Toffifee

Storck Toffifee

Eine wirklich interessante Süßigkeit, die recht einzigartig ist und das seit 1973. Festes Karamell, Haselnuss und Nussnougat ergeben eine faszinierende Konsistenz und auch der Geschmack ist gut. Hinzu kommt ein sehr gutes Marketing.  



TOFFIFEE

TOFFIFEE

Haselnuss (10%) in Caramel (41%) mit Nougatcreme (37%) und Schokolade (12%).. von Storck

  

Im inneren findet sich eine Packung, eingepackt mit Folie, die Platz für 15 Toffifee hat. Die Verpackung ist einfach aber genial, so liegen die Toffifee in runden Vertiefungen und lassen sich ganz einfach heraus drücken. So kann man immer schnell und einfach ein Stück heraus nehmen und macht sich die Finder nicht schmutzig. Die Verpackung mochte ich deswegen schon immer.

 

Die Zutaten: Zucker, pflanzliche Fette (Palm, Shea), Haselnüsse, Glukosesirup, Molkenerzeugnis, Feuchthaltemittel Sorbitsirup, Kakaomasse, kondensierte Magermilch, kondensierte Süßmolke, Milchzucker, magerer Kakao, Kakaobutter, Butterreinfett, Magermilchpulver, Rohrzuckersirup, Emulgator Lecithine (Soja), Salz, Aromen.

 

Auf 100g kommen ca. 48,5 g Zucker.

 

So ist Toffifee aufgebaut: Der Kern, also eine Haselnuss (10%) liegt in einer Hülle aus Caramel (41%) und ist mit Nougatcreme (37%) und Schokolade (12%) umschlossen.

 

Der erste Moment beim essen: Die Konsistenz ist zu Anfang etwas fester, danach merkt man aber schon das die Toffifee von oben weicher sind und nur die Karamellhülle mehr Stabilität aufweist. Nach und nach ist alles recht weich und vermischt sich gut. Die Karamellhülle ist wie gesagt etwas fester, bzw. zäher und hält den typischen Toffifee Geschmack über einen längeren Zeitraum im Mund. Das Karamell ist zwar fester, aber nicht so fest wie bei einem Karamell-Bonbon. Insgesamt mischen sich also die Zutaten schnell zusammen und erhalten einen sehr guten Geschmack.

 

Wenn man das erste mal auf die Nougatcreme trifft, gibt es einen leicht kühlen Hauch. Zuvor merkt man deutlich den kleinen Deckel aus Schokolade, da dieser alles mit einem schön schokoladigen Aroma einleitet. Danach kommt die Haselnuss mit in den Geschmack und gibt noch das gewisse etwas mit einer nussigen Note. Nebenbei sind die Haselnüsse geröstet und sind wesentlicher Bestandteil des Geschmacks, auch wenn man das erst gar nicht so merkt.

 

Insgesamt sind Toffifee sehr lecker. Die Kombination aus den besagten Zutaten verspricht aber auch schon einiges. Die Konsistenz ist sehr gut und bietet mit der Karamellhülle und der Nuss auch einiges an Abwechslung. Toffifee ist nicht so fest und zäh wie Karamell-Bonbons, hat aber auch einen guten Karamellgeschmack und stellt somit auch eine super alternative dar. Die Verpackung ist dann auch noch mal erwähnenswert, da man die z.B. auch sehr gut wiederverwenden kann, so kann man in den Vertiefungen auch Farbe anrühren oder ähnliches. Auch deshalb war die früher bei mir immer so beleibt und das beleibt bis heute in der Erinnerung.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2017/03/04/toffifee/

4. MÄRZ 2017 BLACKEDGOLD.COM

TOFFIFEE Coconut

Toffifee Coconut #LimitedEdition
Toffifee Coconut #LimitedEdition

Toffifee Coconut

Die Haselnuss (10%) in Caramel (41%) mit Kokos-Creme-Füllung (37%) und Schokolade (12%). #LimitedEdition 

 

Die Zutaten: Zucker, pflanzliche Fette (Palm, Shea), Glukosesirup, Haselnüsse, Magermilchpulver, Feuchthaltemittel Sorbitsirup, Kakaomasse, kondensierte Magermilch, Kokosraspel (3,5%), kondensierte Süssmolke, getrocknete Kokosmilch (1,6%), Kakaobutter, Butterreinfett, Rohrzuckersirup, Molkenerzeugnis, Aromen, Emulgator Lecithine (Soja), Salz, Milcheiweiss.

 

In der Packung sind 125g, aufgeteilt auf 15 Stücke. Auf 100g kommen ca. 48,7g Zucker. 

 

Eine neue Sorte von Toffifee, aber nicht so wie man es kennt, sondern mit einer Kokosnusscreme. Sehr interessant und optisch sieht es auch ganz nett aus. 

  • Tipp: Für Dessert- oder Kuchendekorationen, wie z.B. Autoreifen, eignen sich die Toffifee Coconut bestimmt, da die Optik mit dem weißen Ring dafür toll aussieht.

Wie üblich, haben wir hier eine Schale aus leicht zäh-festem Karamell, die aber recht leicht nach gibt. Darin gibt es die Kokosnusscreme und eine ganze Haselnuss als Kern. Ein Tupfen aus Schokolade ist auch mit dabei. Die Konsistenz ist ziemlich gleich, aber kommt mir aktuell etwas weicher vor. Ein direkten Vergleich habe ich allerdings gerade nicht, dennoch könnte die Kokoscreme etwas leichter sein.

 

Die Kokoscreme ist im Prinzip das wesentliche an dieser Sorte und da haben wir die Creme mit mildem Kokosgeschmack und ein paar dezent eingesetzten Kokosraspeln. Dabei wirkt die Creme etwas dezent und Kokosnuss kommt gar nicht so kräftig auf. Die Raspeln sind ganz nett und hatte ich nicht erwartet, aber die Raspeln sind in der Menge etwas wenig, sodass die Creme eher leicht wirkt. Insgesamt ist es etwas süßlich gehalten und dafür recht mild im Aroma, aber doch aromatisch, wenn man sich darauf einlässt.

 

Das Karamell ist auch gut mit dabei, aber gefühlt weniger kräftig in der Kombination. Die Konsistenz vom Karamell ist leicht zäh fest, zergeht aber leicht. Die Haselnuss im Kern gibt einen kurzen Biss, ist aber auch schnell wieder weg. Wenn man nicht genau drauf achtet, merkt man die Haselnuss unter der Kokosnuss-Note nicht direkt. 

 

Fazit:

Eine tolle Idee, eine schicke Optik und der Geschmack ist ganz gut. Wenn man milde Kokosnuss-Aromen mag, trifft es vermutlich den Geschmack, allerdings kann es auch etwas milder sein, als man erwarten würde. Insgesamt ist es aber lecker. 

 

Idee: Verschiedene Sorten Toffifee in einer Schüssel mischen und zufällig welche nehmen. 

TOFFIFEE Double Chocolate

Toffifee Double Chocolate

Die Haselnuss (10%) in Caramel (41%) mit Schoko-Haselnuss-Creme-Füllung (37%) und Schokolade (12%). Limited Edition  

 

Die Beschreibung auf der Verpackung fängt wirklich mit "Die Haselnuss" an :)

 

Die Zutaten: Zucker, pflanzliche Fette (Palm, Shea), Haselnüsse (12,4%), Glukosesirup, Kakao (6,7%), Magermilchpulver, Feuchthaltemittel Sorbitsirup, Kakaomasse, kondensierte Magermilch, kondensierte Süßmolke, Kakaobutter, Butterreinfett, Rohrzuckersirup, Molkenerzeugnis, Emulgator Lecithine (SOJA), Salz, Aromen.

 

In der Packung sind 125g. Auf 100g kommen ca. 44,9g Zucker.

 

Da gibt es doch tatsächlich etwas neues von Toffifee. Toffifee ist eine Marke die sehr viel richtig macht und sehr gut schmeckt, aber evtl. auch drohte etwas unbekannter zu werden. Jetzt gibt es mit der neuen Sorte aber auf jeden Fall einen guten Aufschwung. Da Toffifee so einzigartig ist, braucht es gar nicht so viel um bekannt zu bleiben.

 

Die neue Sorte hat etwas mehr Schokolade, also nicht nur den Tupfen auf der Oberseite, sondern auch in der Schale aus Karamell gibt es zusätzliche Füllung. Dazu kommt eben weiterhin die Schale aus festem, aber zäh weich nachgebenden Karamell und der Haselnuss im Kern.

 

Die neue Mischung schmeckt in vielen Abschnitten so wie die reguläre Sorte. Wenn man etwas zu unbedacht nascht, kann es auch fast zu sehr nach der regulären Sorte schmecken, da das Karamell im Vordergrund bleibt. Es schmeckt anderes als das normale Toffifee, etwas schokoladiger, aber dabei eigentlich nicht wirklich kräftiger. Man merkt den Unterschied und hat die Schokolade etwas präsenter vertreten, leicht untermalt von einem Karamell. Das Karamell ist typisch für Toffifee, sowie in Konsistenz also auch im Geschmack. Die Kombination ist aber weiterhin ein klein weniger mehr beim Karamell und die Schokolade merkt man teilweise nicht so sehr. Beim ersten probieren schmeckte es mir etwas zu leicht, aber insgesamt dennoch lecker. Bei einem späteren probieren habe ich die Schokolade etwas deutlicher wahrgenommen. Der Geschmack der Schokolade von Storck, bzw. der Schokolade von Toffifee ist gut und gefällt mir, könnte aber einen Hauch kräftiger sein. 

 

Nebenbei, wenn man die Verpackung öffnet und direkt von oben drangeht, duftet es leicht nach Schokolade aber schon am Rand gut nach Karamell. Wie bei Karamell-Bonbons.

 

Fazit: 

Toffifee ist eine beliebte und leckere, sowie einzigartige Süßigkeit, die mit der neuen Sorte wie gut am Markt ankommt. Es schmeckt lecker, aber die Schokolade ist gar nicht so auffällig. Natürlich sollte es nicht zu stark nach Schokolade schmecken, da es ja Toffifee bleiben soll, aber etwas kräftiger hätte ich es mir punktuell schon gewünscht. Allerdings je nach Moment des Probierens, war die Schokolade schon gut mit dem Karamell vermischt. Man muss sich vielleicht etwas daran gewöhnen oder den Mund neutralisieren, damit die Aromen gut zur Geltung kommen. Zum naschen ist es aber auf jeden Fall sehr gut. Das Karamell ist allerdings auch etwas süß.  

Lebensmittel für euch probiert: hier findet Ihr eine umfangreiche Sammlung an Produkttests & Rezensionen, die gerade auch im Bereich der Lebensmittel angesiedelt sind. #Schokolade, Kekse, Chips oder herzhafte Gerichte, aber auch Rezensionen zu Büchern und Spielen sind hier versammelt. Spannend & hilfreich, wenn man nicht alles selbst kaufen muss. 

 

Es gibt so viel zu entdecken, gerade auch wenn man sich mal genauer auf dem Markt umschaut und vieles bekommt man auch gar nicht mit. Genau aus diesem Grund ist es schön, wenn es Informationsseiten gibt, auf denen man sich umschauen kann. Im Internet findet Ihr zahlreiche ähnliche Angebote, die ebenfalls Produkte probieren. Wenn Ihr bei mir nicht fündige werden solltet, lohnt sich eine Suche im Internet auf jeden Fall.  

Instagram fällt weg, da mein Account grundlos blockiert wurde. 



[Werbung] Die vorgestellten Produkte, die aufgeführten Beiträge, die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Sofern nicht gesondert gekennzeichnet, wurden die vorgestellten Produkte (o.ä.) für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben.


Haftungsausschluss: Die Beiträge und weitere Inhalte der Webseite wurden sorgfältig und unter Einbezug des uns jeweils bekannten aktuellen Informationsstand zusammengestellt. Da für die Beiträge und weitere Inhalte (ausgenommen die Pflichtinformationen) die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit nicht garantiert werden kann, sind diese Inhalte nicht rechtlich verbindlich (rechtlich verbindlich sind die gesetzlichen Pflichtinformationen wie die Datenschutzerklärung und das Impressum). Bitte prüfen Sie Angaben zusätzlich selbstständig u.a. auf Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit. Bitte prüfen Sie zusätzlich die Angaben auf Verpackungen, da nur diese verbindlich sind. Angaben zu Produkten können sich ändern. Auch Angaben auf Webseiten der Hersteller sind nicht immer identisch mit Angaben auf Produktverpackungen aus dem Handel. Verbindliche Angaben zu einem Produkt finden Sie auf den Original-Verpackungen, z.B. wenn Sie ein Produkt erwerben.

BlackedGold (diese Webseite und dazugehörige Angebote) führt Produkttests & Rezensionen. BlackedGold ist nicht der Hersteller der Produkte und gehört auch nicht zu Herstellern. BlackedGold ist kein Händler und bietet keine der vorgestellten Produkte zum Kaufen an. Ein "privater" Warenversand ist ebenfalls nicht möglich.

 

This is a product-testing-blog. BlackedGold is not the manufacturer of the products and does not belong to manufacturers. BlackedGold is not a retailer and does not offer any of the featured products for sale.

 

 

Auf Fotos sind Serviervorschläge zu sehen.