Zeitschriften über Japan


Niponica Discovering Japan

Niponica Discovering Japan 

[Niponika]; Ministry of Foreign Affairs of Japan 

Nr. 1.2010-21 (2017) ; No. 22-  

Anmerkungen. Ersch. unregelmäßig 

 

PDF-Übersicht der Ausgaben ab Heft 7, 2012:

In der Zeitschrift aufgeführte Adressen:  

"niponica is a web magazine that introduces modern Japan to people all over the world."

 

Die niponica ist eine Zeitschrift, die das moderne Japan vorstellt und dabei auch viel auf Tradition zu achten scheint. Die Hefte sind dünn, übersichtlich und dazu wundervoll visualisiert. Es sind schöne Einstiegspunkte in die Kultur Japans. Es gibt in jeder Ausgabe sehr schöne Fotos und interessante Texte. 

 

Die Kapitel erstrecken sich meist über das Leben, Traditionen, Handwerkskunst, Lebensmittel & Restaurants, Regionale Sehenswürdigkeiten, Pop-Kultur und alles was sonst noch dazu gehört. Eben eine bunte Mischung. 

 


Generell ist Japan in der Darstellung meist ein Ort voller Farben, Entspannung und Natur, was natürlich auch nicht immer überall der Realität entspricht, aber es sind die schönen Seiten, so taucht man in der niponica gerne mal in traditionelle Gebäude ein und blickt auf schöne Landschaften. Man sieht Einrichtung, Optik und Essen. Auch werden einzelne Restaurants und Speisen erwähnt. Was mich bei den Bildern immer beruhigt: es geht um Tradition und Moderne, aber zum Glück nicht um moderne Kunst. Es bleibt das schöne Japan, mit den Einflüssen der verschiedenen Dynastien, was mich sehr erfreut. 

 

 

Bei meiner Arbeitsstelle bekommen wir immer wieder Ausgaben der niponica als Geschenk des japanischen Generalkonsulats München, was mich persönlich sehr freut. Es gibt so viel von Japan zu lernen und der Blick in die Zeitschrift erheitert doch den Tag. Es ist eine schöne Zeitschrift. Manchmal wäre es schön, über so eine Zeitschrift, tiefer in die Kultur einzutauchen oder direkt vor Ort etwas erleben zu können. Ob man die Zeitschrift hier auch erwerben kann, weiß ich nicht. Eine frei zugängliche Onlineausgabe gibt es aber. Es ist natürlich nur eine kleine und damit auch recht übersichtliche Zeitschrift, erfreut mich aber immer wieder. 

 

Ausgabe No. 31 hat 23 Seiten. In der Ausgabe ist “Zen” ein Thema und es wird erklärt, wie der Alltag in Zen praktiziert wird. Als “Special feature” kommt das Thema “Taking a little break, Japan-Stlye” und Pausen kann aktuell doch jeder gebrauchen. 

 

In Ausgabe 31 ist ein interessantes Konzept eines Hostels abgebildet, bei dem das Hostel wie ein Buchladen gestaltet ist. Bücher rings um Betten, im Stil von Etagenbetten mit Öffnungen nach vorne. Es erinnert mich an die Kapselhotels und wirkt mit den Büchern und Holzregalen recht elegant.  

 

Auch ist immer wieder Kleidung ein Thema. Kurz angesprochen werden z.B. gerne traditionelle Trachten oder Alltagskleidung. Zori Sandalen sehen ganz interessant aus.  Eine “Hot Spring Tour across Japan” wird thematisiert. Wer schon mal japanische Filme, Animes oder Mangas konsumiert hat, weiß um die Wichtigkeit der Quellen.  

 

Beispielsweise werden die Speisen Anmitsu, Zoni und Shiruko, bei denen Mochi oder gegrillte Mochi zum Einsatz kommen, kurz vorgestellt. 

Lebensmittel für euch probiert: hier findet Ihr eine umfangreiche Sammlung an Produkttests & Rezensionen, die gerade auch im Bereich der Lebensmittel angesiedelt sind. #Schokolade, Kekse, Chips oder herzhafte Gerichte, aber auch Rezensionen zu Büchern und Spielen sind hier versammelt. Spannend & hilfreich, wenn man nicht alles selbst kaufen muss. 

 

Es gibt so viel zu entdecken, gerade auch wenn man sich mal genauer auf dem Markt umschaut und vieles bekommt man auch gar nicht mit. Genau aus diesem Grund ist es schön, wenn es Informationsseiten gibt, auf denen man sich umschauen kann. Im Internet findet Ihr zahlreiche ähnliche Angebote, die ebenfalls Produkte probieren. Wenn Ihr bei mir nicht fündige werden solltet, lohnt sich eine Suche im Internet auf jeden Fall.  




[Werbung] Die vorgestellten Produkte, die aufgeführten Beiträge, die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Sofern nicht gesondert gekennzeichnet, wurden die vorgestellten Produkte (o.ä.) für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben.


Haftungsausschluss: Die Beiträge und weitere Inhalte der Webseite wurden sorgfältig und unter Einbezug des uns jeweils bekannten aktuellen Informationsstand zusammengestellt. Da für die Beiträge und weitere Inhalte (ausgenommen die Pflichtinformationen) die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit nicht garantiert werden kann, sind diese Inhalte nicht rechtlich verbindlich (rechtlich verbindlich sind die gesetzlichen Pflichtinformationen wie die Datenschutzerklärung und das Impressum). Bitte prüfen Sie Angaben zusätzlich selbstständig u.a. auf Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit. Bitte prüfen Sie zusätzlich die Angaben auf Verpackungen, da nur diese verbindlich sind. Angaben zu Produkten können sich ändern. Auch Angaben auf Webseiten der Hersteller sind nicht immer identisch mit Angaben auf Produktverpackungen aus dem Handel. Verbindliche Angaben zu einem Produkt finden Sie auf den Original-Verpackungen, z.B. wenn Sie ein Produkt erwerben.

BlackedGold (diese Webseite und dazugehörige Angebote) führt Produkttests & Rezensionen. BlackedGold ist nicht der Hersteller der Produkte und gehört auch nicht zu Herstellern. BlackedGold ist kein Händler und bietet keine der vorgestellten Produkte zum Kaufen an. Ein "privater" Warenversand ist ebenfalls nicht möglich.

 

This is a product-testing-blog. BlackedGold is not the manufacturer of the products and does not belong to manufacturers. BlackedGold is not a retailer and does not offer any of the featured products for sale.

 

Auf Fotos sind Serviervorschläge zu sehen.

 

PINTEREST is a trademark of Pinterest, Inc. 

TWITTER, TWEET, RETWEET and the Twitter Bird logo are trademarks of Twitter Inc. or its affiliates.

Pinterest Logo from Pinterest brand-guidelines. Twitter Logo from Twitter brand-toolkit.