EMSA CLIP & GO

[Werbung] Das vorgestellte Produkt wurde für den Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt.



SO SIEHT DAS SET AUS:

#emsaprodukttest #woimmerdubisst


emsa CLIP & GO – Snackbox, Brunchbox, Joghurtbox, Salatbox und Lunchbox
Die Produkte sind alle gefriergeeignet, BPA Frei, Spülmaschinen fest, Mikrowellen geeignet (max. 1,5 Min. bei 600 W) und haben die Farben Transparent & Hellgrün.


Ich habe nun einen Vergleich zwischen ganz normalen Vorratsdosen anderen Hersteller, emsa CLIP & CLOSE Boxen und emsa CLIP & Go Boxen mit Einsätzen und man merkt die Weiterentwicklung, bzw. Spezialisierung je Variante doch sehr. So sind die Verschlüsse der emsa Boxen sehr gut und einfach zu bedienen. Selten kommt es vor das mal ein Verschluss zu fest sitzt, was durch unterschiedliche Temperaturen beim befüllen entstehen, aber dann lässt sich auch schon eine andere Seite öffnen. Alle Varianten sind eigentlich immer dicht, aber bei den emsa Boxen wirken die Verschlüsse vertrauenswürdiger, da diese nicht so einfach aus Versehen geöffnet werden können. Bei emsa CLIP & Go hat man nun im Prinzip die emsa CLIP & CLOSE Boxen, allerdings nicht in Blau, sondern in Hellgrün, aber dann erweitert mit Einsätzen um Speisen zu trennen. Durch diese Möglichkeit hat man ganz neue Aspekte beim befüllen, so kann man z.B. Speisen erst beim essen mischen und durchweichen beim aufbewahren einschränken. Die Abmessungen der Boxen passen gut in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach / Schrank. BPA Frei ist bei emsa normal und da alles hochwertig wirkt hat man ein gutes Gefühl bei der Verwendung.Ein wenig beachten muss man bei den Einsätzen die Spielräume zwischen den Einsätzen. Die Boxen sind absolut dicht, aber die Einsätze innerhalb der Boxen nicht. Ein Beispiel: Füllt man in einen der beiden Einsätze bei der Snackbox etwas Wasser, schließt den Deckel und hält die Box dann Schräg, hat man das Wasser in beiden Einsätzen und in der Box selber  Wenn man das aber weiß, kann man entsprechend Soßen und ähnliches in eine andere Box verlagern. Bei der Salatbox gibt es dafür dann auch den kleinen Becher der auch für Soße verwendet werden kann. Bei der Lunchbox hat der Einsatz zum abhalten von Kondenswasser einen ordentlichen Platzbedarf,m welcher auch notwendig ist, aber daher ist mit eingesetztem Einsatz auch die Höhe eingeschränkt. Belegte Brote passen hinein, aber bei einem hohen Brötchen mit Belag ist dann Schluss, außer man quetscht es. Natürlich kann man den Einsatz aber auch weglassen oder die Box anders Nutzen. ich kenne den besagten Einsatz z.B. aus Dosen für Käse, damit dort das Kondenswasser nicht an die Käsescheiben kommt.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt wurde für den Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Das Produkt wurde von emsa zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen zum Produkt findet Ihr unter www.emsa.com


[Werbung] Die vorgestellten Produkte, also die aufgeführten Beiträge / die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Sofern nicht gesondert gekennzeichnet, wurden die vorgestellten Produkte (o.ä.) für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben.

BlackedGold bietet kostenlos zugängliche Produkttest-Beiträge. BlackedGold ist nicht der Hersteller der Produkte und gehört auch nicht zu Herstellern. BlackedGold ist kein Händler und bietet keine der vorgestellten Produkte zum Kaufen an.

This is a product-testing-blog. BlackedGold is not the manufacturer of the products and does not belong to manufacturers.

BlackedGold is not a retailer and does not offer any of the featured products for sale.