und bringen einen über kleine Kritikpunkte hinweg. Die mitkommende Soundkarte macht das Paket komplett und konkurrenzfähig.

Mir gefällt das Headset.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2016/01/07/roccat-kulo-virtual-7-1-usb-gaming-headset/

7. JANUAR 2016 BLACKEDGOLD.COM

PC Zubehör

Computer Maus

Mad Catz­ R.A.T.1

MAD CATZ­­ R.A.T.1 MOUSE

Eine Computermaus, luftig leicht und mit Innovativem Konzept.

 

Hier geht es um die Mad Catz R.A.T.1 im Originalzustand. Da es sich bei dieser Maus um ein Konzept zur Modifizierung handelt sind Kritikpunkte ggf. weniger relevant da einzelne Komponenten der Maus verändert werden können. Ergänzende Komponenten können z.B. mit 3D Druckern erstellt werden oder später ggf. von der Firma erworben werden. Ich fand das Konzept schon mal toll und habe mir die Maus gekauft um mir einen Eindruck zu verschaffen.

 

Es fällt direkt auf das diese Maus nicht so aussieht wie andere Mäuse, denn hier fehlt die Mitte. Das Konzept dahinter ist einfach aber genial. Man nimmt einen Rahmen (der rote Teil) und lässt alle anderen Komponenten als separate Bauteile ergänzen. So ist der vorderer Teil / Mauskopf mit Sensor und Tasten sowie USB Anschluss ein eigenständiges Element, genau wie die hintere Handauflage.

 

Aber erst mal schauen wir uns die Maus nochmal genau an. Optisch ist die Maus so eine Sache :) Eigentlich sieht die Maus super aus, andererseits stört mich der hintere Teil (Handauflage) der Maus, den dort sieht es optisch zwar ähnlich aus wirkt aber nicht ganz passend.

 

Von der Größe her bewegt sich die Maus bei ca. 6,7 cm Breite (an der breitesten Stelle), ca. 11.0 cm Länge (bei maximaler Länge; Kabelansatz nicht mit gemessen)  und einer Höhe von  ca. 3,4 cm. Das Gewicht liegt bei ca. 50g  laut Hersteller. Zum Verglich meine anderen Maus: Breite 7.5 cm , Höhe 4.0 cm , Länge 13.0 cm , Gewicht 120 g. Die Mad Catz­ R.A.T.1 Mouse hat ein flaches Design, ist absolut federleicht und von der Länge her ok.

 

Die Basis stellt der Mauskopf dar. Hier gibt es neben den Haupttasten noch ein Vier-Wege-Mausrad. Die R.A.T.1 bietet 6 programmierbare Tasten und kann von 250 bis 3500 dpi durchgeschaltet werden (Genau Einstellungsoptionen kommen im Nächsten Teil des Tests).

 

Bei der Demontage sieht man die 3 Komponenten der Maus: ein „Tripod Chassi“ in rot, das „Detachable Sensor Module“ in weiß und ein „2-position palm rest„. Man sieht hier bereits das sich das Sensor Modul nur als Gesamtstück austauschen lässt.

 

Alleine für sich genommen ist das Sensormodul auch gleichzeitig eine sehr transportable kleine Reisemaus. Die Montage und auch die Demontage geht ganz einfach. Die Teile müssen nur einrasten bzw. gelöst werden, haben dabei aber keinen großen Aufwand verursacht.

 

Und hier ist dann am Ende der Maus noch die Handauflage. Eine der größten Innovationen die man sich bei einer Maus wünschen kann: das anpassen der Länge. Eine Super Idee nur leider gibt es nur zwei Positionen zwischen denen man wechseln kann. Insgesamt bleibt die Maus damit relativ kurz. ABER hier kann man später z.B. mit neuen Bauteilen ein neues Element erstellen und die Maus so an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Angeschlossen wird die Mad Catz­ R.A.T.1  über USB. Das finde ich gut da ich keine kabellosen Mäuse mag. (USB 2.0)

 

Ich habe die Maus an einen mit Win10 laufenden PC angeschlossen und einmal neugestartet. „Plug and play“ hat nicht funktioniert und Win10 hat nicht von alleine nach Treibern gesucht (unüblich). Dann bin ich auf die Webseite des Herstellers gegangen und habe mir den aktuellen Treiber heruntergeladen und installiert. Das hat funktioniert und die Maus läuft.

 

Die Maus bedient sich ganz gut. Die Lage in der Hand ist gut und das geringe Gewicht ist nicht mal sonderlich störend. Zwar ist die Maus wirklich etwas kurz aber wäre dahingehend modifizierbar. Edit the 3D files with […] CAD software. Send your finished files to […] printer, and they’ll print it for you in your choice of material (metals, plastics and more). Quelle: http://madcatz.com/rat1/ 12.03.16  dort findet man auch die entsprechenden Dateien zum bearbeiten.

 

Ich habe mir mal die Dateien für die Handauflage angeschaut: Das sind Vorlagen für die Handauflage in verschiedenen Bearbeitungsstadien bzw. Optiken. Zum Bearbeiten braucht man zumindest etwas Ahnung und das größte Problem ist das auftreiben eines 3D Druckers oder einer Industrie Fräße. Wobei die Fräßen sind einfacher zu finden, z.B. bei Metallverarbeitenden Unternehmen oder auch bei Holzfirmen. Letzteres ermöglicht auch eine Holzauflage für die Maus, eigentlich eine coole Idee.

 

Die Tasten funktionieren gut und alle wie gewohnt. Erwähnenswert ist der kleiner Kippschalter oberhalb des Mausrads. Dieser ermöglicht z.B. das vor und Zurück gehen im Browser. Die Tasten haben alle einen angenehmen Widerstand, wobei der Widerstand nicht so angenehm ist wie z.B. bei meiner anderen Gamingmaus. Zum reinen Spielen ist die Maus aber ok. Das z.B. Büroarbeiten wären damit allerdings nicht meine Lieblingsbeschäftigung. Die Haupttasten klicken relativ Laut, also wesentlich lauter als meine andere Maus. Das Gleitverhalten der Mausunterseite ist ok.

 

Hinweis: In Zukunft soll es auch andere Sensormodule geben, womit auch die Tasten ggf. Hochwertgier werden.

 

Zum Thema programmierbare Tasten: Soweit ich das mitbekommen habe gibt es dafür Software auf der Herstellerseite. Direkt durch den Treiber gibt es nichts ersichtliches um entsprechende Einstellungen ohne Extra Software vorzunehmen. Die Software inkl. Beschreibungen könnt Ihr hier finden www.madcatz.com. Diese Lösung ist ok und stört nicht weiter, außer man hat einen PC ohne Internetanschluss oder man möchte alles direkt fertig haben.

 

Insgesamt ist die Maus in der Bedienung teils angenehmer als gedacht, teils aber auch nicht so schön wie bei anderen Mäusen. Die optionalen Modifikationen, wofür die Maus auch entworfen wurde sind sehr zu empfehlen. Ich muss mich mal umschauen wo jemand eine Fräße hat und evtl. ein CAD Programm bedienen kann (selber machen geht auch aber ist auch Arbeit sich das anzulernen damit es gut wird) .

 

https://blackedgold.wordpress.com/2016/03/10/mad-catz%C2%AD%C2%AD-r-a-t-1-mouse-madcatz/

10. MÄRZ 2016 BLACKEDGOLD.COM

https://blackedgold.wordpress.com/2016/03/12/mad-catz%C2%AD-r-a-t-1-mouse/

TITANWOLF ADMIRAL | GAMING LASER MOUSE

TITANWOLF – GAMING LASER MOUSE „ADMIRAL“

„HIGH PRECISION GAMING LASERMAUS“

 

In der Packung enthalten: Lieferumfang: Titanwolf ADMIRAL Wired Gaming Laser Mouse + 4 x 3,9g Gewichte + Software-CD + Bedienungsanleitung (GER)

 

Die technischen Daten (Quelle: titanwolf-gaming.de):

  • Abmessungen: 45 x 83 x 128 (H x B x L in mm)
  • Gewicht: 165g inkl. Gewichts-Feinjustierung (4 x 3,9g)
  • Kabellänge: ca. 170cm
  • 14 Tasten |davon 12 programmierbare Tasten
  • 4-Wege-Mausrad | 5 Seitentasten
  • 5 speicherbare Einstellungs-Profile
  • 16400 DPI Abtastrate* | DPI einstellbar
  • Farbe: schwarz
  • Konfigurierbare LED-Beleuchtung (RGB) – Farbe aber an die DPI gebunden
  • Ergonomische Bauform & geeignet für Rechtshänder
  • Gummierte Oberfläche für sicheren Grip & Langlebige Gleitpads
  • *Avago A9800 Lasersensor (Max. Höchstgeschwindigkeit: 150 IPS (Inches per Second), Maximale Beschleunigung: 30g, Frame-Rate: 12000 FPS, variable Polling-Rate bis 1000Hz)

Über die Software kann man folgendes konfigurieren: Report-Rate, Maus-Sensitivität, Scroll-Geschwindigkeit, Doppelklick-Geschwindigkeit, Konfiguration der Maustasten, DPI-Einstellungen, Lighting-Modus, Makro-Konfiguration. Für die Installation der Software benötigt man ein Windows Betriebssystem mit mindestens XP und aktuell bis Win. 10, sowie 20MB freier Speicherplatz. Zu Apple OS oder Linus steht nichts direkt ersichtlich dabei.

 

Wie habe ich diese Maus rausgesucht? Ich habe mehrere Computer-Mäuse rausgesucht und mir die Größenabmessungen notiert. Gesucht habe ich eine möglichst große Maus. Aktuell habe ich bereits 2 andere Mäuse im Einsatz, allerdings ist eine schon mehrere Jahre alt und hat durch die hohe Klickrate einen nicht mehr gut funktionierende linke Maustaste („Warhammer Vermintide 2“ und „Grim Dawn“ haben die Mäuse stark beansprucht). Die andere hat eine etwas zu kleine Größe. Nun ist auch die „Admiral“ nicht die Größte auf dem Markt, gehört aber zu den größeren und hat ein gutes Aussehen. Die aktuell größte Maus, die noch regulär Verkauft wird und die ich finden konnte, wäre von einem anderen Hersteller und mit kosten über 150€, was ich nicht ausgeben möchte. Am Ende hat mich bei der „Admiral“ die Abmessung + Preis + Optik zum Kauf geführt. Man weiß ja vorher eh nicht wie die Maus genau sein wird.

 

Ausgepackt:

Sieht auf den ersten Blick alles sehr gut aus und auch der zweite Blick lässt alles gut dastehen. Lediglich ein weißer Klebstoffrest an einem Gleitpad ist zu sehen und sonst passt alles. Die Maus Wirkt gut verarbeitet und qualitativ sehr gut. Beim ersten Drücken auf den Tasten fühlen sich diese etwas leichtgängiger an als bei meinen anderen beiden Mäusen und auch das Mausrad dreht sich dezent leichter, aber fühlt sich alles angenehm an. Die Extrataste neben dem linken Mauszeiger ist gut erreichbar und stört nicht beim regulären nutzen. Die 5 Seitentasten lassen sich mit dem Daumen bedienen, dabei sind 2 der 5 Seitentasten einfach zu erreichen und 3 eher nur mit leichtem bis stärkerem Umgreifen oder etwas Übung. Die Seitenablage für den Ring- und kleinen Finger bietet eine gute Ablage für die Finger ist aber so gearbeitet, dass der kleine Finger ganz nahe am anderen liegt; Geschmackssache. An der Unterseite kann man die LED Beleuchtung An und Aus Schalten, was richtig gut ist und daneben findet sich noch ein Schalter neben dem Sensor mit „500Hz, 1000Hz, 250Hz und nochmal 500Hz“. Warum es 2x 500Hz sind weiß ich leider nicht und muss nachfragen. Das Mauskabel hat eine Textilummantelung.

 

Positiv / Negativ / Gemischt aufgefallen:

  • Die Pfeil-Markierungen auf den Haupttasten haben eine feine Kante und fühlen sich, zumindest ganz zu Beginn, minimal störend an. So wie wenn ein kleiner Krümel auf der Taste liegt. Muss man sich dran gewöhnen, da das andere Mäuse nicht haben.
  • Die Fingerauflage auf der rechten Seite ist etwas zu schmal, da ich die Finger nie so halte, wie es die Form vorgibt. Mehr dazu weiter unten im Beitrag, als Änderungswünsche.
  • Die Maus ist etwas leicht, auch mit den Gewichten drin, was aber andere Mäuse auch sind.
  • Der Ein- / Aus- Schalter für die LED Beleuchtung ist TOP!
  • Die RGB Beleuchtung stell die DPI visuell dar, lässt sich aber nicht unabhängig von der DPI auf eine gewünschte Farbe stellen. Lediglich der Licht-Modus ist relativ vielseitig wechselbar.
  • Die Installation gibt es in Englisch oder Chinesisch (hoffe die Schriftzeichen sind das). Auf Englisch ist das Menü aber einfach und selbsterklärend, bis auf die Detail DPI Anpassung, die auf den ersten Blick etwas komplexer wirkt.
  • DPI kann sehr fein abgestimmt werden, sogar für die einzelnen Achsen.
  • DPI lässt sich auch mit Tasten direkt + und – anpassen
  • Man kann Makros Einstellen / Aufnehmen (benötige ich aber nicht)
  • Die Maus angeschlossen wird von Win10 sofort erkannt und ist einsatzbereit. Die Software muss aber dennoch von der Mini-CD installiert werden, was sehr schnell erledigt ist. Die Maus rutscht gut über das Mauspad und liegt soweit gut in der Hand.
  • Die untere Auflage für den Zeigefinger ist leider etwas zu nahe / zu klein für mich, da ich den Finger nie so nahe dran halte. Die Größe der Maus ist aber insgesamt sehr angenehm und die Ablagefläche für die Finger ist generell gut. Das Mausrad scrollt angenehm in der Geschwindigkeit.

Beim Spielen haben ich Warhammer Vermintide 2 ausprobiert, ein Spiel bei dem man ununterbrochen links und rechts klickt, um Angriffe auszuführen oder zu blocken. Dabei läuft alles wunderbar, sobald ich eine gute DPI Höhe gefunden hatte. Bei mir steht die Maus nun auf „Grün“ für die DPI. Die linke Maustaste geht relativ leicht, wie bei anderen Mäuse auch gerne mal, fühlt sich aber gerade einen Hauch leichtgängiger an. Insgesamt gibt es aber nichts auszusetzen und wirkt sehr gut und liegt gut in der Hand.

 

  • Man kann die Individuellen Anpassungen in verschiedenen Profilen speichern und kann so für verschiedene Spiele oder Spieler eigene Einstellungen ablegen.
  • Die Oberfläche der Maus ist eher glatt aber man rutscht nicht mit der Hand drüber. Auch ist die Oberfläche, zumindest auch über etwas längere zeit recht kühl, wird also nicht zu heiß.

 

Meine persönlichen Änderungswünsche:

  • Die rechte Seite der Maus, mit den Fingerauflagen, einen halben cm breiter machen. Alternativ ein anpassbares Stück anbringen. Ich halte den kleinen Finger nie ganz genau am anderen Finger und brauche daher einen Hauch mehr Abstand.
  • Auch ein paar größere Gewichte zum variieren wären toll. Gerne auch welche mit 10g. Mir persönlich ist die Maus, wie auch alle anderen Mäuse auf dem Markt, manchmal zu leicht.
  • Die Maustaste Links könnte etwas mehr Widerstand bieten.
  • Die Maus könnte auch noch einen cm länger sein.

Fazit:

Eine angenehm große Maus, mit guter Handhabung. Es gibt die Möglichkeit für Makros und sehr individuelle DPI Einstellungen. Die Form gefällt mir, bis auf die im Beitrag aufgeführten Punkte zur Fingerablage und dann fehlt mir eine unabhängige Farbwahl für die Beleuchtung, aber ansonsten ist die Maus richtig gut. Was die Maustasten aushalten sieht man dann erst über lange Zeit :) Soweit ein sehr gute PC-Maus.

 

Was mir noch aufgefallen ist: Die DPI Einstellung hat dann auch eine meiner anderen Mäuse verstellt, bzw. ist dort dann die DPI ganz runtergegangen. Umgekehrt scheint es keine Auswirkung zu haben.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2019/01/07/titanwolf-gaming-laser-mouse-admiral/

7. JANUAR 2019 BLACKEDGOLD.COM

ROCCAT KANGA XXL | Mauspad

ROCCAT KANGA XXL

Choice-Cloth Gaming Mousepad

 

In der Variante: 33 x 85 x 85 cm (850 x 330 x 2mm)

Mauspads gibt es viele, aber es gibt auch Unterschiede. So gibt es z.B. verschiedenen Oberflächen, Unterseiten, Formen, Farben, Größen und auch Extras wie Gelauflagen oder Licht. Hier seht ihr ein großes Mauspad, mit dem man dann Maus, Tastatur und eben die Handauflageflächen abdecken kann.

 

Dieses Mauspad hat die Abmessung 33 x 85 x 85 cm (850 x 330 x 2mm) und ist damit besonders groß. Das Pad ist sehr gut verarbeitet und die Oberfläche ist für Gaming Mäuse bis 24000 DPI optimiert und getestet. Eine präzise Kontrolle über den Mauszeigers ist damit möglich. Die gummierte Unterseite gibt bei diesem Pad einen guten Halt auf zahlreichen Flächen.

 

Oben ist das Mauspad mit feiner Struktur sehr glatt und an der Unterseite gibt es eine gummierte Auflage. Nach dem auspacken hat das Pad nur einen leichten Geruch vom Material und auf normaler Distanz nicht wahrnehmbar. Der leichte Geruch ist nicht unangenehm. Die Oberfläche hat eine leichte Struktur, kann soweit als glatt eingestuft werden. An der einen Ecke ist das Logo und der Name des Pads aufgedruckt. Die Unterseite riecht etwas kräftiger nach Gummi, aber auch nur aus der Nähe. Die Unterseite hat eine etwas ausgeprägtere Struktur und erzeugt somit mehr Reibung, wodurch das Mauspad nicht rutscht. Auf meinem glatten Tisch bewegt sich das Pad kein Stück.

 

Die Maus, bei mir eine alte Variante der Roccat Kone, lässt sich problemlos über die Oberfläche bewegen. Bei der Bewegung gibt es einen leichten Ton von der Reibung der Oberfläche, aber nicht weiter auffällig. Eine Alternative hier wäre ein komplett glattes Mauspad mit anderer Oberfläche. Die Ränder des Kanga sind ganz exakt gearbeitet und haben alle Enden auf der gleichen Höhe (2 mm dicke). Nähte oder Unebenheiten gibt es nicht.

 

Durch die Größe des Pads kann man eine gute Länge abdecken und so z.B. nicht nur die Maus, sondern auch die Tastatur auf das Mousepad stellen. Beim Spielen und beim Arbeiten am PC wird damit nichts so schnell verrutschen. Die Maus bewegt sich ganz gut über die Fläche und verhakt sich nicht.

 

Fazit:

Insgesamt eine gute Ergänzung zum PC. Natürlich reicht auch ein normales Mousepad, aber wer öfter am PC sitzt, der freut sich über die größere Fläche, die gleichmäßigen Ränder, den rutschfesten Boden und die Möglichkeit auch die Tastatur aufzulegen. Im normalen Alltag braucht man ein solches Mauspad vermutlich weniger und auch Spieler werden mit einem einfach Mauspad zurechtkommen, aber spätestens wer etwas energischer spielt oder einen glatten Tisch hat, oder einfach beim Spielen z.B. die Tastatur wegrutscht, der sollte sich für ein Großes Mauspad entscheiden. Insgesamt ein sehr gutes Mauspad mit guter Größe und sehr guter Qualität.

 

Nachtrag: Auf Dauer neigt die leicht raue Oberfläche zum ansetzen von Schmutz, daher muss man die Fläche regelmäßig pflegen. Komplett glatte Mauspads sind da evtl. weniger anfällig.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2018/05/03/roccat-kanga-xxl/

3. MAI 2018 BLACKEDGOLD.COM

ROCCAT APURI | Mouse Bungee

ROCCAT APURI

Active USB Hub with Mouse Bungee

 

Man merkt das man alt wird wenn die Geräte die man seit Jahren nutzt, die immer noch funktionieren und jeden Tag im Einsatz sind nicht mehr hergestellt werden :D Aber vielleicht werden diese ja bald neu aufgelegt.

 

Z.B. meine PC Maus gibt es inzwischen in einer neuen Version, aber die alte Variante wird nicht mehr hergestellt, funktioniert aber zum Glück noch unter Windows 10 mit den alten Treiber. Auch noch funktionierend der Roccat Apuri USB HUB.

 

Eigentlich könnte man meinen sowas nicht zu benötigen aber wenn man sowas hat, dann ist es schon toll. Die USB Anschlüsse sind gerne mal auf der Rückseite der PCs und stehen nicht immer so nahe das man bequem dran kommt. Zwar haben meine PCs bisher immer USB Anschlüsse zusätzlich auf der Oberseite gehabt, nur der PC stand generell nie so nahe das man bequem z.B. einen USB Stick einstecken konnte. Aber dafür habe ich ja den Aprui HUB. Praktisch ist dann noch der Mauskabelhalter. Ich mag seit früher immer noch nur Kabelmäuse und da braucht man Kabelhalter doch öfter da die Kabel sonst z.B. am Tisch herunterhängen oder sich im Kopfhörerkabel verheddern.

 

Dank optionalen extra Stromanschluss kann man die vier Slots auch mit größeren Geräten wie z.B. externen Festplatten nutzen die nur eine USB Stromversorgung haben. Mehrere USB Sticks, Festplatten oder die Kamera anschließen ist kein Problem. Ohne extra Strom funktionieren auch zwei USB Sticks gleichzeitig oder USB Stick und Gamepad, was aber natürlich je Gerät unterschiedlich sein kann. Angeschlossen wird der Apuri über einen Micro USB Port, der am PC an einen USB Port anschließt.

 

Bin ja gespannt ob es eine Neuauflage des Apuri geben wird. Von der Konkurrenz gibt es solche Produkte noch.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2016/01/31/roccat-apuri/

31. JANUAR 2016 BLACKEDGOLD.COMBEARBEITEN

Festplatte

Grafikkarte

WESTERN DIGITAL GOLD EDITION 2TB

WESTERN DIGITAL GOLD EDITION 2TB

WD 2TB WD2005FBYZ Gold 7200 SA3. HDD Festplatte. Serie „WD Gold“, Modellbezeichnung „WD2005FBYZ“

 

Bei der WD Gold 2 TB handelt es sich um eine Festplatte, die eher für Server gedacht, aber natürlich auch in einem normalen Computer nutzbar ist. Vermutlich ist die Platte allerdings auf einen Dauerbetrieb ausgelegt und dahingehend optimiert.

 

Es ist eine 3,5 Zoll Festplatte mit 2 TB Kapazität und 1x 15-Pin Stromanschluss, sowie einem 1x SATA/600 Anschluss. Datentransferrate – Lesen: 200 MB/s. Drehzahl: 7.200 U/min. Sektorengröße: 512 Byte. Cache: 128 MB. Abmessungen: Breite: 101,6 mm x Höhe: 26,1 mm x Tiefe/Länge: 147 mm. In meinem Tower ist die Platte nun in einer Festplatten-Schiene befestigt.

 

Meine alte Festplatte, eine andere Marke und schon seit ein paar Jahren im Einsatz, hat inzwischen den S.M.A.R.T. Status “bad” erhalten und mehrere Bereiche können nicht mehr ausgelesen werden, daher musste eine neue Festplatte her.

 

Die Suche nach einer Festplatte ist dabei ebenso einfach wie bei allen anderen Bauteilen für PCs … also gar nicht einfach. Viele Produkte, viel Ähnlichkeiten, unterschiedliche Preise und am Ende weiß man nicht mehr was man mit den ganzen Informationen Anfange soll. Jemand der sich stetig damit beschäftigt (Interessierte & Profis) wissen ungefähr was man nutzen könnte, aber am Ende liest man erstmal nur „Datenblätter“. Aktuell findet man viel zu große Festplatten mit 16 TB und mehr, aber ich möchte ungern mehr als 2 TB haben, da sonst zu viele Daten auf einmal weg sein könnten, wenn etwas schief geht. Viele Testplattformen berichten auch über Festplatten, aber jede Platte kann ja individuell sein und die Tests sind schnell veraltet (was ggf. nicht schlimm ist). Auch ist immer die Frage, wie wird ein Langzeitprodukt getestet? Einmal die Eckdaten vergleichen und die Zugriffsgeschwindigkeit sind nett, aber die Haltbarkeit und Störanfälligkeit kennt man dadurch auch nicht. Damit gibt es zwar Empfehlungen und bei Händlern hunderte positive Bewertungen, aber auch zahlreiche negative. Weiterhin bleibt man ratlos und entscheidet sich am Ende für eine Mischung aus dem gewünschten und Händlerangeboten. Wer ein bisschen tiefer gräbt, findet hier und da gute Berichte, aber ein Fragezeichen bleibt eigentlich immer.

 

Meine Überlegungen: HDD 2 TB und Maximal 4 TB, gute Geschwindigkeit, namhafter Hersteller, nicht mehr als 150 € (ist leider schon viel Geld, aber es gibt auch Modell zwischen 50€ & 60€. Für alle denen das egal sein kann, gibt es auch preislich teurere Modelle).

 

Meine Auswahl: Nach mehrere Stunden Recherche hat man dann ein paar Angebote gesehen und Kommentare gelesen, hat aber im Endeffekt nur wenig Wissen dazugewonnen. Bei mir hat es dann zwischen zwei Herstellern geschwankt, wobei eine Platte im Angebot bei ca. 60 € lag, allerdings einige Bewertungen auf einige Montagsmodelle hinwiesen (zwar selten und über Jahre verteilt, aber mehrmals selten ist häufiger) und die andere Wahl war eine Western Digital Gold Edition für etwas über 100€ + Versand (auch bei der Platte gibt es hier und da ein paar Berichte von Montagsmodellen, aber war am Ende irgendwie überzeugender). Am Ende habe ich mich, immer noch recht unschlüssig, für die Western Digital entschieden, da ich bei der Firma die Editionsbezeichnungen mag. Bauchentscheidung. Die Platte ist recht zügig in der Leserate und hat eine gute Cache Größe. Manchmal werden Platten mit langsameren Umdrehungen als haltbarer genannt, aber die letztendliche Haltbarkeit ist eh Glückssache.

 

Nach der Einrichtung der Platte stehen bei meiner Festplatte 1907728 MB (1907,728 GB) zur Verfügung, also nicht ganz 2 TB. Das liegt ggf. an Systemstellen die für Plattendaten reserviert sind, o.ä. Diese Werte schwanken immer ein wenig.

 

Die Platte, wie auch viele andere die man so findet, ist als NAS Festplatte (für Server usw.) ausgewiesen und immer wieder liest man die Frage ob diese auch in Spiele PCs (Gaming Computer) verbaut werden kann und es spricht halt nichts dagegen. Man liest auch nichts gegenteiliges, bzw. bekommen Fragesteller meist keine Antwort darauf. NAS Platten sind auf lange Lebenszeit ausgelegt, allerdings ist das häufige ein und aus Schalten nicht so toll für die Festplatten / für alle Festplatten. Im normalen PC funktionieren die Platten aber genauso gut. Ggf. sind PCs, die man 24 Stunden an lässt, dafür besser geeignet? 

 

Der Einbau ist ganz einfach. Es werden die Kabel für Strom und die Datenübertragung benötigt, die vom Kabelbaum des Netzteils und von der Verbindung zum Mainboard kommen. Beim Starten und Anfahren der Festplatte ist nur kurz etwas zu hören, ansonsten läuft die Platte flüsterleise und schnell. So viel mehr wesentliches kann man dann zur Platte gar nicht sagen, außer halt technische Daten des Herstellers und Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Meist sind größere Platten etwas schneller im Zugriff, aber auch die 2 TB Variante läuft wunderbar schnell, schneller als meine alte Festplatte. Im normalen Betrieb, also beim Spielen oder Arbeiten mit Programmen merkt man da halt nichts und erst ein Test mit Software zum erfassen der Leseraten usw. bringt dann mehr Infos, aber die findet Ihr dann ggf. irgendwo im Internet :)

Als Unterstützung kann man dann noch eine schnelle SSD zum booten einbauen.

 

Die Festplatte wurde in einem kompakten Karton, eingefasst in gewellten Schaumstoff und selbst nochmals eingeschweißt zugestellt. Eine wirkliche Umverpackung, wie bei anderen Bauteilen, gibt es hier nicht (z.B. bunte Kartons für Grafikkarten). Es handelt sich um Bulk-Ware und kommt ohne Zubehör, Handbücher oder ähnliches.

 

Fazit:

Zur Festplatte selbst möchte ich nicht weiter auf die technischen Daten eingehen, da diese oft im Netz zu finden sind und auch ggf. kompetenter und richtiger aufgeführt werden. Ich habe schon seit mehrere Jahren nichts mehr in der Richtung gemacht und bin aus der Materie ziemlich raus. Im Endeffekt bleibt ja nur die Frage ob die Platte läuft und das tut sie. Die Festplatte wirkt, im Vergleich zu meiner alten Platte, schnell im Zugriff. Das merkt man z.B. beim kopieren von Inhalten zwischen zwei Festplatten oder beim übertragen von Fotos meiner Kamera auf die Platte. Geht alles angenehm schnell. Die Platte läuft aktuell flüsterleise und wird problemlos vom Rechner erkannt. Spiele und andere Anwendungen laufen selbstverständlich. Jetzt bin ich gespannt, wie lange die Platte ihren Dienst erledigt :)

 

https://blackedgold.wordpress.com/2019/12/04/wd-2tb-wd2005fbyz-gold-7200-sa3/

4. DEZEMBER 2019 BLACKEDGOLD.COM

MSI GTX 970

MSI GTX 970 

GAMING 4G

 

Das war eigentlich nicht geplant, aber so ist es ja im Leben immer. Die alte Grafikkarte lies den Lüfter nur noch mit maximaler Leistung laufen und der Fehler lies sich nicht so leicht beheben. Also neue, ungeplante Ausgaben … dafür eine MSI GTX 970. Ein bisschen mehr Leistung wollte ich ohnehin schon mal und das Schicksal lenkt das ja auch.

 

Die neue Karte ist nun eine MSI GTX 970 GAMING 4G. MSI daher, da diese als eher Stromsparend benannt wurde und im Internet keine großartigen Fehler berichtet wurden. Dazu gab es auch noch ein Computerspiel im Bundle.

Die Karte ist im Karton gut gepolstert und in einer Plastiktüte eingepackt. Die Anschlüsse sind mit Abdeckungen geschützt und ein Aufkleber mit Infos klebt auf einem der Lüfter. TORX-LÜFTER, eine Mischung aus herkömmlichen und Dispersion Lüfterblättern. Im Gegensatz zu meiner alten Karte ist diese hier nicht mehr komplett in einem Gehäuse eingefasst und hat zwei Große Lüfter. Die alte hatte nur einen kleineren. Was ist so besonders an der MSI GTX 970? Die Karte ist passiv und aktiv gekühlt! Keine Belastung für die Karte? Dann sollen die Lüfter aus sein und alles ist leise. Mehr Belastung für die Karte? Dann springen die beiden Lüfter an und kühlen. Für die optimale Kühlung sind es keine einfachen Lüfterblätter, sondern eine Kombination aus herkömmlichen und Dispersion (z.B. Verteilung ; Feinverteilung) Lüfterblättern. Leider kann ich nicht sehen, ob dies so funktioniert, also ob die Lüfter wirklich aus sind, da die im Gehäuse nach unten zeigen. Erst bei einer Belastung und dem erreichen von z.B. ca. 60° (außer man ändert die Ansteuerung) springen die Lüfter an und unterstützen die passive Kühlung. Finde ich toll und das sollte auch Strom sparen.

 

Unten liegt die Platine offen. Nach dem Einbau ist die Platine nach oben ausgerichtet und der Erfahrung nach lagert sich dort nach und nach der Staub der Jahre ab. Das MSI Logo an der Karte leuchtet im Betrieb weiß, passend zu meinem weißen Gehäuse, den weißen Gehäuse Lüftern, den weißen LEDs und den weißen Möbel :)

 

MSI GTX 970 GAMING 4G – Graphics Card ; Zubehör: Kurze Anleitung in vielen Sprachen, Stromkabeladapter 2×4 Slots auf 2×3, Adapter VGA zu DVI Anschluss.

 

Nachtrag: Der Beitrag ist von 2016 und nun haben wir 2021. Die Karte ist immer noch im Einsatz und läuft. Das neueste Spiel was ich habe und was noch läuft, ist Tomb Raider - Shadow of the Tomb Raider. Wobei die Karte dabei schon an die Grenzen kommt, was aber meist nicht an der Hardware, sondern am Zusammenspiel der Software liegt.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2016/02/13/pc-update-mit-msi-gtx-970/

13. FEBRUAR 2016 BLACKEDGOLD.COM

Netzteil

BE QUIET! PURE POWER 11 – 700W

BE QUIET! PURE POWER 11 – 700W

Pure Power 11 700W CM

Ein kurzer erster Eindruck (da es nicht in meinem PC verbaut ist, da mein altes bequiet! Netztteil noch läuft :)

 

Angaben vom Hersteller:

  • 80 PLUS Gold zertifiziert – Effizienz von bis zu 92%
  • Zwei starke 12V-Leitungen
  • vier PCI-Express-Stecker (PCIe 6+2 pin)
  • Active Clamp + SR Technologie verbessert Effizienz und Leitungsstabilität
  • DC/DC-Wandler sorgt für eine starke Spannungsregulierung – sogar bei heftigen Cross-Loads
  • Geräuschoptimierter 120mm be quiet! Lüfter
  • Fünf Jahre Herstellergarantie
  • Abmessungen: 150mm x 160mm x 86mm

Die Effizienz soll einen geringeren Energieverbrauch fördern, was zu geringeren Kosten, einer besseren Kühlung und leiserem Betrieb führt. Die 700W Dauerleistung und zwei starke 12V-Leitungen, sowie Spannungsregulierung sichern die Zuverlässigkeit und halten die Versorgung Stabil. Der 120mm Lüfter ist geräuschoptimierte und soll dank luftstromoptimierten Lüfterblätter die Geräusche durch Turbulenzen verringern. Die Kabel sind teilweise modulare, dank der beiliegender Kabel. Für PCI-Express und die Laufwerke gibt es Flachbandkabel. Das Hauptkabel ist rund zusammengefasst.

 

Das Hauptkabel hat eine länge von 550 mm, die 12V Kabel sind 600mm lang und alle anderen Kabel haben 500mm bis zu den ersten Anschlüssen und dann 150mm Abstand zu den nachfolgenden Anschlüssen. (Die Kabel haben folgende Anschlüsse: 1) S-ATA – S-ATA – HDD – FDD ; (2) S-ATA – HDD – HDD ; (3) S-ATA – S-ATA – S-ATA). Die Angaben stammen von der Verpackung.

 

Das Netzteil hat im kurzen Zeitraum indem ich es  „ausprobieren“ konnte, keine Ausfälle, liefert Strom und ist sehr leise. Es macht also das was es soll :) Die Verarbeitung wirkt sehr gut und auch die Montage ist spätestens bei moderneren Gehäusen kein Problem. Dank modularer Kabel und Kabelfixierung fürs Kabelmanagement, lässt sich die Verkabelung sehr sauber durchführen. Der Rest liegt dann am Gehäuse und an den weiteren Bauteilen. Mehr Infos zum Netzteil: https://www.bequiet.com/de/powersupply/1534

 

Fazit:

Der erste Eindruck ist sehr gut und es läuft ohne Probleme. Die Anschlüsse sind zahlreich und die Kabellänge gut. Es läuft leise und macht auch im Betrieb einen guten Eindruck. Besonders interessant sind die modularen Kabel. Mein eigenes Netzteil hat z.B. keine modularen Kabel und überschüssiges hängt im Rechner. Hier lässt man einfach die überflüssigen Kabel weg.

 

Einen Langzeittest kann ich nicht verfassen, da ich das Netzteil nicht in meinem PC montiert habe, aber in meinem PC ist ein älteres Netzteil von be quiet! montiert und hatte noch nie Probleme.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/06/05/be-quiet-pure-power-11-700w/

5. JUNI 2020 BLACKEDGOLD.COM


ALTER PC IM NEUEN GEHÄUSE + NEUER KÜHLER

Einmal auch was technisches :) Mein alter PC, nun auch schon 4 oder 5 Jahre alt, hat ein neues Gehäuse und einen neuen CPU Kühler :)

  • Corsair – Graphite Series 780T White Big-Tower
  • Noctua NH-D14 CPU Kühler

Es sollte kein neuer PC sein, da der alte noch ganz ok ist und auch die Spiele noch schafft. Dazu kommt noch der niedrige verdienst :). Aber die Kühlleistung wurde mit der Zeit schlechter und da war der schöne Kühler von Noctua grade interessant. Da dieser aber nicht ins alte Gehäuse passte und am alten Gehäuse auch die großen Seitenlüfter viel Staub einsammelten kam direkt ein neues Gehäuse dazu. Um die breite für den Lüfter zu erhalten habe ich mich für den schöne Big Tower von Corsair entschieden. Lustiger weise ist auch das Netzteil und der verbaute RAM von der Firma.

 

Corsair – Graphite Series 780T White Big-Tower

  • Seitenabdeckungen mit Griff und Einrastfunktion bieten leichten Zugriff. Deckel mit Einrastfunktion zum einfachen hab nehmen.
  • Zwei 140 mm Ansauglüfter und ein 140 mm Abluftventilator sind im Gehäuse verbaut inkl. Lüftersteuerung an der Frontabdeckung und u.a. vier USB-Ports. Dazu kommen modulare Festplattenkäfige und seitlich angebrachte SSD-Schächte.Maximale GPU-Länge: 355mm
  • Maximale Höhe des CPU-Kühlsystems: 200mm
  • Maximale PSU-Länge: 260mm

Noctua NH-D14 CPU Kühler

  • Der Kühler kommt mit einer extra Halterung zur Montage am Mainboard (AMD und Intel Set liegt dem Kühler bei, ebenso ein langer Schraubendreher), für die Verkabelung kommen Splits und weitere Teile mit. Eine extra Kühlpaste / Wärmeleitpaste liegt dem Set auch bei.
  • Produktabmessungen 15,8 x 14 x 16 cm

 

Der alte Rechner ist wieder mal etwas eingestaubt, obwohl er mindestens jedes halbe Jahr gereinigt wird.

 

Man sieht schön wie groß der Noctua NH-D14 CPU Kühler ist. Der alte Originalkühler ist verschwindend klein dagegen. Ich habe dann den alten Rechner demontiert und gereinigt. Danach habe ich den CPU Kühler getauscht und alles im neuen Gehäuse eingebaut und verkabelt. Dabei kommen einem die Kabelschächte im Big Tower sehr zu gute, obwohl z.B. der Netzstecker der zum Mainboard führt für den Kabelschacht zu kurz war. Die Lüfterkabel habe ich weg vom Prozessor, über eine Strebe unterm Deckel geführt, da die Kabel sehr lang sind und der der Steckplatz direkt neben dran war. Angeschlossen sind die beiden Lüfter über einen Anschluss und einen Split.

 

Und dann, wenn alles angeschlossen ist, leuchtet der neue Tower vorne in weiß :) Hinten leuchtet es blau da das Netzteil diese Beleuchtung mitbringt. Jetzt ist alles leiser, wird besser gekühlt und zur Wartung kommt man dankt der Türen und des Deckels mit den Einrastfunktionen und Griffen ganz einfach dran. Eben ein Bastler Gehäuse und das basteln am PC macht Spaß, hatte ich schon viel zu lange nicht mehr gemacht.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2016/01/04/alter-pc-im-neuen-gehaeuse-neuer-kuehler/

 

4. JANUAR 2016 BLACKEDGOLD.COM 2 KOMMENTARE



[Werbung] Die vorgestellten Produkte, die aufgeführten Beiträge, die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Sofern nicht gesondert gekennzeichnet, wurden die vorgestellten Produkte (o.ä.) für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben.


Haftungsausschluss: Die Beiträge und weitere Inhalte der Webseite wurden sorgfältig und unter Einbezug des uns jeweils bekannten aktuellen Informationsstand zusammengestellt. Da für die Beiträge und weitere Inhalte (ausgenommen die Pflichtinformationen) die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit nicht garantiert werden kann, sind diese Inhalte nicht rechtlich verbindlich (rechtlich verbindlich sind die gesetzlichen Pflichtinformationen wie die Datenschutzerklärung und das Impressum). Bitte prüfen Sie Angaben zusätzlich selbstständig u.a. auf Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit. Bitte prüfen Sie zusätzlich die Angaben auf Verpackungen, da nur diese verbindlich sind. Angaben zu Produkten können sich ändern. Auch Angaben auf Webseiten der Hersteller sind nicht immer identisch mit Angaben auf Produktverpackungen aus dem Handel. Verbindliche Angaben zu einem Produkt finden Sie auf den Original-Verpackungen, z.B. wenn Sie ein Produkt erwerben.  

BlackedGold führt Produkttests & Rezensionen. BlackedGold ist nicht der Hersteller der Produkte und gehört auch nicht zu Herstellern. BlackedGold ist kein Händler und bietet keine der vorgestellten Produkte zum Kaufen an.

 

This is a product-testing-blog. BlackedGold is not the manufacturer of the products and does not belong to manufacturers. BlackedGold is not a retailer and does not offer any of the featured products for sale.