Alpia

Mit über 100 Jahren ist Alpia laut Webseite des Herstellers auch eine der alten Marken und seit je her überall präsent, aber nicht immer so auffällig. Die Marke hüllt sich in einem hellen Rosa und kann sofort erkannt werden.  

Die Marke kannte ich schon als kleines Kind und damit sind Erinnerungen verbunden. In den bayrischen Dörfern hatte jeder Haushalt Schokolade von Alpia im Haus und als Kind hat man immer etwas bekommen. Besonders die Rosinen in Schokolade habe ich geliebt. Die Schokolade ist vielleicht auch mal etwas süßer, aber ich verbinde damit eben viele positive Erinnerungen. 



ALPIA ALPENVOLLMILCH SCHOKOLADE

ALPIA ALPENVOLLMILCH SCHOKOLADE

Alpenvollmilchschokolade

 

Die Zutaten: Zucker, Vollmilchpulver (19%), Kakaobutter, Kakaomasse, Emulgator: Sojalecithine, Haselnüsse, Mandeln, natürliches Vanille-Aroma. Kann enthalten: andere Schalenfrüchte, Erdnüsse, Gluten.

 

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 57g Zucker.

 

Die Tafel sieht aus wie eine typische Vollmilchschokolade und hat einen ganz dezent herb angehauchten Duft von Schokolade. Der Duft wirkt nicht so süß, aber auch etwas unterschiedlich zu anderen Schokoladen.

 

Die Tafel hat einen guten Biss und zergeht etwas langsamer im Mund. Der Geschmack braucht einen Moment um sich aufzubauen. Es schmeckt nicht wie ganz reguläre Vollmilchschokolade, sondern eher wie eine Schokolade mit tiefen Aromen, wie man sie bei Honig finden kann. Das ganze ist ziemlich unerwartet, aber sehr lecker und nicht zu süß. Die Konsistenz und den Geschmack würde ich teilweise eher bei edel herber Schokolade vermuten.

 

Fazit:

Der Biss dieser Tafel, das langsame zergehen und die Dauer bis sich der Geschmack aufbauen sind vielleicht nicht das was man von einer Vollmilchschokolade erwarten würde, aber ich finde es toll. Der Geschmack ist auch nicht ganz alltäglich und mit dieser Art von Honig Note, neben dezentem Kakao, gefällt mir richtig gut. Sehr lecker.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2019/05/11/alpia-alpenvollmilch-schokolade/

11. MAI 2019 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA ALPINOS

ALPIA ALPINOS

Dragierte Erdnüsse mit Milchschokolade

 

Die Zutaten: Zucker, Erdnüsse, Kakaomasse, Vollmilchpulver, Kakaobutter, Glukosesirup, Emulgatoren: Sojalecithine + E476, Farbstoffe: E153 + E120 + E171 + E100; modifizierte Kartoffelstärke, Überzugsmittel: Schellack + Gummi Arabicum + Bienenwachs (weiß und gelb) + Carnaubawachs, Magermilchpulver, Süßmolkenpulver (Mich), Butterreinfett (Milch)

 

In der Packung sind 250g. Auf 100g kommen ca. 53,4g Zucker.

 

 

Das sind lauter Erdnüsse, die in Schokoladenmänteln versteckt wurden :) Wenn man an den Alpinos riecht, duftet es nach Erdnüssen, abgefälscht durch den Schokoladenmantel. Zum leichten Erdnussduft mischt sich auch eine leichte Kakao Note. Der Duft ist insgesamt leicht aromatisch.

Die Alpinos sind unterschiedlich in den Größen, es sind aber überwiegend „normal Große“ Erdnüsse.

 

Die Schokoladenhülle ist angenehm dick und passt mengenmäßig gut zur Erdnuss. Der Mantel ist innen weicher und hat Außen rum eine knackige, glänzende Hülle.

 

Im inneren sind die Nüsse teils komplett, teils aber auch nur teilweise geschält. Klar, die eigentliche Schale ist nicht mehr dran :D aber es gibt noch die dünnen braunen Umhüllungen an den Erdnüssen. Von den Inhaltsstoffen her sollen diese auch sehr gut für den Verzehr sein. Geschmacklich und in der Textur beim essen wirkt sich diese dünne Schale nicht aus und man merkt es auch beim kauen nicht. Also alles gut. Fürs Foto haben ich einfach zufällig 2 Nüsse geöffnet und die hatten die Umhüllungen noch dran, genau wie weiter die ich probiert habe.

Nur wenige hatten die nicht dran.

 

Fazit:

Insgesamt sehr lecker und die Menge einer Packung gefällt mir sehr gut.

Das Schokoladenaroma könnte vielleicht etwas mehr Kakao-Aroma vertragen, aber als süße Milchschokolade sind die Alpinos sehr harmonisch zur Nuss. Ganz klar ganz lecker. 

 

https://blackedgold.wordpress.com/2017/03/29/alpia-alpinos/ 

29. MÄRZ 2017 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA BREZELN SCHOKO

ALPIA BREZELN SCHOKO

Gesalzenes Laugengebäck (45%) in Vollmilchschokolade (Kakao: 30% mindestens in der Vollmilchschokolade) ; “Salzig, schokoladig”

  

Die Zutaten: gesalzenes Laugengebäck (Weizenmehl (Gluten), Rapsöl, Salz, Hefe, Weizenmalzmehl (Gluten), Backtriebmittel: Natriumcarbonate, Säureregulator: Natriumhydroxid) Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver (9,4%), Kakaomasse, Milchzucker, Süssmolkenpulver (Milch), Magermilchpulver, Emulgator: Lecithine (Soja), E476; Salz, natürliches Vanille-Aroma

 

In der Packung sind 140g. Auf 100g kommen ca. 31g Zucker.

 

Alpia Brezeln Schoko sind kleine Laugengebäck-Stücke in Form von Brezeln und dann mit Vollmilchschokolade umhüllt. Optisch erkennt man die Form direkt als Brezeln und die Schokolade ein eine ganz klassische Farbgebung. Das Gebäck ist komplett von Schokolade umschlossen.

 

Beim Essen ist es ganz kurz leicht kühl und dann erstmal knusprig von der Brezel. Man merkt das Schokolade drum herum ist, aber noch nicht ganz direkt im Geschmack. Dann kommt der Geschmack vom Salz, was typischerweise auf diese kleinen Brezeln aufgestreut ist und danach die Brezel, bzw. Das Laugengebäck selbst. Die Schokolade liegt dann leicht und mild drum herum.

 

Die Brezeln wirken eher leicht, sind weder Schokoladen noch Teig lastig, also ausgewogen, aber milder im Geschmack als pure Teig Brezeln. Es gibt eine leichte Süße und eine dezente Note der Milchschokolade.

 

Fazit:

Die Mischung insgesamt ist ganz lecker und es hilf den Brezeln nicht so trocken zu wirken, allerdings hat man einen milderen Geschmack vom Gebäck und eine leichte Schokolade dazu, mit einem salzigen Hauch. Salzig und süß, sowie Laugengebäck und Schokolade passen sehr gut zusammen.

 

Tipp: Wer weder nur pure Brezeln oder nur pure Schoko-Brezeln haben möchte, der füllt eine Schüssel mit beiden und mischt es einfach. So hat man eine tolle Abwechslung.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/09/26/alpia-brezeln-schoko/ 

26. SEPTEMBER 2020 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA CAPPUCCINO CREME

ALPIA CAPPUCCINO CREME

Alpenvollmilchschokolade, gefüllt mit 5% Milchcreme auf 45% Kaffee-Milchcreme (Kakao: 30% mindestens in der Vollmilchschokolade).

 

Da Gipfelt die Entwicklung der Schokolade doch in einer Sorte mit Kaffee Geschmack und auch wenn ich keinen Kaffee trinke, so freue ich mich über Schokoladentorten mit Kaffee oder Cappuccino Geschmack.

 

 

 

Die Zutaten: Zucker, pflanzliche Fette (Palmkern, Palm), Vollmilchpulver (15%), Kakaobutter, Kakaomasse, Kaffee (2%), Emulgator: Lecithine (Soja), natürliches Kaffee-Aroma, Salz, Haselnüsse, Mandeln, natürliches Vanille-Aroma

 

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 54g Zucker.

 

Die Tafel hat eine dünne Hülle aus Schokolade und ist mit einer Creme gefüllt. Die Schokolade ist leicht zergehend und die cremige Füllung ist kompakt, aber doch auch sehr cremig zergehend und lässt alles weich erscheinen. Es duftet mild aber auch recht angenehm nach Kaffee. Cappuccino ist im ersten Moment nicht direkt mein erster Gedanke, aber Kaffee. Es Duftet einen Hauch milchig, daher könnte man evtl. auf Milchkaffee schließen.

 

Im Geschmack ist es ein leichter Kaffee Geschmack, aber auch leicht süß und hat evtl. eine Milchcreme Note mit dabei, sodass man schon erkennt, dass es keine pure Kaffee Sorte ist,

 

Cappuccino ist es im Geschmack daher leicht und eher ab dem zweiten Stück. Im Nachgeschmack kann man auch daran denken. Die Schokolade wirkt geschmacklich sehr gut, allerdings sind Schokolade und Creme auch gut süß, zwar noch nicht zu süß, wenn man nicht zu viel auf einmal isst, aber doch merklich.

 

Fazit:

Die Sorte wirkt sehr gut abgestimmt und hat einen guten Geschmack. Ob es jetzt mehr Milchkaffee oder doch Cappuccino ist, bleibt dann den individuellen Geschmacksinnen vorbehalten. Ich würde jetzt eher milder Milchkaffee mit Tendenzen zum Cappuccino sagen, was lecker schmeckt.

 

Eine Zweitmeinung: hatte Alpia Schokolade gar nicht so gut in Erinnerung, war aber erfreut über den guten Geschmack.

 

Vorschlag an Alpia: Die Sorte in Zartbitter und mit Kaffee-Bohnen-Splitter drin. Oder eine Kaffee-Zitronen-Creme als Sommersorte?

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/10/30/alpia-cappuccino-creme/ 

30. OKTOBER 2020 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA EDEL-MARZIPAN

ALPIA EDEL-MARZIPAN

Mit Edel-Marzipan gefüllte Zartbitter – Schokolade.

 

Der Edel-Marzipan ist ab einem Anteil von 70% Marzipanrohmasse und maximal 30 % Zuckerzusatz mit dem Edel zu bezeichnen. Unterhalb dieser Werte ist es nur gewöhnlicher Marzipan und diesen Unterschied kann man man bei allen Produkten mit Edel-Marzipan wirklich schmecken.

 

 

Die Alpia Zartbitter- Schokolade (mindestens 50% Kakao) ist ganz lecker und wird direkt noch mit 35% Edel Marzipan befüllt.

Die Schokolade hat eine festere Konsistent, wie fast alle Zartbitter- Schokoladen und isst sich ganz angenehm. Die süße des Marzipans passt gut zum Zartbitter.

 

Die Menge der Edel Marzipan Füllung ist im Verhältnis zur Schokolade gut. Beim essen wirkt die Mischung etwas weniger saftig als manch andere Marzipan Sorten von anderen Herstellern. Dies kann aber auch an der Zubereitung des Marzipans liegen. Der Marzipan wirkt z.B. weniger süß als vergleichsweise bei anderen Herstellern. Auch wird bei anderen Herstellern gerne u.a. etwas Alkohol untergemischt wo durch auch eine Saftigkeit erreicht wird, was hier laut Zutaten nicht der Fall ist.

Das ist gut, denn nicht jeder mag alles identisch, so hat man die Wahl und kann diese Sorte wählen wenn man eine etwas weniger saftige und evtl. ein klein wenig weniger süße Edel-Marzipan Sorte haben möchte.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2016/04/02/alpia-edel-marzipan/ 

2. APRIL 2016 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA HIMBEER-JOGHURT

ALPIA HIMBEER-JOGHURT

Alpenvollmilchschokolade gefüllt mit 10% Himbeerzubereitung auf 40% knuspriger Joghurtcreme (Kakao: 30% mindestens in der Vollmilchschokolade) ; Frucht Genuss – Limited Edition

 

Alpia kenne ich seit meiner Kindheit, denn wenn man als Kind durch die Gegend ging, hat man hier und da die Alpia Rosinen in Schokolade bekommen. Damit gehört die Marke zu meinen Erinnerungen und ist wichtig.

 

 

 

Die Zutaten: Zucker, pflanzliche Fette (Palm, Shea), Himbeerzubereitung (Zucker, Feuchthaltemittel: Sorbitol; Wasser, Glucosesirup, Himbeermark, Wasser, Himbeersaftkonzentrat, Säuerungsmittel: Citronensäure; Stabilisator: Pektine, Säureregulator: Natriumcitrat; natürliches Aroma, färbendes Schwarzwurzelsaftkonzentrat), Vollmilchpulver, Kakaobutter, Kakaomasse, Magermilchjoghurtpulver, Sahnepulver (Milch), Cornflakesgranulat (Mais, Zucker, Salz Gerstenmalzextrakt (Gluten), Emulgator: Lecithine (Soja), Glucosesirup, Himbeeren, Haselnüsse, Mandeln, natürliches Aroma, natürliches Vanille-Aroma.

 

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 53g Zucker.

 

Eine neue Sorte von Alpia: Alpenvollmilchschokolade gefüllt mit Himbeerzubereitung auf knuspriger Joghurtcreme.

 

Bei dieser Sorte hat man eine gefüllte Tafel Schokolade. Beim Essen schmeckt man zuerst Schokolade, dann etwas fruchtiges, dann etwas Milchcreme und dann ein etwas leichtes aber doch auch etwas konzentrierteres Himbeeraroma.

 

Man kennt den Geschmack und erkennt Ihn direkt. Himbeere in der Form wird bei einigen Süßspeisen und vielleicht auch Marmeladen verwendet, ist hier aber auch sehr angenehm. Das Aroma der Frucht ist etwas tiefer und nicht so frisch wie bei frischer Beere. Die Milchcreme lockert das dann wieder etwas und es wirkt nicht zu kräftig. Auch die Süße ist durch die Creme etwas abgemildert. Die Schokolade hat man am deutlichsten am Anfang und am Ende eines Stückes mit angenehmen Aromen von Milchschokolade.

 

In der Mischung ist Cornflakesgranulat und evtl. auch der ein oder andere Kern der Himbeere, wodurch es nicht direkt knuspert aber so in die Richtung geht. Ein Hauch säuerlicher Note ist mit dabei, aber nicht sonderlich ausgeprägt (zumindest bei Zimmertemperatur).

 

Fazit:

Eine leckere Schokoladentafel, vor allem wenn man fruchtige Mischungen mag und diese nicht zu intensiv sein sollten. Auch säuerliches findet sich eher weniger. Ganz lecker.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/04/08/alpia-himbeer-joghurt/ 

8. APRIL 2020 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA FLAKES & ERDNÜSSE

ALPIA FLAKES & ERDNÜSSE

Vollmilchschokolade mit gerösteten, gesalzenen Erdnüssen und Cornflakes 

 

Das sind Schokoladen „Hügel“ (?), aus Vollmilchschokolade mit Erdnüssen und Cornflakes.

 

 

Die Zutaten: Zucker, Kakaobutter, Erdnüsse (14,5%), Vollmilchpulver, Cornflakes (Mais, Zucker, Salz, Gerstenmalz (Gluten), Emulgator: Sojalecithine), Kakaomasse, Milchzucker, Süßmolkenpulver (MILCH), Magermilchpulver, pflanzliches Fett (Raps), Emulgator Sojalecithine, Salz, Aroma

 

In der Packung sind 150g. Auf 100g kommen ca. 42,5g Zucker.

  

Die Stücke duftet dumpf und leicht herb nach Erdnuss, dabei hält sich der Duft aber in einer dezenten Art. Beim essen gibt es zuerst ein leichten, süßlichen Geschmack von der Schokolade, was aber sofort von einer eher süßlichen Note der Erdnuss. Der Erdnussgeschmack ist ab dem Punkt, bis hin zum Nachgeschmack immer vor dem Aroma der Schokolade zu vernehmen.

 

Die Erdnüsse sind geröstet und leicht gesalzen, sowie leicht knusprig. Das Erdnussaroma ist immer leicht bis mittel vorhanden und schmeckt wie bei gerösteten Erdnüssen. Der Geschmack wird immer mal wieder etwas dezent oder stärker, wenn man auf eine der meist halben Erdnüsse trifft. Die Schokolade ist zwar überall mit dabei, aber trotz der schokoladigen Art leider eher kaum als Schokolade wahrzunehmen, da Erdnuss hier die gesamten Aromen einnimmt. Das Aroma ist nicht übermäßig und passt sehr gut um einen milden aber aromatische Geschmack zu erhalten. Beim essen gibt es eine minimale salzige Note.

 

Fazit:

Erdnussaroma, nicht zu stark und dezent von Schokolade ummantelt, dazu Cornflakes die man aber nicht wirklich wahrnimmt, außer beim knuspern (was überhaupt nicht schlimm ist). Eine gute Alternative zur puren Erdnuss und das Aroma ist immer noch ziemlich nahe an purer Erdnuss dran.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2017/07/22/alpia-flakes-erdnuesse/ 

22. JULI 2017 BLACKEDGOLD.COM 2 KOMMENTARE


ALPIA FLAKES & KARAMELL

ALPIA FLAKES & KARAMELL

Vollmilchschokolade mit Butter Mandel Karamell Stückchen und Cornflakes

 

Das sind Schokoladen „Hügel“ (?), aus Vollmilchschokolade mit Butter Mandel Karamell Stückchen und Cornflakes

 

 

Die Zutaten: Zucker, Butter-Mandel-Karamell-Crisp (Zucker, pfalnzliches Fett (Palm), Glucosesirup, Butter (Milch) (8%), Mandeln (5%), Milchzucker, Salz, Emulgator: Sojalecithine, Aroma), Kakaobutter, Vollmilchpulver, Cornflakes (Mais, Zucker, Salz, Gerstenmalz (Gluten), Emulgator: Sojalecithine), Kakaomasse, Milchzucker, Süßmolkenpulver (Milch), Magermilchpulver, Emulgator Sojalecithine, Salz, Aroma

 

In der Packung sind 150g. Auf 100g kommen ca. 51,4g Zucker. 

 

Alpia_flake_Karamell2

Alpia Flakes & Karamell – Vollmilchschokolade mit Butter Mandel Karamell Stückchen und Cornflakes

Die Stücke haben einen schokoladigen Duft und zeigen von außen erst mal nur Schokolade. Im inneren findet man dann, eingemischt in die Schokolade, immer wieder leicht knuspernde Karamellstücke, bzw. Butter Mandel Karamell Stückchen und Cornflakes. Die Stücke im inneren sind nicht weich sonder wie Krokant. Es knuspert durchgehend beim essen und eine milde Karamellnote entwickelt sich nach und nach, aber doch recht zügig. Die Schokolade bleibt passend milder und lässt das Karamell-Aroma gut durchkommen. Ein leicht herb / süßlicher Karamellgeschmack entsteht, der dann von der Schokolade umhüllt wird. Ab der Mitte des Verzehrs kann eine leicht salzige Note verspürt werden.

 

Fazit:

Kleine Karamellstücke und Cornflakes in passender Schokoladenhülle ergeben hier einen guten, mild herben und leicht süßlichen Karamellgeschmack. Das knuspern von festen Karamell bzw. Cornflakes in Schokolade sollte man mögen und dann steht dem naschen nichts mehr im Weg.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2017/07/20/alpia-flakes-karamell/ 

20. JULI 2017 BLACKEDGOLD.COM 2 KOMMENTARE


ALPIA FRUCHTGENUSS BIRNE-JOGHURT

ALPIA FRUCHTGENUSS BIRNE-JOGHURT

Alpenvollmilchschokolade gefüllt mit 10% Birnenzubereitung auf 40% knuspriger Joghurtcreme #LimitedEdition

 

 

Die Zutaten: Zucker, pflanzliche Fette (Palm, Shea), Birnenzubereitung (Glukosesirup, Zucker, Feuchthaltemittel: Sorbit, Birnensaftkonzentrat, Zitronensaftkonzentrat, Stabilisator: Pektine, Säureregulator: Natriumcitrate, natürliches Aroma) Vollmilchpulver, Kakaobutter, Kakaomasse, Magermilchjoghurtpulver (4%), Sahnepulver (Milch), Birnengranulat (1,6%) (Glukosesirup, Birnenmark, färbendes Saflorkonzentrat, Säuerungsmittel: Citronensäure, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure), Emulgator: Lecithine (Soja), gezuckertes Kakaogranulat (Zucker, Kakaopulver), Haselnüsse, Mandeln, natürliches Aroma, natürliches Vanille-Aroma.

 

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 54g Zucker. Kakao: 30% mindestens in der Vollmilchschokolade.

 

Leicht Schokolade, eine kompakte und leicht cremige Joghurt Füllung und kleine knusprige Stücke von Birnengranulat: die neue Alpia Fruchtgenuss Birne-Joghurt Schokoladentafel. An der Schokolade duftet es leicht nach Birne und der Duft ist soweit ganz gut, zwar deutlich von der Schokolade abgefälscht, aber hat stellenweise eine angenehme Tiefe und wirkt wie eine Nachtischcreme mit einer dezenten Menge an eingelegter Birne, bzw. halt Birne wie aus Lebensmitteln.

 

Im Geschmack baut sich die Birne nach und nach auf. Es startet mit einem Hauch Schokolade, geht dann auf die säuerliche Note der Füllung über, anschließend kommt die Birne zusammen mit einem Hauch Schokolade und danach setzten die Aromen der Joghurtfüllung ein. Das Birnengranulat kommen leicht knuspernd hinzu, schmeckt aber anscheinend nicht direkt nach Birne oder gehört zum Geschmack, der nach und nach hinzukommt. Das erste Stück der Schokolade empfand ich vom Geschmack her etwas zu typisch für den Geschmack von Birne in Lebensmitteln, wie z.B. bei Joghurt. Es ist ein milder aber gut merklicher Geschmack. Bei weiteren Stücken schmeckte es mir schon deutlich besser und es passt zu Birne. Es ist keine frische Birne wie vom Baum, aber eine weiterverarbeitete Variante des Geschmacks aus der Birnenzubereitung. Es ist damit näher an eingelegten Birnen, was ganz gut mit der Schokolade harmoniert. Insgesamt ist die Birne aber eher mild. Durch die säuerliche Note wirkt es nicht zu süß, aber immer noch im guten Verhältnis für eine Joghurtschokolade.

 

Fazit:

Wenn man weiß auf welchen Geschmack man trifft, ist es lecker und durch die Joghurtfüllung leichter als pure Schokolade. Es ist eine Sorte die gut in den Herbst und Winter passt, aber genauso im Sommer überzeugen wird. Im Geschmack hätte ich mir aber zumindest in Nuancen etwas anderes vorgestellt. Insgesamt ist es aber lecker und eine Alternative zur klassischen Erdbeer-Joghurt Sorte.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2020/10/23/alpia-fruchtgenuss-birne-joghurt/ 

23. OKTOBER 2020 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA FRUTIES – ROSINEN

ALPIA FRUTIES – ROSINEN

Rosinen mit Vollmilchschokolade.

 

Die Rosinen gab es früher als Kind immer zum naschen. Im Dorf wo mein Opa gelebt hat, hatte jeder die Schoko-Rosinen zu Hause und wenn ich dann zu Besuch war gab es die überall :)

 

Konsistenz: Gute Festigkeit der Schokolade, man kann auch leicht draufdrücken ohne das was passiert. Beim essen ist die Schokolade immer noch passend weich und passt zur Rosine . Keine Sorge, diese Rosinen sind nicht so trocken wie die, die man z.B. zum backen verwendet. Hier sind die Rosinen durchaus noch saftig.

 

Saftige Rosinen. Der Geschmack ist sehr angenehm was vor allem daran liegt das hier nichts zu süß ist. Die Vollmilchschokolade ist nicht so süß wie von manch anderer Marke und auch die Rosinen halten sich sehr gut. Die Kombination aus Rosine und Schoko macht sich echt gut.

 

Insgesamt ist der Geschmack und die Konsistenz sehr gut! Auch den Menge an Rosinen, rund 200g in der Packungen ist sehr gut.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2016/04/02/alpia-fruties-rosinen/ 

2. APRIL 2016 BLACKEDGOLD.COM 8 KOMMENTARE


ALPIA KOKOS

ALPIA KOKOS

Zart schmelzende Alpenvollmilchschokolade mit exotischen Kokosraspeln

 

 

 

Die Zutaten: Zucker, Vollmilchpulver (18%), Kakaobutter, Kakaomasse, Kokosraspel geröstet, Emulgator: Sojalecithine, Haselnüsse, Mandeln, natürliches Vanille-Aroma.

 

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 53g Zucker.

 

Das ist die neue Alpia Sorte Kokos, mit Kokosraspeln in der Schokolade. Eine neue Sorte von Alpia Schokolade und dazu noch eine neue Verpackungen in einer leicht modernisierter schönen Optik.

 

Die Tafel hat keine übliche Einteilung der Stücke, sondern eine andere Linienführung, wodurch das abbrechen etwas ungewohnt ausfällt. Man sieht in der Schokolade einige der Kokosraspeln und die Unterseite ist uneben. Die Tafel hat einen leichten Biss.

Im Geschmack kommt zuerst ein heller leichter Schokoladengeschmack, dicht gefolgt von einem Kokosaroma. Wenn sich Kokosflocken und Schokolade im Mund gut gemischt haben, schmeckt es sehr gut, leicht nach Kokos und mit mindestens zwei Stufen im Aroma. Zuerst sind es Kokos und Schokolade etwas getrennt und hell, danach Kokos mit einer tieferen Note, mit einem schokoladigen Kokosgeschmack. Beim Verzehr gibt es eine angenehme Textur. Die Raspeln haben eine gewisse stärke und sind nicht ganz weich, aber passend weich zum essen.

 

Fazit:

Der Kokosgeschmack passt sehr gut zur Schokolade, ist nicht zu stark und zusammen mit der passenden Textur durch die Raspeln wird es zu einer sehr leckeren Schokoladensorte. Kokosaroma ist hier nicht übermäßig intensiv und bleibt auf einem guten Level. insgesamt lecker :)

 

https://blackedgold.wordpress.com/2018/01/27/alpia-kokos/

27. JANUAR 2018 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA MOUNTIES – SCHOKOLADEN-BONBONS

ALPIA MOUNTIES – SCHOKOLADEN-BONBONS

Vollmilchschokolade gefüllt mit 38% Vollmilchfüllung und 4% gehackten Haselnüssen

 

 

 

Die Verpackung ist im typischen Alpia rosa gehalten. Vorne drauf steht u.a. Alpia und der Berggipfel ragt oben drüber auf. In der Mitte der Packung gibt es ein Sichtfenster mit Blick auf die Bonboneinzelpackungen. Die Packung ist bis knapp oberhalb des Sichtfensters gefüllt. In der Packung sind 200g.

 

Die Zutaten: Zucker, Vollmilchpulver (20%), Kakaobutter, pflanzliches Fett (Palmkern), Kakaomasse, Haselnüsse, Süßmolkenpulver (Milch), Butterreinfett (Milch) (2,5%), Sahnepulver (Milch) (2%), Magermilchpulver, Emulgator Sojalecithine, Glukosesirup, Überzugsmittel Gummi Arabicum, Aroma, Salz

 

Aug 100g kommen ca. 51,9g Zucker.

  

Das sind Schokoladen-Bonbons, also Schokoladenhüllen, mit Vollmilchfüllung und gehackten Haselnüssen. Die Bonbons sind jeweils einzeln verpackt. Die Hülle besteht aus Vollmilchschokolade (Kakao 30% mindestens) und ist gefüllt mit 38% Vollmilchfüllung und 4% gehackten Haselnüssen.

 

Die Schokoladenhülle glänzt leicht und ist fest, lässt sich also z.B. nicht einfach zerdrücken. Die Schokolade duftet leicht schokoladig. Im inneren trifft man dann auf die etwas weichere aber auch stabile Füllung und einen ganz dezenten Duft von Haselnuss. In der Füllung befinden sich auch einige Haselnussstücke, die man auch deutlich beim naschen spürt. Durchgehend hat man kleine Nussstücke im Mund und bekommt so ein angenehmes Essgefühl. Die Füllung schmeckt insgesamt angenehm mild nach Haselnuss und Milchcreme.

 

Zusammengefasst sind die Bonbons etwas milder gehalten als erwartet, haben aber ein angenehm leichtes Nussaroma. Die Schokolade harmoniert gut mit der Milchcremefüllung und die Haselnussstücke sorgen für die nötige Abwechslung. Die Alpia Mounties sind also insgesamt lecker und man kann Sie praktisch portionieren.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2017/02/22/alpia-mounties-schokoladen-bonbons/

22. FEBRUAR 2017 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA NOISETTE UND KEKSKUGELN

ALPIA NOISETTE UND KEKSKUGELN

 

  

Die Schokolade duftet angenehm schokoladig und nussig, so wie Noisette Sorten eben duften.

Diese Tafel ist mild süß, hat einen leckeren Geschmack der sich aus Schokolade und Haselnuss zusammensetzt und wird dann noch durch die Kekskugeln ergänzt. Auf der Verpackung ausgewiesen ist Alpenmilchschokolade mit mindestens 30% Kakao, mit gemahlenen Haselnüssen und 10% Gebäck Drops.

 

Ich kenne die Marke überwiegend aus der Kindheit und hatte die Schokolade süßer erwartet. Ich bin nun positiv überrascht. Geschmacklich ist die Sorte durchaus ausgewogen, wobei stärker ins nussige gehend.

 

Da wo die Kekskugel sind knuspert es ein wenig und gibt der Konsistenz etwas Abwechslung. Insgesamt ist die Tafel recht leicht schmelzend und wird im Mund auch zügig cremig. Sehr gut.

 

Man sieht die Kekskugeln auf der Unterseite der Tafel und hat auf der Oberseite die einzelnen Abschnitte eingeteilt, inkl. Alpia Logo.

 

Guter Geschmack, leicht schokoladig, schön nussig und zergeht schnell im Mund. Ich mag den Geschmack sehr gerne.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2016/04/01/alpia-noisette-und-kekskugeln/ 

 

1. APRIL 2016 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA PISTAZIENCREME

ALPIA PISTAZIENCREME

Alpenvollmilchschokolade mit 50% Pistazien Milchcremefüllung (Kakao: 30% mindestens in der Alpenvollmilchschokolade)

Gefüllte Alpenvollmilch Schokolade

 

 

Die Zutaten: Zucker, Vollmilchpulver (24%), pflanzliche Fette (Palm, Shea), Kakaobutter, Kakaomasse, Butterreinfett (Milch), Pistazien (1%), Süssmolkenpulver (Milch), Emulgator: Lecithine (Soja), färbender Saflor-Extrakt, Haselnüsse, Mandeln, natürliches Aroma, natürliches Vanille-Aroma, Salz

 

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 49g Zucker.

 

Produkte von Alpia sind doch immer mal wieder interessant. Als Kind habe ich immer die Rosinen in Schokoladenhülle bekommen und fand die genial, was sich bis heute nicht geändert hat. Mit der neuen Tafel kommt nun die Sorte „Alpia Pistaziencreme“, eine  Alpenvollmilchschokolade mit 50% Pistazien Milchcremefüllung (Kakao: 30% mindestens in der Alpenvollmilchschokolade). 

 

Diese Tafel duftet kräftig, allerdings nicht nach Schokolade, sondern nach einem Duft der etwas an Marzipan erinnert, allerdings intensiver. Der Duft ist nicht ganz mein Fall aber noch ok. Pistazie, so wie man Pistazien pur kennt und auch die Schokolade nimmt man nicht wahr. Im Inneren findet sich eine hell grüne Creme.

 

Beim Essen ist der Gesamteindruck sehr cremig und auch die Schokolade zergeht leicht im Mund. Die Konsistenz ist damit sehr angenehm. Der Geschmack geht in Richtung einer Milchcreme, gefühlt gemischt mit einem Hauch Marzipan, wobei dies die Pistazien sind. Das passt geschmacklich und ist gut, auch wenn Pistazie selbst nur sehr dezent zu vernehmen ist, zumindest wenn man es mit puren Pistazien vergleicht. Die Füllung ist süß, wirkt aber noch nicht zu süß.

 

Fazit:

Eine tolle Konsistenz, angenehm im Geschmack, aber auch mit eher kräftiger Süße. Im Geschmack ist die Milchcreme mit leichtem Hauch von Marzipan gut dabei. Auch ein leichter Hauch von Pistazien kann man erkennen, allerdings hätte es gerne kräftiger sein dürfen, oder eher frische Pistazien erinnern können. Ich hatte mir im Geschmack etwas anderes vorgestellt, aber es ist auch so ganz lecker.

 

Die Tafel hat insgesamt einen schwerwiegenden Fehler: 1% Pistazie in der 50% Pistazien Milchcremefüllung. 1% ist nicht viel und hätte auch vorher bereits jemanden als zu wenig auffallen können. Im Geschmack merkt man eben auch nur 1% in der Füllung.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2019/03/23/alpia-pistaziencreme/

 

23. MÄRZ 2019 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA TRAUBE-NUSS

ALPIA TRAUBE-NUSS

Alpenvollmilchschokolade (Kakao: 30% mindestens) mit 18% Rosinen und 5% gehackten Haselnüssen. (Neue Rezeptur)

 

 

Die Zutaten: Zucker, Rosinen, Vollmilchpulver (14,5), Kakaobutter, Kakaomasse, Haselnüsse, Emulgator: Sojalecithine, Mandeln, natürliches Vanille-Aroma

 

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 56g Zucker.

 

 

Das ist eine Sorte von Alpia, mit Trauben und Haselnuss, also Traube-Nuss. Traube meint hier natürlich Rosinen und somit ist Traube-Nuss auch hier eine Umsetzung der sehr bekannte Variante von Schokoladensorten.

 

Die Alpia Tafel hat eine mild süße Schokolade mit leichtem Schokoladengeschmack. Darin eingemischt findet sich eine gute Menge an Nusstücken und Rosinen. Die Zutaten sind nicht zu viel vorhanden und geben so immer einen dezenten Geschmack in die Mischung ab. Das interessante hier: die Kombination schmeckt sanft und ausgeglichen. Grade auch die Rosinen sind nicht zu intensiv und harmonieren mit der Schokolade. Die Haselnussstücke und die Rosinen geben eine angenehme Textur in die leicht zergehende Schokolade.

 

Fazit:

Eine gute Variante von Traube-Nuss, simpel aber gut. Hier gibt es ein dezentes Aroma und gefühlt etwas sanfter umgesetzt als die ältere Rezeptur, wenn ich mich recht erinnere. Insgesamt sehr lecker.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2018/02/02/alpia-traube-nuss/

 

2. FEBRUAR 2018 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA ZARTBITTER SCHOKOLADE

ALPIA ZARTBITTER SCHOKOLADE

Kakao: 50% mindestens

 

 

Die Zutaten: Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Butterreinfett (Milch), Emulgatoren Sojalecithine, Mandeln, Haselnüsse, Aroma

 

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 47,9g Zucker.

 

 

Das ist die Sorte Zartbitter von Alpia. Nach dem auspacken duftet die Schokolade mild süßlich mit Herber Note. Es gibt einen guten aber nicht übermäßig starken Schokoladenduft.

 

Beim essen ist die Schokolade angenehm in Konsistenz und Textur. Die Schokolade zergeht recht zügig im Mund und verteilt gut das Aroma. Im Geschmack gibt es hier zu Beginn eine milde Süße, die auch mal etwas zunehmen kann. Bald danach kommt dann die erwartete Herbe hinzu. Der Geschmack ist insgesamt recht hell gehalten und wirkt leicht. Die Süße bleibt die gesamte Zeit beim Verzehr im Mundraum erhalten, aber auch die herbe Note bleibt und ist auch im Nachgeschmack neben der Süße vertreten.

Süß und Herb ist hier gleichzeitig präsent und die Kombination ist ganz lecker.

Bitter ist die Schokolade auf keinen Fall, aber leicht herb wobei eben auch mit relativ starker süße.

 

Fazit:

Ganz klar eine leckere Schokolade und eine Zwischenstufe von Herb und Süß, bzw. eben einfach beides in einem, mit sahnigem Schokoladenaroma. Die Konsistenz ist gut und das Aroma wirkt rund, bis auf ganz seltene Momente an dem vermutlich die bittere Note minimale Herbe spitzen einwirft. Rund um eine gute Sorte als Alternative zum puren Süß und auch als Alternative zur starken Bitterschokolade. Insgesamt eine gute Schokolade für alle die Herb und Süß gleichermaßen mögen.

 

https://blackedgold.wordpress.com/2017/08/22/alpia-zartbitter-schokolade/

 

22. AUGUST 2017 BLACKEDGOLD.COM


ALPIA WEISSE SCHOKOLADE

ALPIA WEISSE SCHOKOLADE

Weiße Schokolade (Kakao: 27% mindestens)

 

 

Die Zutaten: Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver (22%), Sahnepulver (Milch), Milchzucker, Süßmolkenpulver (Milch), Emulgator: Sojalecithine, natürliches Vanille-Aroma

 

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 55g Zucker.

 

Hier haben wir eine weiße Schokolade mit einem leichten Duft, der eher neutral ist. Aber man erkennt die weiße Schokolade bereits. Die Schokolade ist gekühlt relativ fest, was bei Zimmertemperatur vermutlich etwas weicher sein könnte. Im Mund zergeht die Schokolade gleichmäßig und zügig.

Der Geschmack ist nicht zu intensiv und eher mild für eine weiße Schokolade, was ganz positiv ist. Mild gehalten aber mit den Aromen die man von weißer Schokolade kennt. Manchmal ist der Geschmack gefühlt einen Hauch zu mild, aber dann passt es doch wieder, da das Aroma einen kleine Moment zum Aufbau braucht. Man kann das Aroma ungefähr mit Nuancen eines Vanille-Kochpuddings vergleichen, so ungefähr eben.

 

Fazit:

Leicht, lecker und nicht zu intensiv. Eine angenehme weiße Schokolade, einfach und gut. Viel mehr kann man dazu nicht sagen :)

 

https://blackedgold.wordpress.com/2019/05/23/alpia-weisse-schokolade/

 

23. MAI 2019 BLACKEDGOLD.COM


[Werbung] Die vorgestellten Produkte, also die aufgeführten Beiträge / die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Sofern nicht gesondert gekennzeichnet, wurden die vorgestellten Produkte (o.ä.) für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben.


Haftungsausschluss: Die Beiträge und weitere Inhalte der Webseite wurden sorgfältig und unter Einbezug des uns jeweils bekannten aktuellen Informationsstand zusammengestellt. Da für die Beiträge und weitere Inhalte (ausgenommen die Pflichtinformationen) die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit nicht garantiert werden kann, sind diese Inhalte nicht rechtlich verbindlich (rechtlich verbindlich sind die gesetzlichen Pflichtinformationen wie die Datenschutzerklärung und das Impressum). Bitte prüfen Sie Angaben zusätzlich selbstständig u.a. auf Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit. Bitte prüfen Sie zusätzlich die Angaben auf Verpackungen, da nur diese verbindlich sind. Angaben zu Produkten können sich ändern. Auch Angaben auf Webseiten der Hersteller sind nicht immer identisch mit Angaben auf Produktverpackungen aus dem Handel. Verbindliche Angaben zu einem Produkt finden Sie auf den Original-Verpackungen, z.B. wenn Sie ein Produkt erwerben.  

BlackedGold bietet kostenlos zugängliche Produkttest-Beiträge. BlackedGold ist nicht der Hersteller der Produkte und gehört auch nicht zu Herstellern. BlackedGold ist kein Händler und bietet keine der vorgestellten Produkte zum Kaufen an.

 

This is a product-testing-blog. BlackedGold is not the manufacturer of the products and does not belong to manufacturers.

BlackedGold is not a retailer and does not offer any of the featured products for sale.