Wäsche

Waschmaschine / Waschen / Duft

[Werbung] Die vorgestellten Produkte, also die aufgeführten Beiträge / die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Ein paar Eindrücke, Ideen und Berichte aus dem Alltag mit der Haushaltsführung, bzw. mit Wäsche, Waschmaschine usw. möchte ich hier wiedergeben. Nach ein paar Jahren hat man doch so ein paar Inhalte dafür und es wäre doch bedauerlich wenn man diese nicht irgendwo notieren würde.  

Wer dazu noch Interesse an Seife hat, kann sich hier noch umschauen.



Waschmaschine

Ich hatte bisher zwei Waschmaschinen in 9 Jahren, davon eine preiswerte und eine etwas teurere (die aber reduziert war). Die erste Maschine war die preiswerte, aber sehr gute, bis nach 7 Jahren die Elektronik ausgefallen ist. Die neue Maschine läuft etwas leiser und hat mehr Spielereien, hat aber ansonsten die gleiche Leistung. Da die No-Name Produkte hier auch mit Marken-Bauteilen gefertigt werden, spielt der Preis oft keine Rolle bei der Waschleistung und Haltbarkeit.   

 

Die neue Waschmaschine habe ich in einem Beitrag am Ende der Seite festgehalten: Einfach nach unten scrollen.

Samsung Waschmaschine
Samsung Waschmaschine

Aufstellen der Waschmaschine:

 

Beim Aufstellen der Waschmaschine auf Fliesenböden wird schonmal eine leichte "Schleifspur" durch Abrieb auf dem Boden hinterlassen. 

Meist passiert dies durch die Füße der Maschine, wenn die Lieferfirma selbstverständlich nur mit kleinen Lastenhebern in die Wohnung kommt und der Abstand zum Boden nicht groß genug ist. Auch passiert dies, wenn die Maschine noch in die finale Position gedrückt wird. Sind es nur oberflächliche Abreibungen, z.B. vom Gummi der Standfüße, kann man die ganz leicht mit harten Radiergummis entfernen.

Die modernen Türen der Maschinen:  

 

Tropft eure Maschine aus der Tür? Nun, normalerweise kommt das nicht vor, aber wenn sich Fussel an der Tür / in den Dichtungen sammeln, was z.B. bei meiner Maschine viel vorkommt, dann kann es passieren, dass die Dichtungen nicht mehr perfekt abdichten. Bei meiner Maschine war das Flusensieb komplett sauber und alles ok, aber Fussel lagern sich einfach gerne in den Tür-Dichtungen und Ritzen ab. Das Regelmäßige reinigen der Dichtungen erspart einem zumindest die paar Tropfen Wasser, die sonst ggf. aus der Tür tropfen können. Gerade auch die zusätzlichen und für mich sinnlosen kleinen Öffnungen in den großen Tür sind dafür anfällig. 


Schwarze Flecken:

 

Schwarze Flecken, optisch wie Öl-Flecken, an weißer Wäsche können durch Verunreinigen an der Maschine oder auch durch chemische Reaktionen von Deo und Waschmittel entstehen. Beispielsweise kam aus einer Maschine plötzlich weiße Wäsche mit schwarzen Flecken heraus, wie wenn man Arbeiten an öligen Geräten ausübt. An bunt Wäsche ist dieses Problem nicht aufgetreten, was mich sehr verwundert hatte. Das Flusensieb war ganz sauber und auch sonst war nichts zu sehen. Die Lösung war dann ein Deo, bei dem ein Inhaltsstoff mit dem Waschmittel reagiert hat. 

 

Andere Fälle von denen man liest, haben ggf. defekte Bauteile der Trommel-Aufhängung bzw. Lager als Ursache, was aber nicht ganz so häufig auftreten sollte.

 

Auch Kalk kann angeblich Flecken verursachen. Wie mir erzählt wurde, passiert das tatsächlich und lässt sich ggf. mit Reiniger für die Maschine beheben (findet man in jedem Supermarkt). Nebenbei nutze ich auch Maschinen-Tabs, aber die helfen vielleicht nicht mehr, ab einem bestimmten Punkt. Seifenablagerungen sind evtl. ähnlich. Als Hausmittel lässt man ein Reinigungsprogramm der Maschine laufen und gibt Essig Essenz dazu.



Waschmittel

Produkttests zu Waschmitteln


  • Man sollte Hygiene Spüler nicht mit Farbwaschmittel mischen, da sich dabei leicht Farben aus Buntwäsche lösen. Ich habe das natürlich ausprobiert :)
  • Weichspüler, in minimaler Dosierung in Kombination mit Hygiene Spüler oder Vollwaschmittel hatte bisher nicht diesen Effekt. Die Angabe ist aber natürlich ohne Gewähr :D

Hinweis: Produkttests zu Waschmitteln sind ziemlich schwierig, da man leicht-schmutzige Wäsche fast immer gewaschen bekommt und schweren Schmutz eher nur mit Spezialmitteln. Im Alltag kann man da nur schwierig drauf eingehen, außer man hat Kinder ;)



Duft & schlechte Gerüche:

Schlechte Gerüche, gerade an durchgehend genutzter Sportkleidung, Arbeitskleidung und sonstigem ist nicht immer ganz so einfach weg zu bekommen. Generell sollte die Wäsche schnell und gut trocknen. Was am Ende auch sehr gut funktioniert hat sind Hygiene-Spüler

  • Hygiene-Spüler
  • Wäsche-Parfüm, Weichspüler mit langanhaltendem Duft

Wenn man Wäsche nicht in der Sonne trocken kann, oder selbst wenn man es macht, kann Wäsche nach einer Weile im Schrank schlechte Gerüche haben. Um allgemein einen leichten Duft an die Wäsche zu geben gibt es noch Duftsäckchen, die eine Weile angenehme Düfte verteilen und das Hausmittel Seife an die Wäsche zu legen. 

  • Wäsche nicht zu lange im Schrank liegen lassen
  • Duftsäckchen
  • Handseifen an die Wäsche legen

Ein Hausmittel: Handseifen. Ich habe mir z.B. kleine Seifen gekauft und in den Schränken verteilt. Das hilft sehr gut und ist länger anhaltend als Duftsäckchen, allerdings milder im Duft. Am besten funktioniert das mit Schubladen, durch die geringere Größe des Abschnitts. Es eignen sich auch Seifen in Reisegröße, da man diese gut Verteilen kann. Auch hat man so immer Seife im Haus.  

Bleibt Wäsche zu lange ungenutzt in Schränken oder wurde zuvor nicht richtig trocken, können schlechte oder staubige Gerüche entstehen. Am besten hilft natürlich den Schrank zu desinfizieren und die Wäsche komplett zu Waschen, z.B. mit einem Duftwaschmittel / Wäsche Parfüm und in der Sonne gut zu trocknen. Danach sollte die Wäsche regelmäßig genutzt werden. Alternativ kann man auch versuchen die Wäsche separat in Boxen aufzubewahren. Eine Notlösung, die aber ganz gut funktioniert, sind Duftsäckchen oder Seifenstücke. Duftsäckchen kann man einfach zwischen die Wäsche legen oder hängen und die geben dann über die Dauer einen feinen Duft an die Wäsche ab (zumindest an die Wäsche in unmittelbarer Nähe) und einen kräftigen Duft an den Schrank allgemein. Auch wenn der an die Wäsche abgegebene Duft dezent ist, wirkt es doch insgesamt ganz angenehm. Der Schrank selber duftet dadurch aber eine Zeit lang recht kräftig, sodass man es teils auch beim Vorbeilaufen merken kann. Das eignet sich nebenbei auch für Schuhschränke, wenn man Sportschuhe aufbewahrt oder auch Ledergeruch nicht mag.  

 

Kaffeepulver habe ich inzwischen auch in Schränken ausprobiert. Nicht nur in Kühlschränken wirkt es gegen Gerüche, sondern auch im Wäscheschrank. Ein Hauch von Kaffeeduft liegt dann im Schrank. Duftsäckchen mit natürlichen Düften, also z.B. mit getrockneten Blüten sind auch eine Möglichkeit, aber der Duft hält ggf. nicht so lange an oder man muss die Blütensäckchen ab und an mal kneten, um den Duft wieder zu intensivieren. Kaffee scheint viel effektiver.  


Ungeziefer, wie z.B. Silberfische, soll man wohl mit Lavendel-Duftsäckchen "wegbekommen", allerdings ist dieser Duft an Wäsche nicht für jeden geeignet. Achtet dabei aber unbedingt auf die richtige Sorte Lavendel. 


KUSCHELWEICH DUFTSÄCKCHEN SOMMERWIND

KUSCHELWEICH DUFTSÄCKCHEN SOMMERWIND

Mit Frische Perlen. „Bewahrt den Duft frisch gewaschener Wäsche“

 

In der Packung sind drei, jeweils einzeln verpackte Beutel enthalten. Jeder Beutel enthält ein Granulat bzw. „Frische Perlen“ über die der Duft abgegeben wird. Der Duft soll 6 Wochen lang „Kuschelfrische“ abgeben.

 

Inhaltsstoffe sind leider nicht auf der Verpackung aufgeführt.

 

Optisch wirken die Säckchen schon mal ganz putzig. Bereits vor dem öffnen gibt es ein guten Duft rund um die Verpackung. Sobald man die Säckchen ausgepackt hat, kommt einem ein intensiver, aber angenehmer Duft entgegen.

 

Zur Verwendung: man legt die ausgepackten Säckchen in einen Schrank, z.B. Wäscheschrank oder hängt die Säckchen an einen Kleiderhaken. Zum Aufhängen haben die Säckchen einen kleinen Schlitz an einer der Ecken. Die Säckchen dürfen nicht in die Waschmaschine / Trockner kommen und sind nur für den Schrank (oder andere Möbel usw.) gedacht. In Aufbewahrungsboxen wird man die Säckchen auch legen dürfen :) Auch nach dem Auspacken duften die Säckchen intensiv und der Duft breitet sich langsam in einem gewissen Umkreis aus.

 

Der Duft: Frisch, etwas blumig und dabei absolut vertretbar und der Duft von frischer Seife. Ein sehr angenehmer Duft. Wer den Duft vor einem Kauf riechen möchte, kann dies bereits durch die Packung machen :)

 

Im Kleiderschrank aufgehangen, verteilt sich der Duft zügig und soweit vollständig im Schrank, bzw. eben im Schrankabschnitt wo das Säckchen hängt / liegt. Der Duft ist ganz angenehm im Schrank, ist aber ganz klar intensiv, ohne dabei zu viel zu sein. Durch den Duft „verschwinden“ quasi, bzw. werden schlechte oder staubige Gerüche direkt überlagert und somit verdeckt. Die Duftsäckchen ersetzen aber nicht das waschen von Wäsche! Der Duft haftet dezent an der Kleidung die im im Umkreis liegt und lässt diese ebenfalls frisch und wie frisch gewaschen wirken. Der Duft  an der Wäsche ist nicht zu intensiv an der Kleidung, ist aber dennoch deutlich wahrzunehmen.

 

Ist ein Säckchen mal im Schrank und man öffnet die Schranktür, ist der Duft direkt wahrzunehmen. Lässt man die Tür länger offen, ist der Duft auch von etwas weiter weg zu vernehmen.

 

Fazit:

Sehr Duft-starke Duftsäckchen, mit frischen Duft. Ich assoziieren den Duft direkt mit frisch gewaschener Wäsche und finde ihn sehr angenehm. Direkt beim auspacken und auch danach ist der Duft recht intensiv, was man mögen sollte. Einfach Trennbretter, innerhalb eines Großen Schrankabschnittes, überspringe der Duft einfach, zumindest bei meinem Schrank und so reicht z.B. ein Säckchen für eine Schrankseite. Die Wäsche hält den Duft eine Weile und Gerüche, z.B. staubiges, Holzausdünstungen vom Schrank oder muffiges wird überdeckt. Natürlich wird das überdecken von Gerüchen nur bis zu einem bestimmten Grad möglich sein und es ersetzt auch nicht das waschen von Wäsche. Im Schrank ist der Duft recht stark vertreten und auch an der Wäsche haftet er leicht an. Der Duft ist nicht übermäßig stark aber sehr präsent. Insgesamt sehr angenehm und wie bei frisch gewaschener Wäsche.

 

Alternative: Man kann auch ein Stück feste Seife nehmen und zur oder zwischen die Wäsche legen.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2017/07/11/kuschelweich-duftsaeckchen-sommerwind/

11. JULI 2017 BLACKEDGOLD.COM

COMFEE LUFTENTFEUCHTER

Comfee Luftentfeuchter

16L/24h, Raumgröße ca.32m². MDDF-16DEN7

  • Seit 2017 bei mir im Einsatz - Langzeittest: Läuft 2021 immer noch.

Das ist ein Luftentfeuchter der Marke Comfee` und den braucht man z.B. wenn man an einem See oder am Meer wohnt und allgemein wenn man häufig Feuchtigkeit in den Räumen hat. Es wird die Luftfeuchtigkeit reduziert, wodurch weniger Kondenswasser z.B. an Fenster entstehen kann und mit weniger Luftfeuchtigkeit kann es einfacher sein, einen Raum zu beheizen. 

 

Das Gerät ist von der Marke Comfee. Die Gehäusefarbe ist weiß. Der obere Teil ist schwarz.

Die Variante, die ich habe, schafft 3 Liter Wasser aufzufangen und ist für Räume bis zu 32²-40² gedacht.

Es gibt auch größere Geräte. Passt bei der Produktbeschreibung auf, dass Ihr nicht m² mit m³ verwechselt.

Abmessungen: L x B x H: 35 x 24.5 x 51cm und ein Gewicht von ca. 14kg laut Hersteller.

Watt: ‎350 Watt. Geräuschpegel ‎48dB laut Hersteller.

 

Das Gerät ist ein Luftentfeuchter und soll Probleme mit Kondenswasser, Schimmelbildung oder muffigen Gerüchen angehen. Mögliche Einsatzgebiete sind z.B. Badezimmer, Keller, Waschküchen, Küchen und schlecht gelüftete Räume. Bei mir steht das Gerät im Badezimmer, damit Wasserdampf vom Duschen und vom Wäsche trocknen nicht zum Problem wird. Optisch sieht es ganz gut aus und ist schlicht gehalten.

 

Das Gerät hat einen Wassertank, den man einfach herausnehmen kann. Ein Überlaufschutz ist dabei. Man kann auch einen Schlauch anschließen.

Wenn man den Tank herausnimmt, ist der schon etwas voll und man darf ihn dann nicht schräg halten, aber es macht insgesamt keine Problem den vollen Tank zu leeren. Man muss nur darauf achten, dass noch Wasser nach tropft, wenn man den Tank direkt leert und nicht eine Pause nach Abschaltung des Gerätes lässt. Den Tank soll man bei der Entnahme nebenbei nicht mehr abstellen, da der ggf. kippen kann, aber auch voll steht der auf dem Boden stabil und gerade, aber macht es einfach nicht und leer den direkt.

 

Das Gerät hat einen Staubfilter zum Herausnehmen und Reinigen. Es gibt auch einen eingebauten Feuchtigkeitssensor und Automatikfunktionen. Das Gerät zeigt gut die Luftfeuchtigkeit an. Ob der Sensor ganz genau ist, weiß ich nicht, aber man sieht zumindest einen ungefähren Wert und der scheint gefühlt zu stimmen. Das Kabel am Gerät ist vielleicht etwas kurz, aber ist schon etwas länger und ganz ok. Das Gerät steht auf Rollen und kann einfach bewegt werden.

 

Prinzipiell kann man das Gerät einfach einstecken und auf den Startknopf drücken. Es arbeitet dann solange, bis der Tank voll ist. Es gibt aber auch noch einen Turbomodus, bei dem Mehr Luft angesaugt wird und eine Automatik. Zudem kann man einen Timer einstellen. Auch hat das Geräte eine Neustartautomatik, bei der die Einstellungen übernommen werden. 

 

In der Praxis, habe ich weder Turbo noch Timer ausprobiert, da ich die Funktionen nicht brauche. Der normale Modus reicht mir. Es läuft gut und macht keine Probleme. Wenn man den Wassertank zum leeren entnimmt und direkt wieder einfügt, ohne das Gerät auszuschalten, ging es am Anfang direkt wieder im Programm weiter, aber nach ein paar Jahren startet es nun nicht mehr direkt. Inzwischen muss man es Ausschalten, vom Strom trennen und dann wieder einschalten, um weiterzumachen. Das fällt nur auf, wenn man den Tank zwischendurch leeren möchte. 

 

Das Reinigen des Gerätes ist nicht so einfach. Im Internet gibt es deswegen auch Kritik am Gerät, da evtl. Probleme mit der Sauberkeit des Innenbereichs des Gerätes entstehen können. Man sollte auf jeden Fall die obere Öffnung abdecken, sobald das Gerät nicht im Betrieben ist, damit weniger Staub eindringen kann. Bis auf die Reinigung, konnte ich aber keinen Kritikpunkt finden, lediglich mag nach den Jahren vielleicht die ein oder andere Funktion nicht mehr direkt anspringen, wenn mal eine Leerung dazwischen war.

 

Ein gutes Gerät und hat mir schon viel geholfen. Ich bin zufrieden.  

 

Tipp: Wenn man z.B. Wäsche indirekt trockenen möchte, kann man einen Luftentfeuchter nutzen. Das funktioniert, dauert aber etwas. Der Raum darf dafür aber nicht zu kalt sein, damit das Wasser von der Kleidung verdunsten kann. 


Samsung Waschmaschine WW4500 WW7EK44205W/EG

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben.

7 kg, 1400 U/Min, AddWash

Eindruck und Fazit von 04.2018 – 05.2020 & Reparatur [Austausch der Steuereinheit]

 

Ein paar Eckdaten:

 

  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Waschkapazität 7kg
  • Max. Schleuderdrehzahl 1400 U/min
  • LED Display + Drehknauf
  • AddWash (die Klappe vorne in der Tür)
  • Digital Inverter Motor (mit 10 Jahren Garantie)
  • Trommelreinigung – Programm
  • Bei den Programmen kommt man von 20°, 40°, 60° und 95° und hat verschiedene Einstellungen und vorprogrammierte Programme.
  • Musik und Ton bei der Programmeinstellung und beim Ende eines Programms (kann man abstellen)
  • Vollwasserschutz (Aquastopschlauch und Bodenwannensensor)
  • Trommelvolumen: 63 Liter
  • Durchmesser Bullauge: 310 mm
  • Max. Gesamt-Tiefe bei geschlossener Tür: 635 mm
  • Gesamt-Tiefe mit 90° geöffneter Tür: 1080 mm
  • Verpackungsmaße (B x H x T): 670 x 890 x 660 mm

Die Maschine fast bis zu 7kg und bietet eine Vielzahl an vorprogrammierten Programmen, die man aber alle auch noch anpassen kann. Im Prinzip kann man also fast frei einstellen was man möchte. Es geht von 20° Wäsche bis zu 95° Wäsche. Es gibt u.a. ein pflegeleicht Programm, eins für Sport-Wäsche, schnelle Wäsche oder auch eins für Baumwolle. Die Programme Wählt man per Drehknauf und über ein Touchpad. Beim Schleudern hat man die Wahl zwischen 3 Stufen, maximal aber 1400U/min oder kann es auch ausschalten. Angetrieben wird die Maschine von einem recht haltbaren Inverter Motor, der eher leise Arbeitet und 10 Jahre Garantie hat, allerdings nur der Motor ans sich. Per AddWash kann man auch zwischendurch Wäsche in die Maschine geben und muss die Tür dafür nicht öffnen. Für die Reinigung hat die Maschine ein Programm und nutzt die „Eco Drum Clean-Technologie“. Die Maschine reinigt die Trommel und die Türdichtung gründlich und ohne Zugabe von Reinigungsmitteln. Die Maschine weißt nach ca. 40 Waschgängen auf eine Reinigung hin. Beim Auswählen und beim Ende eines Programms, spielt die Maschine Töne oder ein Musikstück, was man zum Glück abstellen kann.

 

Mehr Infos findet Ihr unter https://www.samsung.com/de/washing-machines/washer-ww7ek44205weg/


Die Maschine läuft recht ruhig, zwar ganz zu Beginn noch etwas ruhiger als im Verlauf, aber es ist insgesamt so leise, dass eine geschlossene Zimmertür meist den gesamten Lärm schluckt. Es passt eine gute Menge Wäsche hinein und die Auswahl der Programm ist gut. Ich nutze meist 40°C, da meine Hemden eigentlich nicht mehr als 30°C haben dürfen, in Kombination mit dem Programm Pflegeleicht. Sportwäsche wird mit dem entsprechenden Programm auch gut sauber. So insgesamt eine gute Waschmaschine und tut was sie soll. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen. Insgesamt eine gute Waschmaschine.

 

Zum AddWash Fenster im Bullauge: Man kann damit theoretisch Wäsche in die Maschine geben, ohne die Tür zu öffnen, z.B. wenn man etwas vergessen hat oder so, aber es geht nur auf wenn auch die normale Tür aufgehen würde. Die Verriegelung ist elektronisch gesteuert. D.h. ist Wasser in der Trommel, könnte man die Maschine zwar stoppen und ein Wäsche-Stück einwerfen, dies geht aber nicht, da die Klappe verschlossen ist, auch bei Programm-Stopp. Wenn gerade kein Wasser drin ist, müsste es gehen, aber ich habe es im Verlauf eines Programms nie weiter ausprobiert, da es für mich keinen Sinn ergibt. Nett, aber für mich eine komplett nutzlose Ergänzung, die sogar für mehr Reinigungsaufwand sorgt.

 

Zur Trommelreinigung: Die Trommelreinigung ist ein Programm und läuft eine Weil, um alles einzuweichen und mit Impulsen zu reinigen. Nach 40 Wäsche wird man von der Maschine darauf hingewiesen. Bei der Reinigung soll eigentlich auch die AddWash klappe gereinigt werden. So generell ist die Maschine nach 2 Jahren nicht wirklich schmutzig und in der Trommel eh nicht. Auch das Flusen-Sieb war nach 2 Jahren komplett sauber. Das AddWash Fenster hat allerdings ein Problem und zwar lagern sich Flusen dort in den Dichtungen ab und die verschwinden nicht alleine durch die Trommelreinigung.

 

Zur Musik der Maschine: Man kann die Musik abschalten. Hätte man es nicht gekonnt, hätte ich die Maschine wieder zurückgegeben. In der Standard-Einstellung ist das Menü, also die Auswahl der Programm mit Tönen unterlegt, was ok ist, aber wenn die Maschine mit einem Programm durch ist, spielt sie eine gefühlt ewig lange Melodie und man kann die per Tastendruck stoppen. Es ist wohl eine bekannte Melodie und wenn eine Maschine in einem Haus im Keller steht, ergibt das ggf. auch Sinn, aber in einer Wohnung, wo man den Ton ggf. in anderen Wohnung hören kann, nervt es einfach nur. Keine Ahnung wer auf so eine Idee kommt.


Defekt & Reparatur nach 2 Jahren:

Am 20.05.2020 ist die Maschine kaputt gegangen. Gekauft habe ich die Maschine im April 2018. Im Vergleich hat meine alte Waschmaschine 7 Jahre gehalten, nur das meine alte Maschine gut die Hälfte der Samsung gekostet hat. Die Samsung Maschine lief echt gut, bis die Elektronik, also die Steuereinheit zuletzt recht warm wurde. Dies ist ein Klassiker unter den Fehlern bei Waschmaschinen allgemein, da meist die Kühlung der Prozessoren auf den Platinen ein paar Probleme macht. Schlussendlich hat dann die Trommel nicht mehr gedreht und der Bereich um die Steuereinheit war eher heiß. Die Programme, z.B. „Pflegeleicht“ mit etwas über 2 Std. Laufzeit, wurde nicht mehr vollständig ausgeführt, da die Maschine anhält wenn die Trommel nicht bewegt werden kann. Andere Programm haben dann auch nicht mehr durchgearbeitet. Meine Annahme: Eine Aufhängung oder die Elektronik oder mehrere Sachen zusammen. (Da der Motor aber 10 Jahre Garantie hat, wäre alles zum Motor recht unwahrscheinlich.)

Nun haben die Waschmaschine nur 24 Monate Garantie, also gerade in dem Fall bereits knapp abgelaufen, aber da kommt die aktuelle Situation zur Hilfe und die momentane Krankheitswelle bringt eine Garantieverlängerung des Herstellers bis zum Ende Mai. Zuerst wollte ich einfach eine neue Kaufen, da die Garantie ja raus wäre, aber da aktuell fast keiner mehr in die Wohnung liefert, habe ich dann doch bei Samsung nachgefragt.

 

Der Kontakt mit dem Kundendienst war ganz nett. Ich habe mich per Twitter an Samsung gewendet, da dies für mich am einfachsten ist, nur geht es dann leider nur per  Telefon Hotline weiter. Der Anruf, inkl. Terminvereinbarung zur Reparatur hat ca. 25 Minuten gedauert. Nach einer kurzen automatischen Ansage, bei der auch per Spracherkennung das Thema ermittelt wird, gibt es eine Weiterleitung in eine kurze Warteschleife. Eine Mitarbeiterin hat sich dann alles notiert und konnte direkt einen Reparatur-Termin in der folgenden Woche vereinbaren. Am Termin-Tag ruft dann ein Handwerker von beauftragten Unternehmen spontan an, um sich anzukündigen.


Die Reparatur:

Die Reparatur ging schnell. Der Techniker hat einfach die gesamte Platine der Elektronik ausgebaut und eine neue eingefügt. Eine einfache Arbeit, für die man nur eine Bohrmaschine für die Schrauben braucht. Der Ein- und Ausbau dauert vielleicht eine halbe Stunde oder weniger und man könnte es theoretisch selber machen, hätte man das Ersatzteil. Zum Austausch, entnimmt der Monteur aus einer kompletten Blende das Ersatzteil und baut es dann in die Maschine ein. Nach Auskunft des Monteurs wäre so eine Reparatur, inkl. Ersatzteil, außerhalb des Garantiefalls bei ca. 200€+, also so viel wie eine neue preiswerte Waschmaschine, daher braucht man ohne Garantie eher nicht daran denken. Leider hat ja nur der Motor die 10 Jahre Garantie, nicht aber die Elektronik, die gefühlt bei fast allen Herstellern irgendwann abrauchen kann, darum ist da ja auch keine längere Garantie drauf. Meine alte Waschmaschine hatte auch einen Schaden an der Steuereinheit.

 

Nach der Reparatur: Läuft die Maschine wieder wie vorher. Man sieht keinen Unterschied, nur die Musik muss ich wieder abschalten und dazu die Anleitung suchen. Die Elektronikeinheit wird allerdings auch wieder schnell warm. Ein Problem was die Maschinen häufig haben und ein Problem was gelöst würden könnte, wenn Hersteller wollen würden. Anstatt die Platinen gegen mögliche Reparaturen zu schützen, könnte man Kühlungen ergänzen.

 

Fazit:

Eine Waschmaschine die gut arbeitet und die Wäsche ist immer ordentlich gewaschen. Wie alle neueren Maschinen nutzt diese allerdings auch wenig Wasser, was meist eher als Nachteil empfunden wird, auch vom Techniker. Die Programme bieten eine gute Auswahl und neben dem Programm „Pflegeleicht“, gefallen mir besonders die Programme für schnelle Wäsche und Sport Wäsche. Ganz nervend, aber zum Glück kann man es abstellen, ist die Funktion des abspielen einer Melodie wenn ein Programm fertig ist. In Wohnungen hört man das dann auch in angrenzenden Wohnungen und dies ist somit ein no-go. Da man es abschalten kann, stört es aber nicht weiter. Die Tür ist dicht, außer man hat zu viele Fussel in den Dichtungen der extra Öffnung. In den 2 Jahren Laufzeit lief die Maschine ruhig und zuverlässig, daher bin ich bis dahin sehr zufrieden, aber nach 2 Jahren defekt ist nicht so toll. Da die Maschine ca. 400 € gekostet hat, stört mich das durchaus, da ich bei Waschmaschinen mit ca. 100 € = 1 Jahr Haltbarkeit rechne. Meine alte Maschine hat dies mehr als erfüllt und hier war es nun für mein Empfinden um 2 Jahre daneben. Also generell sehr gut in der Funktion, aber ggf. nicht sonderlich ausdauernd. Schade. Man muss dazu aber auch sagen, dass die Elektronik bei vielen Maschinen kaputt geht und dies nicht nur bei Samsung vorkommt. Andererseits sollten Hersteller mehr für die Haltbarkeit tun.

  • Solange die Maschine läuft, macht sie eine sehr gute Arbeit.
  • Die Reparatur innerhalb der Garantie läuft sehr gut.
  • Der Kundendienst von Samsung ist sehr gut. 

Ich hoffe nun auf weitere Jahre mit der Maschine und das alles funktioniert. Meine nächste Maschine, auf die ich hoffentlich noch lange warten muss, wird dann aber wieder eine der preiswerten.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/06/03/samsung-waschmaschine-ww4500-ww7ek44205w-eg/

3. JUNI 2020 BLACKEDGOLD.COMBEARBEITEN


[Werbung] Die vorgestellten Produkte, also die aufgeführten Beiträge / die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Lebensmittel für euch probiert: hier findet Ihr eine umfangreiche Sammlung an Produkttests & Rezensionen, die gerade auch im Bereich der Lebensmittel angesiedelt sind. #Schokolade, Kekse, Chips oder herzhafte Gerichte, aber auch Rezensionen zu Büchern und Spielen sind hier versammelt. Spannend & hilfreich, wenn man nicht alles selbst kaufen muss. 

 

Es gibt so viel zu entdecken, gerade auch wenn man sich mal genauer auf dem Markt umschaut und vieles bekommt man auch gar nicht mit. Genau aus diesem Grund ist es schön, wenn es Informationsseiten gibt, auf denen man sich umschauen kann. Im Internet findet Ihr zahlreiche ähnliche Angebote, die ebenfalls Produkte probieren. Wenn Ihr bei mir nicht fündige werden solltet, lohnt sich eine Suche im Internet auf jeden Fall.  

Instagram fällt weg, da mein Account grundlos blockiert wurde. 



[Werbung] Die vorgestellten Produkte, die aufgeführten Beiträge, die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Sofern nicht gesondert gekennzeichnet, wurden die vorgestellten Produkte (o.ä.) für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben.


Haftungsausschluss: Die Beiträge und weitere Inhalte der Webseite wurden sorgfältig und unter Einbezug des uns jeweils bekannten aktuellen Informationsstand zusammengestellt. Da für die Beiträge und weitere Inhalte (ausgenommen die Pflichtinformationen) die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit nicht garantiert werden kann, sind diese Inhalte nicht rechtlich verbindlich (rechtlich verbindlich sind die gesetzlichen Pflichtinformationen wie die Datenschutzerklärung und das Impressum). Bitte prüfen Sie Angaben zusätzlich selbstständig u.a. auf Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit. Bitte prüfen Sie zusätzlich die Angaben auf Verpackungen, da nur diese verbindlich sind. Angaben zu Produkten können sich ändern. Auch Angaben auf Webseiten der Hersteller sind nicht immer identisch mit Angaben auf Produktverpackungen aus dem Handel. Verbindliche Angaben zu einem Produkt finden Sie auf den Original-Verpackungen, z.B. wenn Sie ein Produkt erwerben.

BlackedGold (diese Webseite und dazugehörige Angebote) führt Produkttests & Rezensionen. BlackedGold ist nicht der Hersteller der Produkte und gehört auch nicht zu Herstellern. BlackedGold ist kein Händler und bietet keine der vorgestellten Produkte zum Kaufen an. Ein "privater" Warenversand ist ebenfalls nicht möglich.

 

This is a product-testing-blog. BlackedGold is not the manufacturer of the products and does not belong to manufacturers. BlackedGold is not a retailer and does not offer any of the featured products for sale.

 

Auf Fotos sind Serviervorschläge zu sehen.

 

PINTEREST is a trademark of Pinterest, Inc. 

TWITTER, TWEET, RETWEET and the Twitter Bird logo are trademarks of Twitter Inc. or its affiliates.

Pinterest Logo from Pinterest brand-guidelines. Twitter Logo from Twitter brand-toolkit.