Limo & Erfrischungsgetränke

Afri Cola

AFRI COLA OHNE ZUCKER

AFRI COLA OHNE ZUCKER

Kalorienfreie, koffeinhaltige Cola-Limonade. Mit Süßungsmitteln

 

Die Zutaten: Wasser, Kohlensäure, Farbstoff E150d, Säuerungsmittel E330 und E338; Süßungsmittel Natriumcyclamat, Acesulfam K und Aspartam*, Aroma Koffein und natürliches Aroma. * Enthält eine Phenylalaninquelle

 

In der Flasche ist 1L. Auf 100ml kommen 0g Zucker und 10mg Koffein.

 

Habe ich noch nie Probiert, darum ist es auch nicht ideal mit einer Sorte ohne Zucker anzufangen, aber die waren gerade im Supermarkt so aufgestellt.

 

Das ist afri cola ohne Zucker und die schmeckt nach Cola, hat dabei eine leicht andere Süße und unterscheidet sich sonst in Nuancen zu anderen Produkten dieser Art.

Ganz genau beschreiben fällt mir beim Geschmack schwer. Ich würde der Cola einen Hauch fruchtiges in der Süße zuschreiben. Soweit ist es also ganz simple Cola, würde ich mal sagen, nur das eben wie bei jeder Cola immer ein paar Noten unterschiedlich sind. Am Ende ist es Geschmackssache welche man bevorzugt.

 

Fazit:

Eine Cola ohne Zucker, aber mit Süßungsmittel. Die Cola hat einen guten Geschmack und wirkt stimmig. Die Süße ist typisch Süßstoff aber ok. Insgesamt wird der Geschmack der Cola in minimalen Unterschieden zu anderen Cola Produkten definiert und ist dabei hier nicht ganz mein Fall, aber hat generell dennoch einen guten Geschmack.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2019/08/24/afri-cola-ohne-zucker/

24. AUGUST 2019 BLACKEDGOLD.COM

Ahoj Brause

AHOJ BRAUSE BRAUSEPULVER 4 SORTEN

AHOJ-BRAUSE BRAUSE PULVER 4 SORTEN

Brause-Pulver zur Herstellung eines Erfrischungsgetränkes mit Zucker und Süßungsmittel.

Mit Himbeer-, Orangen-, Zitronen-, Waldmeister-Aroma

 

Die Zutaten: Zucker, Säuerungsmittel: Weinsäure (L+), Säureregulator: Natirumhydrogencarbonat, Süßungsmittel: Natriumcyclamat, Acesulfan-K und Saccharin-Natrium, Aromen, Farbstoffe: Carotine, Beta-apo-8′-Carotinal, Anthocane und kupferhaltige Komplexe der Chlorophylline

 

In der Packung sind 58g, aufgeteilt auf 10 Tütchen zu je 5,8g. Auf 100g kommen ca. 67g Zucker.

 

So isst man das Pulver laut Verpackung: Den Inhalt des Portionsbeutel in ein Glas mit 0,2 Liter frischem Trinkwasser schütten. Man löst es in 0,2Liter (200ml) Wasser auf und trinkt es. Meiner Meinung ist das bereits zu viel Wasser. Ich habe in eine Tasse mit 6 cm Durchmesser ca. 3-4 Finger breit Wasser eingefüllt und ein Tütchen hinzugegeben. Damit ist es angenehm süß, verliert etwas das säuerliche und wirkt erfrischend und wie eine gute Limonade. Das Getränk hat eine leichte Kohlensäure und schmeckt wie eine Limonade. Der Geschmack ist besser als bei den fertigen Getränken von Ahoj-Brause und kann locker mit einigen Limonaden mithalten, sofern man eben nicht zu viel Wasser hinzugegeben hat. Verkehrt ist diese Variante auf jeden Fall nicht und schmeckt echt gut. Es sind quasi kleine Shots, die man aus den Tütchen machen kann. Nutzt man mehr Wasser, wird der Geschmack dezenter.

 

So isst man das Pulver traditionell: Ganz klassisch folgt man um Himmels Willen nicht der Anleitung. Die meisten kennen es noch aus Ihrer Kindheit, wo man in die damals noch kleinen Dorfläden ging und Brause Pulver gekauft hat. Als Kind und unterwegs hat man dann natürlich kein Wasser zur Hand, also isst man das Pulver pur. Dazu hat man den Zeigefinger in das Pulver gesteckt und den Finger dann abgeleckt, um immer eine kleine Menge des Pulvers zu naschen. Das ist die korrekte, traditionelle Nutzungsweise. Aktuell, aus hygienischer Sicht, ist es vermutlich ratsamer das Pulver langsam aus der Tüte in den Mund zu schütten. Es kribbelt leicht auf der Zunge und bildet ab einer kleinen Menge eine Art Schaum, der schnell wieder vergeht. Daher nicht zu viel Pulver auf einmal in den Mund nehmen.

 

Himbeer:

Zu Beginn süß, dann leicht kräftiger säuerlich, was sich dann als Mischung leicht hält. Ab der Mitte bis zum Ende hin gibt es einen leichten, aber doch aromatischen Geschmack von Himbeere, dabei Bonbon-artig. Im Duft ist die Sorte säuerlich-süßlich mit Zitrus Duft und nicht direkt als Himbeere erkennbar, zumindest wenn man es nicht weiß. Als Getränk wie eine Limonade mit gutem Geschmack von Himbeere.

 

Orange:

Duftet süßlich nach Orange, hat einen gut säuerlich-süßen Geschmack der direkt mit Orange starte und die säuerliche Note bis zu Ende hält. Klar als Orange erkennbar, leicht in Richtung Limonade gehend und als Getränk schmeckt es wie eine erfrischende Orangen Limonade.

 

Waldmeister:

Duftet leicht nach Waldmeister und am wenigsten säuerlich von allen Sorten, ist aber auch säuerlich süß. Waldmeister ist ein Duft, der sich selbst erklärt, als entweder kennt man es oder nicht. Beschreiben ist schwer. Evtl. In gewisser Weise ähnlich zu Marshmallow. Als Getränk könnte es auch als Traubensaft durchgehen, da es nicht so intensiv ist. Man erkennt Waldmeister aber und auch hier ist es weiterhin nicht zu säuerlich.

 

Zitrone: 

Es duftet klar erkennbar nach Zitrone, allerdings etwas tiefer in der Note, so wie bei solchem Pulver oder Pulver Dragees üblicher. Es wirkt erfrischend und erinnert mich inzwischen an Brausetabletten. Ein sehr bekannter Duft. Im Geschmack ist es gut säuerlich und bringt einen wirklich guten Geschmack von Zitrone. Als Getränk schmeckt es wie eine gute Zitronen Limonade.

 

Fazit:

Vom Geschmack her wirklich sehr gut gelungen. Wenn man der Anleitung und damit dem Anrühren als Getränk Folgeleisten möchte, sollte man aber ggf. etwas weniger Wasser nehmen. Diese Süßigkeit ist seit langer Zeit sehr beliebt unter Kindern. Beim Karneval ist es als Kamelle beliebt und für zwischendurch auch super zum schnellen Naschen. Wenn man das Pulver Kinder und auch Erwachsenen gibt, sind meist alle erfreut.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/12/06/ahoj-brause-brause-pulver-4-sorten/

6. DEZEMBER 2020 BLACKEDGOLD.COM

AHOJ BRAUSE HIMBEER

AHOJ-BRAUSE HIMBEER

Erfrischungsgetränk mit Himbeergeschmack. Dose

 

Früher Brausepulver, heute Brause fertig in der Dose :)

 

Hier gibt es quasi das Brausepulver, welches man ja meist einfach pur gegessen hat, fertig als Erfrischungsgetränk. Klar, es ist nicht 1 zu 1 das was man geschmacklich hatte wenn man das Pulver einfach nur so genascht hatte, aber trotzdem etwas total leckeres.

 

Die Zutaten: Wasser, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel (L(+)-Weinsäure, Säureregulator Trinatriumcitrat, Natursole, färbendes Konzentrat aus Karotte, natürliches Aroma, Farbstoff Anthocyane

 

In der Dose sind 0,33L. Auf 100ml kommen ca. 9g Zucker.

 

Beim einschenken, was man bei einer Dose zwar eher nicht macht, schäumt und prickelt die leichte Kohlensäure und mutet dabei fast wie Sekt an. Die Kohlensäure ist feinperlig und Mengenmäßig perfekt im Getränk.

 

Das Getränk hat eine hell Rosa Farbe und wirkt optisch ansprechend. Beim einschenken nimmt man einen Duft von Himbeere, also eher Himbeerkonzentrat war, der recht süß aber appetitlich wirkt.

 

Beim trinken ist die Brause nicht so wie das Pulver, welches man früher gerne mal so genascht hat und es vielleicht heute auch noch macht, aber es gibt ein daran angelehntes prickeln. Überall im Mund nimmt man die feine Kohlensure war und das passt richtig gut. Dazu kommt der Geschmack, der trotz der Süße noch erfrischend wirkt und mit einer feinen säuerlichen Note kombiniert wurde. Es gibt keine bleibende Süße im Nachgeschmack und Mundraum, zumindest nicht viel.

 

Der Geschmack ist der von Himbeeraroma, dabei weiterhin in Richtung Konzentrat und wirkt damit zwischen natürlich und etwas zu viel Konzentrat, ist aber eher gut und angenehm. Der Unterschied zu frischen Beere ist deutlich aber der Geschmack insgesamt recht gut. Das Aroma ist im Nachgeschmack weiterhin präsent und ähnelt dort manchmal den süßen Füllungen von „Berlinern“ (Gebäck, oft mit Himbeerfüllung).

 

Fazit:

Nicht das Brause Pulver, aber ans Pulver, an die Aromen und Art angelehnt. Das Aroma der Ahoj-Brause Himbeer ist recht süß, leicht erfrischend und hat ein gutes Himbeeraroma. Die Süße ist gut und nicht unbedingt wenig, aber wirkt auch nicht direkt übersüßt, allerdings ist diese Sorte mir doch mit gefühlt mehr Süße als die Sorte Zitrone oder Orange aufgefallen. Beim trinken konzentriert man sich zuerst auf die Kohlensäure, die an das Brausepulver erinnert. Der Geschmack ist danach etwas präsenten und vergeht im Nachgeschmack dann recht zügig. Insgesamt finde ich die Sorte gut, vielleicht etwas zu süß aber geschmacklich vollkommen in Ordnung. Die Kohlensäure ist sehr gut dosiert.  (Dose … dosiert … :D )

 

Idee: Für Kinder und Erwachsene ein toller Ersatz für Sekt! Tipp: Gekühlt genießen, schmeckt dann besser 🙂

 

https://blackedgold.wordpress.com/2017/07/10/ahoj-brause-himbeer/

10. JULI 2017 BLACKEDGOLD.COM

AHOJ BRAUSE KIRSCH

AHOJ-BRAUSE KIRSCH

Erfrischungsgetränk mit Kirschgeschmack

 

Die Zutaten: Wasser, Zucker, Köhlensäure, Säurungsmittel L(+)- Weinsäure, Säureregulator Trinatriumcitrat, Natursole, färbendes Konzentrat aus Karotte, natürliches Aroma

 

In der Dose sind 0,33L. Auf 100ml kommen ca. 9g Zucker.

 

Wie erwartet :) Es duftet nach einem Marzipan ähnlichem Kirscharoma, recht konzentriert und es kann einem bekannt vorkommen. Eine doch eher häufige Note in Getränken, oder auch bei Bonbons. Frische Kirsche oder Kirschsaft duftet etwas anders.

 

Beim Trinken gibt es eine gute Menge Kohlensäure und eine soweit ganz angenehme Süße. Der Geschmack ist weniger intensiv als die Duftnote, hat aber milde Varianten der gleichen Aromen. Kirsche schmeckt man. Wie das bekannte Brausepulver schmeckt es dann aber nicht, bzw. halt ohne das Kribbeln usw.

 

Fazit:

Ganz erfrischend und süß mit Kirschgeschmack. Es ist nicht Kirsche wie bei frischem Saft, aber typisch für einige Erfrischungsgetränke. Insgesamt ganz lecker.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2019/11/11/ahoj-brause-kirsch/

11. NOVEMBER 2019 BLACKEDGOLD.COM

AHOJ BRAUSE ORANGE

AHOJ-BRAUSE ORANGE

Erfrischungsgetränk mit Orangengeschmack. Dose

 

Ach wie lange ist es her :) Brausepulver hatte man früher immer!

 

Hier gibt es quasi das Brausepulver, welches man ja meist einfach pur gegessen hat, fertig als Erfrischungsgetränk. Klar, es ist nicht 1 zu 1 das was man geschmacklich hatte wenn man das Pulver einfach nur so genascht hatte, aber trotzdem etwas total leckeres.

 

Die Zutaten: Wasser, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel L(+)-Weinsäure, Säureregulator (Trinatriumcitrat), Natursole, natürliches Citrusaroma, färbende Konzentrate aus Karotte und Saflor

 

In der Dose sind 0,33L. Auf 100ml kommen ca. 9g Zucker.

 

Beim einschenken, was man bei einer Dose zwar eher nicht macht, schäumt und prickelt die leichte Kohlensäure und mutet dabei fast wie Sekt an. Die Kohlensäure ist feinperlig und Mengenmäßig perfekt im Getränk.

 

Das Getränk hat eine angenehme, blass-orange-rosa Farbe und wirkt natürlich. Beim einschenken hat man dann auch die Gelegenheit am Getränk zu riechen und erhascht so einen leichten Orange Duft. Der Duft ist mild bis sehr mild, dafür aber präsent und fast schon frisch + süßlich. Es wirkt wie bei einer sehr guten Limonade, d.h. leichter Fruchtduft, allerdings nicht wie frische Orange sondern eher fein eingesetztes Konzentrat und es gibt keine übermäßige Süße im Duft.

 

Optisch und vom Duft her wirkt die Brause wie ein edler Drink :) Beim trinken ist die Brause nicht so wie das Pulver, welches man früher gerne mal so genascht hat und es vielleicht heute auch noch macht, aber es gibt doch tatsächlich ein prickeln. Überall im Mund nimmt man die feine Kohlensure war und das passt richtig gut. Dazu kommt der Geschmack, der erfrischend und nicht direkt zu süß wirkt. Das Getränk ist zwar gut gesüßt, wirkt auch sehr süß, verklebt aber nicht den Mund und auch sonst gibt es keine bleibende Süße im Nachgeschmack und Mundraum. Die Aromen im Geschmack sind die von leichter Orange, wie bei sehr guten Limonaden aus Konzentraten, mit leichter säuerlicher Note. Im Nachgeschmack bleibt maximal ein leichter Hauch von Orange.

 

Fazit:

Nicht das Brause Pulver, aber ans Pulver an die Aromen und Art angelehnt. Das Aroma der Ahoj-Brause Orange ist mild, aber frisch und ganz leicht im Orangenaroma. Die Süße ist gut und auch nicht unbedingt wenig, aber auch nicht direkt übersüßt. Dem ein oder anderen wird das Aroma vermutlich einen Hauch zu mild sein, aber es ist eben auch nicht so beschwerend und man konzentriert sich damit mehr auf die Kohlensäure, die an das Brausepulver erinnert. Der Geschmack sollte dabei ja nur kurz da sein und zusammen mit dem Prickeln der Brause harmonieren und das gelingt sehr gut. Die Süße vom Getränk lässt mich zwar ein wenig hin und her schwanken, zwischen sehr gut und ein wenig sehr süß aber insgesamt finde ich dann doch alles nahezu perfekt :) Echt lecker. 

 

Idee: Für Kinder und Erwachsene ein toller Ersatz für Sekt! Tipp: Gekühlt genießen, schmeckt dann besser :)

 

https://blackedgold.wordpress.com/2017/06/30/ahoj-brause-orange/

30. JUNI 2017 BLACKEDGOLD.COM

AHOJ BRAUSE WALDMEISTER

AHOJ BRAUSE WALDMEISTER

Erfrischungsgetränk mit Waldmeistergeschmack. Dose

 

Ach wie lange ist es her 🙂 Brausepulver hatte man früher immer!

 

Hier gibt es quasi das Brausepulver, welches man ja meist einfach pur gegessen hat, fertig als Erfrischungsgetränk. Bei dieser Sorte ist es natürlich ebenfalls nicht 1 zu 1 das was man geschmacklich hatte, wenn man das Pulver einfach nur so genascht hatte, aber trotzdem etwas total leckeres.

 

Die Zutaten: Wasser, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel L(+)-Weinsäure, Säureregulator Trinatriumcitrat, Natursole, natürliches Aroma, natürliches Aroma, Antioxidationsmittel (Ascorbinsäure), färbendes Konzentrat aus Saflor, Farbstoff E141

 

In der Dose sind 0,33L. Auf 100ml kommen ca. 9g Zucker.

 

Beim einschenken, was man bei einer Dose zwar eher nicht macht, schäumt und prickelt die leichte Kohlensäure. Die Kohlensäure ist feinperlig und Mengenmäßig perfekt im Getränk.

 

Das Getränk hat eine angenehme, blass-grüne Farbe und wirkt noch eher natürlich. Beim einschenken hat man dann auch die Gelegenheit am Getränk zu riechen und erhascht so einen süßlichen Waldmeisterduft, nicht zu intensiv und mit einer leichten Herbe im Duft. Ein ganz leichter Hauch im Hintergrund erinnert an Persipan. Der Duft ist aus der nähe doch schon etwas intensiver. Die Optik und die Kohlensäure wirken wie bei einer guten Limonade.

 

Beim trinken ist die Brause nicht so wie das Brausepulver, welches man früher gerne mal so genascht hat und es vielleicht heute auch noch macht. Auch bei dieser Sorte ist zwar ein leichtes prickeln mit dabei, welches man überall im Mund wahrnimmt, allerdings fehlt ein Hauch von Säuerlichkeit um das Brausepulver noch besser nachzustellen. Die feine Kohlensäure passt aber richtig gut. Dazu kommt der Geschmack, der erfrischend und nicht direkt zu süß wirkt. Das Getränk ist zwar gut gesüßt, wirkt auch sehr süß,verklebt aber nicht den Mund und auch sonst gibt es keine bleibende Süße im Nachgeschmack und Mundraum. Die Aromen bringen Waldmeistergeschmack, dabei bleibt die leichte Herbe, allerdings nicht so stark wie im Duft.

 

Fazit:

Nicht das Brause Pulver, aber ans Pulver, die Aromen und Art angelehnt. Das Aroma der Ahoj-Brause Waldmeister ist mild, frisch und leicht im Geschmack. Die Süße ist gut und auch nicht unbedingt wenig, aber auch nicht direkt übersüßt. Die leichte säuerliche Note und die Kohlensäure sind gut, aber einen Hauch mehr Säuerlichkeit hätte es tatsächlich noch sein können. Der Geschmack und die Kohlensäure harmonieren zusammen sehr gut, allerdings bleibt auch der Geschmack von Persipan erhalten. 

 

Idee: Für Kinder und Erwachsene ein toller Ersatz für Sekt! Tipp: Gekühlt genießen, schmeckt dann besser 🙂

 

https://blackedgold.wordpress.com/2017/09/11/ahoj-brause-waldmeister/

11. SEPTEMBER 2017 BLACKEDGOLD.COM

AHOJ BRAUSE ZITRONE

AHOJ-BRAUSE ZITRONE

Erfrischungsgetränk mit Zitronengeschmack. Dose

 

Früher Brausepulver, heute Brause fertig in der Dose :)

 

Hier gibt es quasi das Brausepulver, welches man ja meist einfach pur gegessen hat, fertig als Erfrischungsgetränk. Klar, es ist nicht 1 zu 1 das was man geschmacklich hatte wenn man das Pulver einfach nur so genascht hatte, aber trotzdem etwas total leckeres.

 

Die Zutaten: Wasser, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel L(+)- Weinsäure, Säureregulator Trinatriumcitrat, Natursole, natürliches Citrusaroma mit anderen natürlichen Aromen, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, färbendes Konzentrat aus Saflor

 

In der Dose sind 0,33L. Auf 100ml kommen ca. 9g Zucker.

 

Beim einschenken, was man bei einer Dose zwar eher nicht macht, schäumt und prickelt die leichte Kohlensäure und mutet dabei fast wie Sekt an. Die Kohlensäure ist feinperlig und Mengenmäßig perfekt im Getränk.

 

Das Getränk hat eine blass Gelbe Farbe und wirkt optisch ganz ok. Beim einschenken bekommt man dann einen leichten Duft wie Zitronenlimonade. Den Duft kennt man teils auch von anderen Limonaden (meist die klaren Zitronenlimonaden). Der Duft ist sehr gut, präsent, hat eine angenehme Zitronen Note und wirkt süßlich.

 

Beim trinken ist die Brause nicht so wie das Pulver, welches man früher gerne mal so genascht hat und es vielleicht heute auch noch macht, aber es gibt doch tatsächlich ein prickeln. Überall im Mund nimmt man die feine Kohlensure war und das passt richtig gut. Dazu kommt der Geschmack, der erfrischend und nicht direkt zu süß wirkt. Das Getränk ist zwar gut gesüßt, wirkt auch sehr süß, verklebt aber nicht den Mund und auch sonst gibt es keine bleibende Süße im Nachgeschmack und Mundraum

 

Es gibt eine leichte säuerliche Note, aber auch eine angenehm Süße. Die säuerliche Note, in Kombination mit dem Kribbeln der Kohlensäure, passt hervorragend und geht gut in Richtung des alt bekannten Brausepulvers, natürlich nicht identisch, aber wie gesagt in die Richtung. Der Geschmack ist, im Gegensatz zum Duft, nicht ganz so wie bei den üblichen, klaren Limonaden. Das Aroma ist zwar ähnlich der bekannten Limonaden, hat aber ein minimal anderen Geschmack. Den Geschmack zu beschreiben ist nicht ganz so einfach, hat aber ein paar dezent tiefere oder weitere Aromen als z.B. eine klare Zitronen Limonade.

 

Fazit:

Durch den Duft dachte ich erst an normale Zitronenlimonade, aber die feinperlige Kohlensäure und die leichte säuerliche Note machen dann daraus doch eher die Brause, welche einen Hauch in Richtung Brausepulver geht. Der Geschmack ist dann auch ein wenig anders als die einfachen Limonaden und gibt noch ein paar weitere Zitrusaromen hinzu. Insgesamt sehr lecker, allerdings für mich nicht ganz so gut wie die Sorte Orange.

 

Tipp: Gekühlt genießen, schmeckt dann besser :)

 

https://blackedgold.wordpress.com/2017/07/06/ahoj-brause-zitrone/

6. JULI 2017 BLACKEDGOLD.COM

B-Tree

B-TREE BIRKENSAFT

B-TREE BIRKENSAFT

Birkensaft gezuckert, mit Minzgeschmack und Kohlensäure versetzt. „Aus dem Birkenstamm gezapft“

 

Die Zutaten: 91% Birkensaft, 8,7% Glukose-Fruktose-Sirup, Kohlensäure, Säuerungsmittel: Citronensäure, natürliches Minzaroma mit anderen natürlichen Aromen

 

In der Dose sind 250ml. Auf 100ml kommen ca. 6,3g Zucker.

 

Was es nicht alles gibt: Birkensaft gezuckert, mit Minzgeschmack und Kohlensäure versetzt. Dieses Getränk ist „Aus dem Birkenstamm gezapft“ und duftet dezent fruchtig leicht, bzw. nach Minze, was man aber ohne die Aufschrift zu lesen nicht direkt zuordnen kann, da es zu unerwartet kommt. Es hat etwas frisches wie Minze, aber auch etwas tiefes, was mich zuerst an Kiwi denken lies. Das Getränk ist durchsichtig und hat eine leichte Kohlensäure.

 

Im Geschmack ist eine ganz feine Minze Note, kann Stellenweise aber teils auch in Richtung eines Hauchs von feinem Apfel interpretiert werden. Der Geschmack erinnert vielleicht auch an Pfefferminz Kaugummi, aber nur ganz leicht. Im Internet leist man vom Eigengeschmack des Birkensaftes bei diesem Getränk, der allerdings durch die Kohlensäure etwas milder sein soll als bei Saft ohne Kohlensäure. Ich konnte hier allerdings keinen direkten Eigengeschmack feststellen. Es wird einen geben, aber für mich ist die milde Minze zusammen mit der Süße dann schon zu dominant.

 

Warum Birkensaft? Die Inhaltsstoffe sollen gut sein und auch wertvolle Mineralien enthalten. Zudem soll der Saft von Birken auch entwässernd wirken und für Entgiftungen geeignet sein. Vermutlich wäre dann aber eine Variante komplett ohne Zucker und andere Zusätze sinnvoll.

 

Fazit:

Lecker und mit dem Hintergrund der evtl. enthaltenen Nährstoffe des Birkensaftes erschließt sich auch ein gewisser Nutzen. Nur vom Geschmack her, würde auch Wasser mit Minze ausreichen, da ich keinen Eigengeschmack des Birkensaftes wahrnehmen konnte. Das Getränk hat einen feinen und leichten Minze Geschmack, mit angenehmer Süße. Der Geschmack der Minze wirkt bekannt und dennoch ist die feine Art der Minze ganz anders als man es meist gewohnt ist.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/01/16/b-tree-birkensaft/

16. JANUAR 2020 BLACKEDGOLD.COM

Baikal

BAIKAL

BAIKAL

Erfrischungsgetränk mit Kräutern- und Zitronengeschmack. Russisches Kultgetränk ; Hergestellt in: Russland

 

Die Zutaten: Wasser, Zucker, Kohlensäure, Invertzuckersirup, Taigawurzel-Extrakt, Schwarztee-Extrakt, Farbstoff: Ammoniumsulfit-Zuckerkulör (enthält Sulfite), Aroma (enthält Sellerie), Säuerungsmirrel: Citronensäure, Kardamomöl, Eukalyptusöl, Zitronenöl, Antioxidationsmittel: Alpha-Tocopherol, Konservierungsstoff: Natriumbenzoat

 

In der Dose sind 330 ml. Auf 100g kommen ca. 10g Zucker.

 

Da ist mal was aus Russland mit dabei: Baikal, ein Erfrischungsgetränk mit Kräutern- und Zitronengeschmack und hergestellt in Russland.

 

Es duftet nach Kräuterlimonade und auch etwas nach Cola, was zusammen ziemlich gut passt. Es ähnelt, nur ganz dezent, auch mal einem Duft, den man ggf. bei Kräuter-Salben finden kann. Das ist nicht negativ gemeint, aber die Düfte sind da halt schon tendenziell ab und an ähnlich.

 

Das Getränk ist gut süß und mit feiner Kohlensäure. Geschmacklich kommt dann ein aromatischer und gleichmäßiger Kräutergeschmack auf, nicht zu kräftig und sehr lecker. Was genau die einzelnen Kräuter sind, ist schwer zu erkennen, aber es kommt einem bekannt vor. Es ist hier eine Kombination aus Taigawurzel, Schwarztee und Karadmon und die weiteren o .g. Zutaten. Scheint nicht so alltäglich zu sein. Im Duft war noch so eine Note von Cola dabei und die ist im Geschmack nur im Hintergrund, also als hintergründige Basis merklich. Die Kräuter sind dominant. Das ganze hat zudem nichts bitteres oder herbes und die Kräuter-Note bleibt kurz im Nachgeschmack erhalten. Den Zitronengeschmack habe ich mir nicht weiter notiert, daher war dieser vermutlich nicht so auffällig oder eben gleichmäßig mit vermischt.

 

Fazit:

Mal was anderes und doch stellenweise bekannt vorkommend. Die Zutaten lassen noch nicht so viel auf den Geschmack schließen und auch die Beschreibung ist dem vielleicht nicht ganz so gerecht werdend, aber es ist immerhin schon ein erster Eindruck. Wer es mit leichtem Kräutergeschmack bei Limonade mag, der kann hier gerne mal probieren.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2019/08/16/baikal/

16. AUGUST 2019 BLACKEDGOLD.COM

Bundaberg

BUNDABERG BLOOD ORANGE BREW

BUNDABERG BLOOD ORANGE BREW

Alkoholfreies Getränk aus 5% Blutorangesaft aus Blutorangesaftkonzentrat und fermentiertem Konzentrat aus Blutorange (1,6%).

Mit natürlicher Trübung ; Australian Family Owned – Craft Brewed

 

Auf der Flasche steht noch „Invert bottle before opening“, also man soll die Flasche vor dem öffnen umdrehen, was eine Anspielung auf „Australian Family Owned“ ist. In Amerika würde bestimmt noch ein Hinweis dran stehen, dass man das nicht machen soll :)

 

Die Zutaten: Wasser, Zucker, Blutorangesaft aus Konzentrat, Braukonzentrat Blutorange (Wasser, Blutorangesaftkonzentrat , Zucker, Hefe), Kohlensäure, Säuerungsmittel: Zitronensäure, Stabilisator: Pektin, natürliches Aroma, Konservierungsstoff: E202, E211, Farbstoff: E 163, E 160 d, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure.

 

In der Flasche sind 0,33L. Auf 100ml kommen ca. 11,3g Zucker.

 

Blutorange? dann muss ich das doch gleich probiere :) Das Getränk hat eine helle, leicht rosa rote Farbe und duftet mild säuerlich-süßlich, wobei es eher süßlich wirkt. Es hat eine ganz feine leichte Kohlensäure.

 

Beim Trinken merkt man die Kohlensäure ganz dezent im Mund. Die Süße und die säuerliche Note sind passend abgestimmt und beides ist ungefähr gleich auf. Ich weiß gerade nicht was eher den Hauptteilt hat aber es dürfte mit einem Hauch eher die Süße sein. Es schmeckt etwas nach Blutorange, ist aber nicht kräftig. Es ist mild und erfrischend. Blutorange ist am ehesten kurz im Nachgeschmack zu erhaschen.

 

Fazit:

Lecker, aber sehr mild im eigentlichen Geschmack. Es ist mit einer leichten Kohlsäure erfrischend und leicht säuerlich süßlich. Es schmeckt gut, aber ich hätte gerne einen etwas kräftigeren Geschmack der Blutorange.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/11/16/bundaberg-blood-orange-brew/

16. NOVEMBER 2020 BLACKEDGOLD.COM

BUNDABERG GINGER BREW

BUNDABERG GINGER BREW

Alkoholfreies Getränk mit Ingwer Geschmack – Mit natürlicher Trübung ; Australian Family Owned – Craft Brewed

 

Auf der Flasche steht noch „Invert bottle before opening“, also man soll die Flasche vor dem öffnen umdrehen, damit sich Ingwerstücke verteilen können. Es könnte aber auch eine Anspielung auf „Australian Family Owned“ sein. In Amerika würde bestimmt noch ein Hinweis dran stehen, dass man das nicht machen soll wenn die Flasche offen ist :)

 

Die Zutaten: Wasser, Zucker, Ingwer-Wurzel, Kohlensäure, Aromen,  Säuerungsmittel: Zitronensäure, Hefe, Konservierungsstoff: E 202, E211, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure.

 

In der Flasche sind 0,33L. Auf 100ml kommen ca. 10,8g Zucker.

 

Ingwer als Getränk. Hier ist es eine Variante mit feiner Kohlensäure und leichter Süße. Zu Beginn nimmt man die Aromen durch die Kohlensäure nicht direkt wahr, daher braucht der Geschmack etwas. Am Anfang ist es nun etwas Süße und die Kohlensäure, dazu kommt eine säuerliche Note und früher oder später ein leichter Ingwer Geschmack mit ganz dezenter Schärfe irgendwo im Hintergrund, am Ende.

 

Sobald Ingwer aufkommt, schmeckt bzw. erkennt man Ingwer direkt und es schmeckt sehr gut, aber die Süße ist etwas viel wenn man eigentlich nur die Ingwer Noten haben möchte, aber es passt eigentlich. Nach 2 oder 3 Schlucken kommt die schärfe am Ende etwas besser zur Geltung.

Nach ein paar Schlucken ist es richtig gut, dann passt auch die Süße zur kräftigeren Schärfe die im Abgang auftritt. Letzteres hatte ich beim ersten und zweiten Schluck vermisst.

 

Fazit:

Es braucht einen Moment für den vollen Geschmack, aber dann schmeckt es richtig gut. Die Aromen und die leichte Schärfe von Ingwer kennt man, daher ist dies nicht weiter überraschend, aber gut umgesetzt. Die Kohlensäure wirkt angenehm, nimmt aber am Anfang etwas viel vom Geschmack weg.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/11/27/bundaberg-ginger-brew-alkoholfrei/

27. NOVEMBER 2020 BLACKEDGOLD.COM

BUNDABERG LEMON BREW

BUNDABERG LEMON BREW

Alkoholfreies Getränk aus 5% Zitronensaftkonzentrat und fermentiertem Konzentrat aus Zitrone (4,5%).

Mit natürlicher Trübung ; Australian Family Owned – Craft Brewed

 

Auf der Flasche steht noch „Invert bottle before opening“, also man soll die Flasche vor dem öffnen umdrehen, was eine Anspielung auf „Australian Family Owned“ ist. In Amerika würde bestimmt noch ein Hinweis dran stehen, dass man das nicht machen soll :)

 

Die Zutaten: Wasser, Zucker, Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat (5%), Braukonzentrat Zitrone (Wasser, Zitronenpüree, Zucker, Hefe), Kohlensäure, Säuerungsmittel: Zitronensäure, natürliches Aroma, Konservierungsstoff: E211.

 

In der Flasche sind 0,33L. Auf 100ml kommen ca. 11,2g Zucker.

 

Das Getränk sprudelt leicht und hat einen angenehmen Bitter-Lemon Duft. Vom Duft wirkt es nicht zu herb und nicht zu süß, mit angenehmer und bekannter Note der Zitrone. Der Geschmack ist mild, mindestens bei den ersten Schlucken. Die feine Kohlensäure hat den ersten Teil des Geschmacks für sich und wirkt erfrischend, blockiert aber die Zunge und so nimmt man die Aromen erst danach wahr.

 

Anfänglich ist es noch von der Kohlensäure verdeckt, aber bereits ganz dezent säuerlich und dezent süßlich. Es ist angenehm leicht. Ab der Mitte oder gegen Ende hat man dann ein ganz seichtes, aber leckeres Zitronen Aroma. Nach ein paar Schlucken mit etwas Abstand war es dann einen Hauch aromatischer und immer noch angenehm mild. Im Nachgeschmack bleibt die Zitrone ganz dezent und ebenso ein Hauch von Bitter-Lemon Note.

 

Fazit:

Es ist sehr lecker, aber viel milder als erwartet. Dank der Kohlensäure ist es erfrischend und der Zitronen Geschmack ist sehr gut, allerdings sind Teile des Geschmacks am Anfang unter der Kohlensäure verborgen.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/11/15/bundaberg-lemon-brew/

15. NOVEMBER 2020 BLACKEDGOLD.COM

Capri Sun

CAPRI-SUN & BUBBLES HIMBEERE

CAPRI-SUN & BUBBLES HIMBEERE

Kohlensäurehaltiges Mehrfrucht-Erfrischungsgetränk mit Himbeergeschmack. Fruchtgehalt 10%“. „Prickelnd, Fruchtig, Lecker“

 

Die Zutaten: Wasser, Zucker, Apfelsaft* (5%), Limettensaft* (3%), Orangensaft* (1,5%), Himbeersaft* (0,5%), Kohlensäure, natürliches Aroma, schwarzes Karottensaftkonzentrat, Säuerungsmittel Citronensäure, Stabilisator Johannisbrotkernmehl. (*aus Fruchtsaftkonzentrat).

 

In der Dose sind 330ml. Auf 100ml kommen ca. 6,9g Zucker.

 

Das Getränk duftet süß nach Himbeere und dabei etwas konzentriert. Der Duft erinnert mich sehr an die Füllung vom Gebäck „Berliner“, also die Variante mit Himbeere Marmelade. Neben der Süße gibt es im Duft noch einen Hauch säuerliches und das ganze ist mit einer auffälligen Kohlensäure vermischt.

 

Der Geschmack ist anders als erwartet und anders als im Duft. Man merkt zuerst die Kohlensäure, einen nicht ganz klar zu erkennenden Geschmack, eine leichte Süße und eine dezente säuerliche Note am Ende. Es schmeckt so direkt erstmal kaum nach Himbeere und erst im Nachgeschmack merkt man dann die erwarteten Aromen der Frucht. Der Geschmack ist interessant aber sehr unerwartet. In manchen Noten hat es evtl. etwas von Johannisbeere, die säuerliche Note von Limette und Orange kann man erahnen (ich habe es noch erkannt, ohne die Zutaten gelesen zu haben), aber an Himbeere habe ich eher weniger gedacht. Probiert habe ich allerdings auch bei Zimmertemperatur und vielleicht ist es gekühlt anders.

 

Fazit:

Interessant und ein Mehrfruchtgetränk mit Kohlensäure. Himbeere im Duft, aber im Geschmack ist es eben ein Mischung aus vielen Früchten mit einem gemischten Aroma. So klar nach Frucht oder so frisch wie andere Getränke der Marke oder Säfte schmeckt es nicht. Wenn man das Getränk mit anderen Produkten von Carpi-Sun vergleicht, ist hier die Kohlensäure nicht so passend und der Geschmack pur hätte vielleicht noch etwas für sich.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/05/13/capri-sun-bubbles-himbeere/

13. MAI 2020 BLACKEDGOLD.COM

CARTERS

CARTERS REFRESHING ROOT BEER

CARTERS REFRESHING ROOT BEER

Kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk mit einer Zuckerart und Süßungsmittel. Served Chilled

 

Die Zutaten: Wasser, Zucker, Kohlensäure, Aroma, Farbstoff: Ammonsulfit-Zuckerkulör; Säuerungsmittel: Citronensäure; Konservierungsstoffe: Natriumbenzoat; Süßungsmittel: Saccharin-Natrium

 

In der Dose sind 330ml. Auf 100ml kommen ca. 7,9g Zucker.

 

Ab und an gibt es hier in den Geschäften Paletten mit Import Getränken und oder ähnlichen Produkten und da habe ich auch diese Dose „Carters Refreshing Root Beer“ gefunden. Hergestellt wird es laut Dosenaufschrift in Großbritannien.

 

Beim einschenken schäumt es kurz auf und dann legt sich der Schaum auch direkt wieder, es ist also kein Bier :D. Das Root Beer hat eine dunkle Farbe und sieht damit ähnlich aus wie Cola-Getränke. Es duftet leicht süßlich, aber im ersten Moment auch herb, dabei leicht in Richtung Kräuter und in meiner Assoziation ein Hauch von Gummibär und oder Vanille (?). Auf jeden Fall interessant und ungewohnt.

 

Beim trinken gibt es eine feine Kohlensäure und einen süßlichen Geschmack. Die Süße wird nicht zu viele, nimmt aber gefühlt mit der Zeit im Mund etwas zu. Es schmeckt dezent in Richtung Marshmallow und ein Kräutergeschmack, der mir sehr bekannt vorkommt. Der Geschmack ist erfrischend und wird von der Kohlensäure unterstützt.

 

Fazit:

Es ist also ein Erfrischungsgetränk und lässt sich vielleicht als mild Cola-ähnliches und mit Kräutern angehauchtes Getränk beschreiben. Es ist mal ein neuer Geschmack und soweit ziemlich lecker.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2018/05/24/carters-refreshing-root-beer/

24. MAI 2018 BLACKEDGOLD.COM

Dextro Energy

DEXTRO ENERGY APFEL PFLAUME HIBISKUS

DEXTRO ENERGY APFEL PFLAUME HIBISKUS

Erfrischungsgetränk mit Apfel-Pflaume-Hibiskusgeschmack. Plus Vitamine

„Powered by Dextro Energy“

 

Die Zutaten: Wasser, Dextrose, Apfelsaftkonzentrat, Säuerungsmittel Citronensäure, natürliches Aroma, Vitaminmischung: Vitamin C, Niacin, Vitamin E, Pantothensäure, Vitamin B6, Vitamin B1 (Thiamin), Biotin, Vitamin B12, Karamellzuckersirup, Pflaumensaftkonzentrat, Hibiskusblütenextrakt. Fruchtgehalt 3%

 

In der Flasche sind 500ml. Auf 100g kommen ca. 8,6g Zucker. Auf 100ml: Vitamin C 12mg, Niacin 2,4mg, Vitamin E 1,8mg, Pantothensäure 0,90mg, Vitamin B6 0,21mg, Vitamin B1 (Thiamin) 0,17mg, Biotin 7,5µg, Vitamin B12 0,38µg,

 

Die kleinen „Platten“ von Dextro Energy kennt vermutlich jeder und dazu gibt es auch was flüssiges in der Produktreihe: Dextro Energy Apfel-Pflaume-Hibiskus – Plus Vitamine, ein Erfrischungsgetränk mit Apfel-Pflaume-Hibiskusgeschmack.

 

Dextro Energy Apfel-Pflaume-Hibiskus – Plus Vitamine ist ein Erfrischungsgetränk mit Apfel-Pflaume-Hibiskusgeschmack. Wie genau sich nun die Inhalte im Vergleich zu den regulären Dextro Energy Produkten verhalten, weiß ich leider nicht.

 

Optisch erhalten wir hier ein leicht durchsichtig-trübes Getränk, was dann etwas an trüben Apfelsaft erinnert. Es duftet dezent süßlich und fruchtig, aber man kann den Duft ggf. nicht ganz klar einer Frucht zuordnen. Hibiskus und Apfel kann man am ehesten einzeln im Duft erkennen.

 

Im Geschmack ist es erst einfach nur „leicht“, dann kommt Süße auf, die kurz an die Platten von Dextro Energy erinnert. Danach kommt erst Apfel, dann Pflaume (aber nicht sonderlich auffällig) und dann Hibiskus, sowie etwas säuerliches (vermutlich vom Apfel) auf. Der Fruchtgeschmack kommt mit fruchtigen Noten, die mich an die Pflaume erinnern. Kurz danach kommt wieder eine Note wie Dextro Energy auf. Der Geschmack ist zu Anfang und auch in der Mitte recht wässrig, aber im Nachgeschmack bleibt dann das säuerliche und eine Fruchtnote.

 

Fazit:

Bei diesem Getränk bin ich etwas unschlüssig. Die Idee und die Mischung gefällt mir, aber es ist doch recht dünn gehalten und nur ganz leicht im Geschmack. Den üblichen Geschmack der Dextro Energy Platten hatte ich nur 2x ganz kurz und mild im Geschmack, was zwar nicht schlimm ist, aber alles weitere ist ebenfalls recht unscheinbar mild gehalten.

 

Generell ist der Geschmack nicht so wichtig, wenn die Inhaltsstoffe da sind. Es ist hier mehr eine Erwartungshaltung an den Geschmack, die für mich nicht erfüllt wurde. Insgesamt schmeckt es aber.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2019/06/19/dextro-energy-apfel-pflaume-hibiskus/

19. JUNI 2019 BLACKEDGOLD.COM

EDLESGRÜN

EDLESGRÜN CLASSIC 57

EDLESGRÜN CLASSIC 57

Mit Holunderblüten, Zitrusfrucht, GrünTee-Extrakt, Acerolakirsche und Guarana. „Das Erfrischungsgetränk mit Charakter“

 

Die Zutaten: Wasser, Fruktosesirup, Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat (7,0%), Acerolasaftkonzentrat (1,0%), Holunderblüten-Extrakt (0,2%), Kohlensäure, Guarana-Extrakt*, natürliches Aroma, Grüntee-Extrakt (0,001%). *Koffein aus Guarana-Extrakt (0,01%). Vegan

 

In der Dose sind 250ml. Auf 100ml kommen ca. 8,9g Zucker.

 

Das klang interessant und sieht auch schick aus, für eine schlichte Dose: edlesgrün classic 57. In der Dose ist eine Erfrischungsgetränk mit u.a. Holunderblüten, Zitrusfrucht, Grünetee-Extrakt, Acerolakirsche und Guarana.

 

Das Getränk hat etwas von Kräuterlimonade, aber auch wiederum nicht direkt. Die grüne Optik der Dose beeinflusst da die Wahrnehmung vielleicht etwas. Die Zutaten legen zumindest eine Mischung mit fruchtiger Note nahe. Zuerst hatte ich hier irrtümlich „Grüner Tee“ gelesen, anstatt „Grüntee-Extrakt“, allerdings hätte es im Hintergrund auch grüner Tee sein können. Es ist für mich schwer zu beschreiben. Quasi eine Limonade mit Frucht, aber nicht so spritzig fruchtig, sondern eher etwas unerwartet. Ein nicht alltäglicher Duft.

 

Im Geschmack ist es leicht süßlich, aber auch säuerlich und zieht ganz kurz etwas den Mund zusammen, während man noch an die Süße denkt. Eine feine Kohlensäure ist in guter Menge mit dabei. Es ist leicht, süßlich und säuerlich und erinnert mich weiterhin an Kräuter und fruchtige Elemente, auch wenn Kräuter anderes schmecken würden. Auch könnte es, weiterhin aus der falsch gelesenen Zutat resultierend, im Hintergrund  mildem grünem Tee ähneln. Die Früchte sind durch die Kohlensäure und der säuerlichen Note von Acerola und Zitrone, sowie der guten Süße und dem fruchtigen vom Holunder etwas ganz eigenes.

 

Fazit:

Schmeckt interessant. Das säuerliche ist nicht mal so stark, aber punktuell überrascht es und an der Zungenspitze vernimmt man eine zusätzliche herbe Note. Die Aromen sind nicht alltäglich und das fruchtige durch Kohlensäure, säuerliche Note und Süße zu einem neuen Geschmack kombiniert. Geschmacklich mal was anderes und ganz gut.

 

Korrekturhinweis: Zuerst hatte ich „Grüner Tee“ gelesen und nicht „Grüntee-Extrakt“, was natürlich nicht den Geschmack beeinflusst, aber die Interpretation, bzw. das aufgeschriebene. Ich habe ein paar Stellen abgeändert. Tatsächlich hätte es im Hintergrund aber eine Basis aus mildem grünem Tee, in geringer Stärke haben können.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2019/04/24/edlesgruen-classic-57/

24. APRIL 2019 BLACKEDGOLD.COM


[Werbung] Die vorgestellten Produkte, die aufgeführten Beiträge, die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Sofern nicht gesondert gekennzeichnet, wurden die vorgestellten Produkte (o.ä.) für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben.


Haftungsausschluss: Die Beiträge und weitere Inhalte der Webseite wurden sorgfältig und unter Einbezug des uns jeweils bekannten aktuellen Informationsstand zusammengestellt. Da für die Beiträge und weitere Inhalte (ausgenommen die Pflichtinformationen) die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit nicht garantiert werden kann, sind diese Inhalte nicht rechtlich verbindlich (rechtlich verbindlich sind die gesetzlichen Pflichtinformationen wie die Datenschutzerklärung und das Impressum). Bitte prüfen Sie Angaben zusätzlich selbstständig u.a. auf Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit. Bitte prüfen Sie zusätzlich die Angaben auf Verpackungen, da nur diese verbindlich sind. Angaben zu Produkten können sich ändern. Auch Angaben auf Webseiten der Hersteller sind nicht immer identisch mit Angaben auf Produktverpackungen aus dem Handel. Verbindliche Angaben zu einem Produkt finden Sie auf den Original-Verpackungen, z.B. wenn Sie ein Produkt erwerben.  

BlackedGold führt Produkttests & Rezensionen. BlackedGold ist nicht der Hersteller der Produkte und gehört auch nicht zu Herstellern. BlackedGold ist kein Händler und bietet keine der vorgestellten Produkte zum Kaufen an.

 

This is a product-testing-blog. BlackedGold is not the manufacturer of the products and does not belong to manufacturers. BlackedGold is not a retailer and does not offer any of the featured products for sale.