APTONIA EMERGENCY BLANKET - Erste Hilfe

aptonia Emergency blanket [Decathlon]

Couverture de survice ; 2 in 1 (wäremhaltend, kälteabweisend)

  • Material & Abmessung: Besteht aus: PET, Aluminium, Harz ; 160 x 210cm x 12µm ; (63x82,7 in) [die Größe ist genormt]

Eine kleine Packung, die in jeden Rucksack passt und da auch sein sollte. Eigentlich findet man die Rettungsdecken in jedem Verbandskasten, der die entsprechenden DIN-Normen erfüllt, so z.B. im Kraftfahrzeugbereich. Auch kleine Verbandskästen haben die Decken oft mit dabei.

 

Die Decken haben, soweit ich weiß, immer die gleiche Abmessung, aber ggf. gibt es auch andere Varianten. Mit den Decken kann man Personen vor Kälte / Unterkühlung, aber auch vor Wind und leichtem Regen schützen. Wer etwas weiter denkt, kann damit auch Wärmequellen reflektieren und somit z.B. die Wärmeabstrahlung eines Lagerfeuers effizienter nutzen. Theoretisch müsste man damit auch im Notfall starke Sonneneinstrahlung etwas zurückwerfen, oder auch Wasser damit auffangen können. Auch kann man die Decke, dank der auffälligen Farbe (Gold und Silber) als Signalmittel nutzen. Beispielsweise: Sonne-reflektieren, Markierungen legen oder Schwenken (um Bewegung zu erzeugen). Vielseitig.

 

Die Rettungsdecke ist im Prinzip Folie (PET), beschichtet mit Aluminium und damit sehr leicht, aber auch nicht ganz so stabil. Tatsächlich sind die Decken meist ca. 12 µm dünn und dafür doch eher reißfest, aber natürlich immer noch nur Folie.

 

Auf der Verpackung ist bildlich folgender Hinweis:

  • Wärmehaltend, also zum Einsatz bei kalten Außentemperaturen, soll die goldene Seite nach außen gedreht werden.
  • Kühlend, also z.B. bei kräftiger Sonneneinstrahlung, oder doch eher bei hohen Temperaturen, soll die silberne Seite nach außen zeigen.

Silber ist nebenbei die Aluminium Schicht, die dann auch das reflektieren der Wärme ermöglicht. Wie auch bei Jacken, Decken oder dem Boden eines Iglus, benötigt man zur idealen Wärme ein gewisses Luftpolster, daher sollten Rettungsdecken im Notfall nicht hauteng um eine Person gepackt werden. “Decke” sollte man dabei nicht zu wörtlich nehmen, denn nicht immer ist eine liegende Position für die Decke gut. Ist der Boden kalt oder nass, so hilft dies wenig. Der Untergrund sollte bei liegenden trocken sein.

 

In der Packung liegt noch eine mehrsprachige Anleitung bei, in der die Seiten der Decke ganz kurz erklärt werden. Auch der Tipp, die Decke als Sonnenabweiser für Auto und Zelte zu nutzen, steht mit dabei.

 

Fazit:

Die Decken sind so vielseitig und auch nicht teuer, daher kann man die eigentlich in jeder Jacke, in jeden Rucksack, oder auch in Fahrradtaschen packen. Besser dabeihaben, als im Notfall ohne dastehen. Definitiv ein sinnvolles Produkt.

CASCO MASK 2.0 - Erste Hilfe / Schutz

CASCO MASK 2.0

 

Medizinischer Mund-Nasenschutz mit erhöhter Beständigkeit gegen Aerosole. Mit Transporttäschchen. Hartschalenmaske mit austauschbaren Filtern - Mehrweg Hülle. Laut Hersteller* EN 149 (FFP2/FFP3) tauglich, aber aufgrund der modularen Bauweise mit austauschbaren Filtern nicht als solches zugelassen.  

  

*Hinweis des Herstellers: Casco Mask 2.0 kann aufgrund der modularen Bauweise mit austauschbaren Filtern nicht nach EN 149 (FFP2/FFP3) zugelassen werden. Zu Testzwecken hat der Hersteller die Casco Nano-Filter aber nach den Kriterien der EN 149 im Labor prüfen lassen und konnten dabei eine Filterleistung von über 98 % feststellen (für die Zulassung nach EN 149 wären nur 94 % notwendig). Quelle: https://casco-shop.eu/gesichtsschutz/casco-mask-2.0-in-sand-beige?c=112 der Hinweis ist auf der Shop-Seite mit angegeben. Stand 16.01.2021.

 

Egal ob offiziell für die Norm zugelassen oder nicht, wenn es die Norm erfüllt und man es richtig anzieht, hat die Maske einige Vorteile im Vergleich zur Einwegmaske. Mehr Infos zum Hersteller: https://casco-shop.eu

   

Das Material:

  • Materialien: Polycarbonat in 0,8mm
  • Hergestellt in Europa
  • Außenhaut ist komplett desinfizierbar und bietet zusätzlichen Schutz gegen Flüssigkeiten
  • Material der Filter ist mir nicht bekannt.
  • Material der Transporttäschchen ist mir nicht bekannt.
  • Alles scheint geruchsfrei.

 

Schutz / Normen: 

  • CASCO NANO FILTER: Typ IIR entspricht der höchsten bakteriellen Filterleistung >99%, Filter ist bis zu 20x desinfizierbar
  • Geprüft nach EN 14683 Typ IIR
  • Nicht als EN 149 (FFP2/FFP3) zugelassen, aber laut Hersteller erfolgreich geprüft und theoretisch EN149 tauglich. (Siehe Info am Beitragsanfang)
  • Filter nachkaufen:  Es gibt den Einsatz alleine oder z.B. das Ersatzfilter Set CASCO MASK 2.0.

 

Daten:

  • Gewicht (Maske+Filter): 33,39g [Mit einer Feinwaage selbst gewogen. Gewicht kann abweichen.]
  • Ungefähre Abmessung: ca. 12cm Hoch, ca. 12cm Breit und ungefähr 3,5cm tief +- je nach Rahmenpolster. [nur grob selbst gemessen]
  • Kopfbefestigung hinterm Kopf mit Verschluss, individuell einstellbar (enger Stellen am hinteren Verschluss)
  • Größe: UNI (da verstellbar)
  • Lagerung: Lagerdauer von max. 60 Monaten. Das Ende der Lagerdauer ist auf der Verpackung angegeben. Das Produkt sollte sauber, trocken und im Temperaturbereich von -10°C bis +50°C lagern, bei einer maximalen rel. Luftfeuchtigkeit von <90%. Für Lagerung und Transport die Originalverpackung verwenden.
  • Reinigung & Desinfektion: Zur Reinigung empfiehlt der Hersteller milde Seife, Wasser und ein weiches Tuch. Hartschale kann mit milden, handelsüblichen Desinfektionsmitteln desinfiziert werden. Gesichtsauflage waschbar. Filter ist mit handelsüblichen Desinfektionsmitteln bis zu 20x desinfizierbar.

 

So trägt sich die Maske: 

Eine Anleitung liegt bei und entsprechend muss man die Maske auch anziehen und nutzen.

Sitz und Befestigung: Die Maske wird mit dem Verschluss ganz einfach fixiert und hält an der Position. Die Halterung schließt mit einem guten Clip, wie bei Helmen (ist ja auch ein Helmhersteller) hinterm Kopf. Die Maske sitzt damit sehr gut und eher bis gut bequem, aber es kann von den Riemen oben am Ohr minimal drücken. Man gewöhnt sich dran. Evtl. kann man das aber noch besser am Gesicht anlegen, da ich es bisher noch nicht so oft ausprobiert habe. Da die Maske einen flexiblen Rand hat und man den Riemen enger Stellen kann, wird die Maske dicht und abschließend ans Gesicht angedrückt. Das sitzt ggf. dichter und besser als normale Masken. Man merkt die Maske am Kopf und es ist, wenn man es dicht haben möchte, etwas straffer als eine einfache und weiche Maske. Unangenehm finde ich es aber nicht. Beim Sprechen hält die Maske, sofern richtig fixiert, an der Position. Auch an den Nasenflügeln ist es überwiegend dicht und deutlich besser als diverse einfache Masken. Ob sich dies auch bei Brillen positiv auswirkt und diese weniger Beschlagen, weiß ich leider nicht.

 

Luft / Atmen: Hat man die Maske so eingestellt, dass diese dicht ist, merkt man den Widerstand und vorne, sowie an den Seiten merkt man keinen Luftzug beim Ausatmen. Genau so soll es sein. Unter der Maske wird es etwas wärmer, wie bei den Masken üblich. Insgesamt ist es aber auch nach einer Weile noch angenehm und der Abstand von Mund und Nase zur Maske ist gut, sowie fix.

 

Reinigung: Die Halbmaske kann man ganz einfach abwischen. Die Filtereinsätze kann man mit handelsüblichen Desinfektionsmitteln bis zu 20x desinfizieren. Das muss man halt richtig machen und es ist damit vielleicht etwas umständlicher, aber machbar. Insgesamt gut machbar.

 

Vorteil:

  • Nicht als EN 149 (FFP2/FFP3) zugelassen, aber laut Hersteller erfolgreich geprüft und theoretisch EN149 tauglich. (Siehe Info am Beitragsanfang)
  • Scheint soweit dicht zu halten
  • Einfach anzulegen & hält die Position, wenn es richtig fixiert ist
  • Geringes Gewicht
  • Filter austauschbar
  • Weniger Müll, da Maske dauerhaft verwendet werden kann. Nur Filter tauschen. Einwegmasken haben Bügel und Schlaufen dran, sowie ggf. verschiedene Stoffe und machen gemischten Müll. Hier wären es jeweils nur die Filterelemente.
  • Kein merklicher Geruch am Material
  • Hergestellt in der EU
  • Man kann auch andere Filter in die Maske einsetzen - (z.B. selber nähen mit FFP2 Stoffen) - was dann aber nicht mehr der Norm entspricht. Das wäre dann nur für den privaten gebraucht, z.B. beim Arbeiten mit Farben usw.

 

Nachteile: 

  • Nicht als EN 149 (FFP2/FFP3) zugelassen, aber laut Hersteller erfolgreich geprüft und theoretisch EN149 tauglich. (Siehe Info am Beitragsanfang)
  • Schlaufen merkt man am Ohr etwas
  • Maske passt, könnte aber ein paar Millimeter am Kinn länger sein, wobei man dann wegen der Form aufpassen müsste. So passt es vermutlich auf die meisten Gesichter.
  • Wie bei den meisten Masken muss man auch hier die Halterung eng einstellen, damit an den Nasenflügel dicht abgeschlossen wird. Die Polster sind da zwar schon entsprechend gewölbt, aber da könnte die Form noch mehr gewölbt sein. Update: Der Hersteller hat mitgeteilt, dass dies bereits angepasst wurde und die Nasenflügel nun etwas enger sind.
  • 3 Filteröffnungen mit 2 verschiedenen Formen erschweren es eigene Filter-Varianten einzufügen, gibt andererseits aber auch mehr Möglichkeiten.

 

Fazit:

Mein Gedanke bei der Maske war die Wiederverwendung und weniger bzw. anders verteilten Müll produzieren. Die Maskenschale kann durchgehend verwendet werden und man tauscht nur die Filter, was ein großer Vorteil ist. Man kann die Original Ersatzfilter einfügen oder bastelt sich einfach selbst welche. Die Halterung ist gut, wobei ich mit dem Riemen am Ohr nochmal schauen muss, aber die Maske passt. Die Form könnte evtl. etwas weniger Rund sein und an den Nasenflügel dürfte es einen Hauch enger anliegen, aber ansonsten bin ich damit zufrieden. Schade, dass die Maske wegen der Art nicht nach EN 149 Norm zugelassen wurde, aber eigentlich ist es ja der Norm entsprechend, wie bereits im Text erwähnt.

 

Weiter ausprobiert gefällt mir die Maske sehr gut. Es ist gefühlt deutlich dichter als einfache Masken, sitzt bequem und verrutscht nicht. Der leichte Druck am oberen Ohr ist dafür akzeptabel. Der Abstand von Maske zu Mund und Nase ist auch angenehm.

 

Idee / Tipp: Ein Mitarbeiter vom Hersteller hat noch den Tipp gegeben, die Schlaufen der Maske mit Kabelbindern anzupassen. Z.B. wenn der Druck auf dem Ohr nicht passen sollte, kann man die Schlaufen mit Kabelbindern eng zusammenführen, so dass es quasi eine "Schnur" ist, anstatt zwei. Diese kann man dann anders und auch am Ohr vorbei führen. Das entspricht nicht der Anleitung, aber ist eine Idee. Für den korrekten Sitz, z.B. wenn man damit im öffentlichen Raum unterwegs ist, sollte man sich aber an die Anleitung halten. Auch mit dem Tipp sollte die Maske bei passender Spannung dicht sitzen.

 

Laut Hersteller ist es ein medizinischer Mund-Nasenschutz. Prüfkennzeichnungen und Normen: EN 14683 Typ IIR. Für Informationen zur Wirksamkeit, zur Nutzung und alles weitere zum Produkt, wendet euch an den Hersteller oder Händler. Da das Produkt aktuell natürlich einen bestimmten Zweck hat, weise ich darauf hin, dass ich für die Angaben, insbesondere zum Filter keine Haftung übernehme.

3IX ZECKENSCHLINGE - Erste Hilfe

3iX ZeckenSchlinge

Zecken Schlinge ; Made in Schweden. Produktvorstellung, allerdings nicht selbst ausprobiert, da keine Zecke vorliegt.

 

Zeckenschlinge oder auch Zeckenlasso zum entfernen von Zecken. Mehr Infos unter: www.zeckenschlinge.com

 

Die Verpackung könnte gerne leichter zu öffnen sein.

 

 

Leicht, klein und hilfreich. Dieser kleine Stift mit Schlinge dran passt in jeden Rucksack und in die Hausapotheke. Wie schnell haben Mensch oder Tier mal eine Zecke auf der Haut und dann muss man die auch wieder entfernen. Dafür ist diese Schlinge da, denn einfach abrupfen darf man die Tiere nicht.

 

Auf der Rückseite der Packung findet sich eine Anleitung in 3. Schritten, inkl. Bildern. Am besten man öffnet die Packung und lässt die Schlinge zum Transport in der Packung. So hat man kein Problem im Fall der Fälle die Verpackung zu öffnen.

 

Im Prinzip funktioniert die Schlinge ganz grob wie ein Kugelschreiber mit Schlinge anstatt Miene. Man drückt oben drauf und die Schlinge kommt raus. Man hält nun den oberen Teil des Stiftes gedrückt.

 

Nun legt man die Schlinge um die Zecke herum, positioniert die Spitze des Stiftes nahe an der Zecke und drückt leicht damit in die Haut. Der Knopf des Stiftes kann jetzt losgelassen werden und die Schlinge zieht sich fest. Im gleichen Zug richtet man den Stift senkrechter aus und erhält den Druck auf die Haut.

 

Im abschließende Schritt dreht man nun 360° in eine Richtung (egal in welche) und löst so die Zecke heraus. Im Anschluss sollte die Stelle desinfiziert werden. Nicht mit auf der Packung aufgeführt ist dann noch der obligatorische Arztbesuch, den man ggf. machen sollte, da die Tierchen schwere Krankheiten übertragen können.

 

Fazit:

Leichtes Produkt. Verbraucht wenig Patz und ist preiswert. Die Bedienung wirkt sehr einfach und die Anleitung soweit schlüssig. Das kann in den Wanderrucksack, auch wenn man es hoffentlich nie braucht :)

 

Tipp: Passend dazu Desinfektionsmittel zur Anwendung bei Wunden mitführen.

 

Tipp: Die Verpackung geöffnet transportieren, damit man dann schneller dran kommt. Nicht das man noch in Stress gerät und die Packung nicht aufbekommt.

 

[Werbung] Anwendungstipps findet man zahlreich  im Internet, so wie z.B. unter https://www.zecken-radar.de/zeckenschlinge/

DOVE DEO TÜCHER

Dove Deo Tücher

Deo-Frische für Unterwegs. Mit grünem Tee- und Gurkenduft + 1/4 Pflegecreme

 

Die Inhaltsstoffe: Aqua, Caprylyl / Capryl Glucoside, Propylene Glycol,  Phenoxyethanol, Sodium Benzoate, Parfum, Simethicone, Citric Acid, Tocopheryl Acetate, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Alpha - Isomethyl Ionone, Benzyl Alcohol, Benzyl Salicylate, Citronellol, Coumarin, Hexyl Cinnamal, Limonene, Linalool

 

In der Packung sind 10 Tücher. Aus 100% Naturfaser. Ohne Aluminiumsalze. Ohne Alkohol. Auf der Verpackung steht der Hinweis "Nicht für Kinder geeignet", was evtl. mit Kontakt an den Händen zu tun haben könnte?

 

Man öffnet die Packung, die man auch wieder verschleißen kann und entnimmt eines der 10 Tücher. Mit dem Tuch kann man dann den Duftstoff auf die Haut aufbringen. Dabei haben die Tücher noch etwas Pflegecreme mit dabei. Die Anwendung ist entsprechend einfach.

 

Eine nette Idee und je nach Situation sicherlich ganz praktisch, z.B. Unterwegs oder überall da, wo man keine Glas-Produkte mitführen darf, wenn man z.B. Deo Roller oder Sprays aus Gals nutzen würde.

  • Leichte Verpackung
  • Passt in die Hosentasche / Handtasche / Rucksack / Sporttasche
  • Bruchsicher (kann nicht auslaufen)

 

Die Tücher Im ersten Moment ist der Duft ganz angenehm und leicht seifig erfrischend, aber auch etwas blumig und schwer. Direkt aus der Packung wirkt es nach einer Weile etwas kräftiger und tief bis warm blumig (aber nicht direkt wie ein blumige Note). Von Gurke merkt man nichts, nur das Verpackungsbild zeigt diese, oder es ist die Duftkombination, die für mich nur anders wirkt.

 

Die Tücher fühlen sich ganz angenehm, sind feucht gehalten und haben einen leicht kühlenden Effekt. Der Duftüberträgt sich schnell auf die Haut und ist dort recht direkt und kräftig. Es duftet zuerst kräftiger und dann minimal milder, bleibt aber eher kräftig. Von weitem ist es ein leicht blumiger seifiger Duft und von der Duftnote mit Frauen als Zielgruppe. Neutral scheint mir der Duft nicht, sondern eher etwas blumig, oder so wie Handcreme. Aus der Nähe wirkt es ggf. in der seifigen Note minimal stärker.

 

Die Größe der Tücher ist ganz ok, aber könnte ja eigentlich auch etwas kleiner sein. Der Duft würde sich auch mit kleineren Tüchern verteilen lassen. Auf der Haut fühlt es sich leicht kühl und natürlich leicht feucht an. Es entsteht aber keine direkte Nässe auf der Haut, da die Tücher nicht richtig nass sind, bzw. ist es der Creme Anteil der noch hinzukommt. Im Anschluss bleibt ein leichtes Frischegefühl auf der Haut.

 

Der Duft bleibt ganz gut präsent und erfüllt seinen Zweck.

 

Der Nachteil: der Duft bleibt auch an der Hand. Da der Duft eher kräftig ist, bleibt es auch mit Händewaschen eine Weile. Ich persönlich bekomme davon Kopfschmerzen, bin aber auch nicht die Zielgruppe und soweit ich das bisher mitbekommen haben, nutzen Frauen öfter recht kräftige Düfte und Handcreme, daher könnte es auch hier für die Zielgruppe passen. Es ist zumindest kein unbekannter Duft.

 

Fazit:

Die Verpackung ist praktisch und die Tücher bieten Alternative Anwendungen. Der Duft ist halt Geschmackssache und ich gehöre nicht zu Zielgruppe. Mit persönlich sind diese Düfte zu kräftig und zu blumig. Es scheint aber auch nicht kräftiger als manch eine Creme oder Deo für Frauen, vom Duft her. Da hilft nur selbst ausprobieren :)

 

Von den Düften her und damit man es nicht an der Hand hat, finde ich Deo-Spray oder Roller aber angenehmer.

KADACTIVE Schlüsselanhänger Paracord mit Karabinerhaken

KADACTIVE Schlüsselanhänger Paracord mit Karabinerhaken

#Outdoor

 

 

Das Produkt gibt es in verschiedenen Variante bzw. Farben. In meiner Packung sind 2 Stück (hier Schwarz und Weiß).

 

Hier haben wir Schlüsselanhänger, bestehend aus drei Elementen:

  • Schlüsselanhänger - Ring.
  • Paracord (Fallschirmschnur). Geflochten. Aufgeknotet ca. 1,2 Meter
  • Karabinerhaken

 

Der Ring wirkt hochwertig und ist nicht der typische ganz glatte, runde Ring, sondern einer mit Vertiefungen. Die Paracord Schnur ist akkurat aufgewickelt und hat so eine stabile Art, passend für einen Schlüsselanhänger. Aufgeknotet soll die Schnur ca. 1,2m lang sein. Die Schnur sieht soweit gut aus. Der Karabinerhaken ist flach und klein, hat aber gefühlt ein gutes Gewicht und fühlt sich auch gut an. Der Verschluss erinnert mich an eine Büroklammer von der Form her und schließt mit einer Federung. Die Federung hat einen guten Widerstand.

 

Die Funktion eines Schlüsselanhänger ist klar, man hängt seinen Schlüssel dran, oder irgend eine andere Sache. Beispielswiese eine Trinkflasche, eine Outdoor Tasse oder auch eine Taschenlampe. Den Karabiner kann man, auch dank der großen Öffnung, gut an diversen Stellen befestigen. Der Verschluss ist im Widerstand ok und nicht zu leichtgängig, aber natürlich nicht zum sichern von schweren Dingen geeignet. Auch lässt sich der Verschluss nicht sichern. Die Paracord Schnur ist als Verbindung gedacht und hat eine leicht biegsame Form. Sobald mit die Schnur aus der geflochteten Position auslöst, hat man ca. 1,2m Schur. Wenn es wie üblicher Paracord ist, müsste es auch eine dünne Schnur im Inneren sein und außen eine Stärkere Hülle. Mit der Schnur kann man z.B. Dinge aufhängen, zusammenzubinden, reparieren oder bauen. Im Outdoor-Bereich kann man sich damit eine Trageschlaufe anfertigen, oder die gespannte Schnur als Basis für ein Not-Dach nutzen. Wem schon mal ein Schnürsenkel gerissen ist, der kann damit ggf. auch diesen Ersätzen.

 

Wie stabil die Paracord Schnur ist, weiß ich leider nicht, aber üblicherweise hält die meist schon einiges aus.

 

Fazit:

 

Die Kombination der drei Teil ergibt einen schönen und multifunktionalen Schlüsselanhänger. Man kann damit viel machen oder auch einfach nur einen Schlüssel daran befestigen. Man muss im Hinterkopf behalten, das es nur ein Schlüsselanhäger ist und auch der Verschluss des Karabiners kann nicht gesichert werden. Insgesamt ist es aber sehr praktisch und kann in oder an jeden Rucksack.

 

Wer mehr Paracord mitführen möchte, kann sich auch Armbänder aus geflochtenem Paracord anschauen.

PEARL KEYGARANT

PEARL - KeyGarant

"Der lebenslang kostenlose Schlüssel-Rücksende-Service"

Eine sehr gute Idee für alle und z.B. auch für Schulkinder "Schlüsselkinder"

 

Vorweg: Was íst PEARL? PEARL ist ein Versandhaus für Elektronik- und Lifestyle-Produkte und hat immer wieder sehr interessante Produkte, aber manchmal auch albernes. Von sinnfreien bis hin zu richtig genialen Dingen findet man fast alles.

 

 

So funktioniert der KeyGarant-Service: 

  1. KeyGarant bei Pearl.de bestellen
  2. Lieferung entgegennehmen
  3. KeyGarant Schlüsselanhänger über https://www.pearl.de/keygarant/index.jsps registrieren
  4. Lebenslang kostenlosen Schlüssel-Rücksende-Service genießen
  5. Max. 3 Registrierungen pro PEARL-Kundin / Kunden möglich
  6. Wie bestellt man den KeyGarant Schlüsselanhänger?

Man bestellt den Schlüsselanhänger bei PEARL.de. Man findet den Anhänger dort öfter als direkten Link oder unter "PEARL Schlüsselfinder Anhänger: KeyGarant Schlüsselanhänger, Schlüsselfinder mit Schlüssel-Schutzbrief". Der Link zur entsprechenden Pearl Seite: https://www.pearl.de/a-NC3350-5150.shtml

 

Nach der Bestellung bekommt man einen Info-Zettel zugeschickt, auf dem der Schlüsselanhänger klebt. Die Sendung passt in jeden regulären Postkasten und ist von den Abmessungen her vermutlich so wie ein Brief, nur flach wie ein Stück Papier.

 

Die Kosten des Anhänger sind meist sehr gering und ich habe tatsächlich noch nie den UVP gesehen, sondern nur stark reduzierte Angebote. Zeitweise hat man sogar weniger als das Porto für einen Brief gezahlt.

 

Wie läuft die Registrierung ab?

Auf dem Info-Zettel und bei Pearl stehen die weiteren Schritte erklärt. Am einfachsten ist es, wenn man schon ein PEARL Konto hat, aber auch ohne ist eine neue Registrierung nicht Zeitaufwändig. Ohne Registrierung geht es allerdings nicht, da die Adresse zum Anhänger zugeordnet werden muss.

 

Auf der Seite https://www.pearl.de/keygarant/index.jsps findet die Registrierung der Anhänger statt. Auf dem Anhänger findet sich ein Code, den man auf der Seite, zusammen mit allen weiteren erforderlichen Angaben eingibt. Danach schließt man die Registrierung ab und bekommt eine Bestätigung per E-Mail.

 

Bei Adressänderungen usw. muss man entsprechend die hinterlegten Angaben zum Schlüsselanhänger ändern. Insgesamt eine Sache von wenigen Minuten.

 

Eine Abmeldung vom KeyGarant-Service ist, laut Anbieter, jederzeit und ohne Einhaltung von Fristen möglich.

 

Wie ist der Schlüsselanhänger aufgebaut?

Es ist ein Millimeter Dicker, sehr leichter, aber stabiler Anhänger. An einer Seite befindet sich eine Öse zum anhängen an ein Schlüsselring oder ähnliches.  Vorne steht die Web-Adresse von PEARL und die KeyGarant Nummer. Auf der Rückseite steht eine Aufforderung für Finder, die den Schlüssel samt Anhänger in den nächstgelegen Post-Briefkasten einwerfen sollen. Auch steht auf der Rückseite die Postadresse von PEARL, bzw. die Adresse des KeyGarant-Service.

 

Der Anhänger wirkt gut verarbeitet. Die "Ecken" sind abgerundet. Die Seiten des Anhänger sind, wie gesagt, dünn und daher fühlen diese sich, wenn man absichtlich drüber streicht, etwas scharf an, sind es aber nicht. Die Öse lässt sich zumindest mit dezenter Kraft nicht direkt verbiegen.

 

Die Idee hinterm KeyGarant-Service:

  1. Man verliert einen Schlüssel oder einen Schlüsselbund, an dem ein KeyGarant hängt.
  2. Der KeyGarant macht nun Post-Briefkästen zum 24-Std.-Fundbüro
  3. Jemand findet den Schlüssel, liest den KeyGarant und somit die Aufforderung zum einwerfen in einen Briefkasten und macht dies.
  4. Die Post prüft den Schlüssel als Fremdkörper unter den Briefen und sendet den Schlüssel an PEARL.
  5. PEARL informiert über den KeyGarant Fund per E-Mail
  6. PEARL schickt den Schlüssel kostenlos per Postpaket zurück, versichert als Postpaket
  7. Die Post händigt das Paket gegen Unterschrift aus

 

Fazit:

Ausprobiert habe ich den Service nicht direkt und jeder hofft diesen Dienst nicht aufgrund eines verlorenen Schlüssels zu benötigen, aber die Idee dahinter ist so schon mal sehr interessant, bzw. ein Angebot welches wenig Überlegung erfordert. Einen Nachteil hat es erstmal nicht und eine große Investition wird nicht benötigt. Pearl hat den KeyGarant auch immer wieder in verschiedenen Angeboten, da man ja in erster Linie nur einen Schlüsselanhänger kauf, was sehr fair ist.

 

Gerade Kinder verlieren gerne mal Schlüssel und nicht jeder möchte gleich alle Schlösser austauschen oder Schlüssel nachmachen lassen und da ist das Konzept doch sehr gut geeignet. Ansonsten kommen aber auch alle anderen Personen als Zielgruppe in Frage.

 

Der gesamte Schutzbrief-Service ist kostenfrei und lebenslang, aber "nur" ausschließlich innerhalb Deutschlands. Die eigene Adresse steht nicht auf dem Anhänger, sondern ist nur im System von PEARL hinterlegt.

 

Soweit, wenn die Finderin oder der Finder genau wie erhofft handelt und der verlorene Schlüssel den Weg zurückfindet, ist es eine sehr gute Sache.

 

Der Einzige Nachteil, den ich bisher finden konnte, ist der Klebepunkt auf der Rückseite des Schlüsselanhängers, über den dieser am Zettel zur Zusendung befestigt ist. Man muss den hartnäckigen Klebstoff erst ablösen, außer dieser stört einen nicht.

PEARL MUND NASEN STOFFMASKEN MIT NANOFILTER

Pearl Mund-Nasen-Stoffmasken mit Nanofilter

Waschbare Nano-Filtermaske ; Non-Medical Mask. Hergestellt in China. Gibt es in Größen S (für Kinder), M und L 

#Hygieneartikel #Mundschutz #Nanofilter #Maske

 

Je Packung ist eine Maske enthalten. Eine Anleitung, wie auf Pearl.de angegeben [...] Mund-Nasen-Stoffmaske inklusive deutscher Anleitung [...] ist nicht dabei, oder es ist einfach nur das Etikett an den Masken gemeint.

 

Ein Beitrag der zur aktuellen Lage passt. Es geht um einen Mundschutz der von Pearl angeboten wird. Pearl weißt dabei auch darauf hin, dass die Preise für die Masken aktuell zu hoch sind und man die nur kaufen soll, wenn man sie braucht. Diese Masken sind als Mund-Nasen-Stoffmasken mit Nanofilter ausgewiesen, waschbar und in den Größen S (für Kinder), M und L (große Masken für Erwachsene) verfügbar.

 

Hergestellt wurden die Masken in China. Was jedem klar sein sollte: aktuell werden solche Produkte in Mengen und so schnell wie möglich produziert und wenn es nicht vollkommen automatisiert ist, können Fehler passieren. Auf der Verpackung sind keine Normen oder Prüfkennzeichnungen angeben, außer QC. Es sind halt auch keine medizinischen Masken. "QC Pass" ist die Qualitätskontrolle, die eben vom Hersteller kommt.

 

Eckdaten zur Maske:

  • Nanoschicht - soll bis zu 98,9% Schwebstoffe aus der Luft filtern
  • Wiederverwendbarer
  • Material Innen: 100% Baumwolle, Außen: 100% Polyester
  • Größe S: (klein) für Kopfumfang 52 - 55cm
  • Größe M: für Kopfumfang 56 - 57cm
  • Größe L: (groß) für Kopfumfang 58 - 59cm
  • Waschbar bei 60 °C. Laut Pearl behalten die Masken bis zu 20 Wäschen ihre volle Filterwirkung.
  • Oder schnelle Reinigung: wasserabweisende Außenbeschichtung zum schnellen abwaschen oder desinfizieren.

Die Maske ist aus drei Lagen zusammengesetzt und dabei mit Nano-Filtertextil versehen. Eine als "Nano-Schicht" bezeichnete Lage liegt zwischen der Außen- und Innenwand und soll ca. 98% der Schwebstoffe aus der Luft filtern. Ob das so funktioniert, kann ich natürlich nicht sagen, aber es klingt ja generell z.B. für Allergiker nicht schlecht.

 

Die Masken bedecken den Mund (bis zum Kinn) und Nasenbereich und werden durch Schlaufen am Ohr befestigt. Im Nasenbereich gibt es einen Bügel um die Maske dort an die Form anzupassen. Optisch sind die Masken Grau und sehr schlicht. Am Rand ist die Maske vernäht. Auf der Maske steht "PEARL solidarity".

 

Insgesamt sehen die Masken ganz gut verarbeitet aus und haben eher noch einen guten Tragekomfort. Natürlich könnte es hier und da noch einen Hauch weiter sein, aber es passt. Bei den vier vorliegenden Masken ist eine falsch zusammengenäht, was man direkt sieht - Man kann diese fehlerhafte Maske tragen, aber das Etikett ist dann störend und die "Pearl" Aufschrift steht falsch herum. Das sagt natürlich nichts zu den Masken und liegt sicher auch an der Hektik beim Herstellen. Die Funktion müsste ja soweit weiterhin gegeben sein, aber wie z.B. im Buch "Poorly made in China : an insider's account of the China's production game / Paul Midler" erwähnt, sind die Leute da einfach sehr gut darin die QC Sticker anzubringen ...

 

Ausgepackt haben die Masken einen leichten Eigengeruch und sollten gelüftet werden. Beim Atmen gibt es von den Masken einen merklichen Widerstand. Pustet man in die Masken, kommt vorne natürlich nichts davon spürbar an. Da die Masken noch lüften, kann ich zum längeren Tragen nichts sagen.

 

Ergänzung - Praxistest:

Aus der Praxis heraus. Die Maske sitzt angenehm, wenn man von den Abmessungen des Gesichts her passt. Manch einer würde die Maske als recht dicht ansehen, aber ich finde das Atmen dadurch auf Dauer doch angenehm. Unter der Maske wird es recht warm. Wenn man viel am Stück spricht, neigt die Maske dazu leicht zu verrutschen und muss wieder zurecht gezogen werden. Spricht man nur kurze Sätze, also z.B. keine lange Erklärung, bleibt die Maske gut in Position. Nachdem der erste Geruch der Maske verfolgen war, ist es neutral im Geruch und ich fand die Maske auch nach mehrmaligen Gebrauch angenehm. Hat sich die Maske am Nasenelement erstmal an die Kontur angepasst, sitzt es auch dort ganz gut.

 

Fazit:

Der Vorteil zur selbstgemachten einfachen Stoffmasken oder ähnlichem, wäre hier der Nano-Filter und die äußere Schicht zum schnellen Reinigen. Wie die Filterwirkung so im Alltag aussieht, kann ich natürlich nicht sagen, aber schlecht dürfte es ja nun vermutlich  nicht sein. Für Allergiker ist die Maske vielleicht auch interessant. Die Passform bei Größe L ist gut und der Bügel im Nasenbereich lässt sich gut an der Nase anpassen. Es ist keine medizinische Maske und komplett lückenlos schließt es nicht ab. Sofern man keine falsch zusammengenähte Maske bekommt, ist es simpel und gut. Die Maske jetzt noch in schwarz und es wäre auch optisch etwas :)

 

Tipp: Vor der Nutzung kann man die Maske für ein paar Stunden auf losen Tee (ohne oder mit Behälter) legen und schon duftet es eine Weile angenehm vor der Nase.

 

Eine Anleitung lag bei mir nicht dabei, es könnte aber auch einfach das Etikett gemeint sein (siehe oben). Es ist keine medizinische Maske. Prüfkennzeichnungen und Normen sind nicht angegeben. Für Informationen zur Wirksamkeit, zur Nutzung und alles weitere zum Produkt, wendet euch an den Hersteller oder Händler. Da das Produkt aktuell natürlich einen bestimmten Zweck hat, weise ich darauf hin, dass ich für die Angaben, insbesondere zum Filter keine Haftung übernehme.

 

Nebenbei sind aktuell einige großen Versandunternehmen mit allen Produkten wieder am Start, aber erstmal nur als Grundversorger für berechtigte Institutionen.

ROCKRIDER MTB ST 500 GRÜN FAHRRADHELM

Rockrider MTB ST 500 Grün Fahrradhelm

 

Material: Shell: 100.0% Polycarbonat (PC) Schnallen: 100.0% Polyamid (PA) Schaumstoff: 100.0% Polyurethan (PUR) Gurtband: 100.0% Polypropylen (PP)

 

Größe: Es gibt verschiedene Größen. Hier ist es L/59-61cm. Zur Berechnung der Helmgröße nimmt man den Kopfumfang (in Stirnhöhe).

 

Entspricht der Norm EN 1078 für Fahrrad-, Roller- und Skatehelme. Soweit ich weiß, ist die EN 1078 auf einer Baumusterprüfung basierend, bei der ein Helm einen Sturz von 1,50m auf flachen Untergrund und einen von 1,05m auf eine Kante schaffen muss, ohne bestimmte Messwerte zu überschreiten.

 

Mein alter Helm war nun fast 5 Jahre alt und hat schon erhebliche Verschleißerscheinungen gehabt. So waren beim alten Helm die Halteriemen stark abgenutzt und ausgefranst und das kleine Schutzelement gegen Regen und Sonne war abgebrochen. Letzteres hat mich optisch gestört und zur Entscheidung eines Neukaufs geführt. Da allerdings Kosten immer im Überblick gehalten werden müssen, wollte ich keinen Helm der mehr als 50€ kostet. Der alte Helm war bei ca. 70€ gelegen.

 

Ein paar sehr preiswerte Modelle, gerade auch Auslaufmodell der Vorjahre, so wie dieser Helm hier, hatte dann Decathlon. Die Helme und auch dieser Helm machen einen guten ersten Eindruck. Da bisher alles was ich von Decathlon bezogen habe gut war, bin ich beim Helm guter Dinge. Auch Discounter haben preiswerte Helme, aber die geben mir mehr Skepsis als die von Decathlon.

 

Dieser Helm, der Rockrider MTB ST 500 Grün, ist aktuell ein Auslaufmodell und kommt in dieser Variante mit schicken dunklen Grün daher. Der Preis ist beim Auslaufmodell bei ca. 20€. Ausgepackt sieht der Helm gut aus und wirkt wertig. Es gibt aber neben Vorteilen auch ein paar Nachteile im Vergleich zu z.B. meinem alten (teureren) Helm.

 

Vorteile:

  • Neon-Fläche und 2 silberne Flächen hinten am Helm. (Kleine Neon-Schrift an der Seite) [also Reflektoren]
  • Gute Passform
  • Gute Belüftung. Laut Decathlon sind es 21 Belüftungsöffnung
  • Entspricht der Norm EN 1078 für Fahrrad-, Roller- und Skatehelme.

 

Neutrale Punkte:

  • Polsterstellen im Inneren nicht akkurat symmetrisch geklebt
  • Die Halterung der Größenverstellung wirkt sehr filigran und sieht damit nicht so stabil / langlebig aus. Natürlich kann es aber auch lange und gut halten.
  • Der Verschluss ist eine einfache Schnalle
  • Das Rad zum verstellen der Größenanpassung ist sehr leichtgängig und kann auch versehentlich gedreht werden, man kommt allerdings eher nicht dagegen.

 

Nachteile:

  • Riemen sind nicht gepolstert, z.B. am Kinn
  • Riemenführung am Ohrbereich ist nicht ganz ideal, kommt aber auch etwas auf die Kopfform und Einstellung der Halterung an
  • Einen Kritikpunkte den man auch in den Online-Bewertungen findet: die Riemen verschieben sich leicht an den Halterungen. Es ist aber nicht direkt lose sondern nur etwas verschoben und hat immer noch einen guten Halt bzw. hält auch noch die Position, aber sollte nicht vorkommen. Theoretisch kann man die Riemen aber z.B. an passender Stelle mit zusammennähen oder kleben, damit nichts verrutscht.
  • Rockrider MTB ST 500 Grün Fahrradhelm ; Links Riemen verschieben sich etwas, halten aber. Rechts etwas filigran die Halterung

 

Im Vergleich zu meinem alten Helm ist die Verschluss-Schnalle simpler gehalten und hat z.B. keine Stufen oder einfacheren Elemente zur Öffnung usw. Auch das gesamte Haltesystem im Bereich der Größeneinstellung wirkt beim preiswerten Helm wesentlich filigraner und einfacher. Es wirkt zwar wertig, aber auf den zweiten Blick nicht so stabil, einfach weil es so dünn und leicht aussieht.

 

Der Hauptteil des Helms, also quasi der Helm an sich, wirkt genauso wie andere Helme auch. Das Gewicht ist eher identisch und es macht einen guten Eindruck. Verarbeitungsfehler gibt es optisch nicht, bis auf nicht ganz akkurat aufgeklebte Aufkleber oder Polster, die dabei aber nur um wenige Millimeter abweichen.

 

Fazit:

Schicker, preiswerter Helm und macht einen guten Eindruck. Insgesamt gefällt mir der Helm sehr gut. Das Schutzelement vorne am Helm, zum Abhalten von Sonne und Regen hätte ich mir evtl. einen cm länger gewünscht, dies ist aber auch bei anderen Helmen so gelöst. Vorne hätte man auch noch Neon Elemente anbringen können. Ansonsten erstmal ein guter Helm. Zur Haltbarkeit usw. kann ich selbstverständlich nichts sagen, konnte ich beim alten Helm aber z.B. auch nicht. Man vertraut auf die Einhaltung der Norm und darauf den Ernstfall eines Sturzes nicht zu haben :) Ob das MTB (Mountainbike) im Namen allerdings sein muss, weiß ich nicht, denn andere Helme ohne MTB im Namen sind auch teils sehr ähnlich. Für MTB würde ich dann doch eher einen Helm nehmen, der am Hinterkopf tiefer verschalt ist.

SOLOGNAC FERNGLAS PUTZTUCH

SOLOGNAC Fernglas Putztuch

Solognac bei DECATHLON 

   

Das Material: (Tasche / Fahrradtasche) 100.00% Chloropren-Kautschuk (Neopren). (Tuch / Hauptgewebe) 100.00% Polyester (PES). [+ Material vom Druckknopf & vom Verschluss der Tasche]

 

Das Produkt wiegt 25g.

 

Dieses Fernglas Putztuch gehört zum Sortiment von Decathlon, u.a. im Jagd-Zubehör. Es ist als "Fernglas Putztuch ohne verkratzen" beworben und somit ein Tuch mit dem man ohne verkratzen die Gläser von Ferngläsern reinigen kann. Damit müssten dann entsprechen auch die meisten anderen empfindlichen Gläser, wie z.B. bei Objektiven, Aufsätze usw. zu reinigen sein. Ganz klar, artverwandte Tücher bekommt man quasi überall, aber hier ist halt noch eine kleine Tasche mit dabei.

 

Das Tuch kommt in einer praktischen Hülle, die hier einer der Vorteil ist und wird per Druckknopf daran befestigt. Der Druckknopf ist der zweite Vorteil gegenüber anderen Produkten dieser Art. Das Tuch soll pflegeleicht sein und es soll Gläser ohne Verkratzen putzen. Ein weiterer Vorteil ist ein Mini-Karabiner der dabei ist.

 

Das Tuch ist in einer kleinen Tasche verstaut, dort mit einem Druckknopf befestigt und an der Tasche ist ein Mini-Karabiner angebracht. Die kleine Tasche hat eine Abmessung von 7 x 5cm. Reinigen soll man das Tuch nebenbei mit klarem Wasser - Kalt waschen.

 

Bei der Nutzung ist es wie eine Einheit. Der Karabiner hält die Tasche ggf. an der Verbindungsstelle zur Ausrüstung fest und das Tuch hält am Druckknopf. Würde man das Tuch nun aus Versehen fallen lassen, wenn man unterwegs ist, bleibt das Tuch fixiert und landet nicht im Schmutz.

 

Die Tasche hat einen Verschluss, den ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Früher gab es öfter mal Geldbörsen mit so einem Verschluss. Man drückt auf die Seiten und die Öffnung drückt sich auf. Lässt man den Druck nach, schließt es sich wieder. Das weckt bei mir Erinnerungen und gefällt mir sehr gut. Allerdings gibt es hier einen Nachteil: der Druckknopf, mit dem das Tuch an der Tasche fixiert ist, ist genau in der Öffnung und somit kann es nie komplett schließen. Einen gewissen Spalt bleibt es immer geöffnet und ist somit nicht vor Regen, Staub usw. geschützt. Am besten man hat es also in der Tasche.

 

Fazit:

Ein bekanntes Produkt aber noch etwas ergänzt. Solche Tücher bekommt man schon öfter, aber mit passender Tasche sonst vielleicht noch bei Brillen-Zubehör. Die Tasche ist schön klein, kann mit dem Karabiner an vielen Stellen befestigt werden und dank Druckknopf verliert man das Tuch auch nicht so leicht.


[Werbung] Die vorgestellten Produkte, die aufgeführten Beiträge, die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Sofern nicht gesondert gekennzeichnet, wurden die vorgestellten Produkte (o.ä.) für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben.


Haftungsausschluss: Die Beiträge und weitere Inhalte der Webseite wurden sorgfältig und unter Einbezug des uns jeweils bekannten aktuellen Informationsstand zusammengestellt. Da für die Beiträge und weitere Inhalte (ausgenommen die Pflichtinformationen) die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit nicht garantiert werden kann, sind diese Inhalte nicht rechtlich verbindlich (rechtlich verbindlich sind die gesetzlichen Pflichtinformationen wie die Datenschutzerklärung und das Impressum). Bitte prüfen Sie Angaben zusätzlich selbstständig u.a. auf Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit. Bitte prüfen Sie zusätzlich die Angaben auf Verpackungen, da nur diese verbindlich sind. Angaben zu Produkten können sich ändern. Auch Angaben auf Webseiten der Hersteller sind nicht immer identisch mit Angaben auf Produktverpackungen aus dem Handel. Verbindliche Angaben zu einem Produkt finden Sie auf den Original-Verpackungen, z.B. wenn Sie ein Produkt erwerben.  

BlackedGold führt Produkttests & Rezensionen. BlackedGold ist nicht der Hersteller der Produkte und gehört auch nicht zu Herstellern. BlackedGold ist kein Händler und bietet keine der vorgestellten Produkte zum Kaufen an.

 

This is a product-testing-blog. BlackedGold is not the manufacturer of the products and does not belong to manufacturers. BlackedGold is not a retailer and does not offer any of the featured products for sale.