KABA

Kaba ist eine Marke von 1929, für Instant-Kakaopulver zur Kakaozubereitung. Der Name ist zumindest in Deutschland lange Zeit ein allgemeiner Begriff für Trinkkakao geworden, aber inzwischen gefühlt nicht mehr so oft zu hören. Die Marke gehört momentan zu Carambar & Co, die man ggf. von Karamell oder Bonbon Produkten kennt.



KABA Weiße Schokolade mit Erdbeere & Brause

KABA Weiße Schokolade mit Erdbeere & Brause ; KABA Milchschokolade
KABA Weiße Schokolade mit Erdbeere & Brause ; KABA Milchschokolade

KABA Weiße Schokolade mit Erdbeere & Brause 

Weiße Schokolade mit Knisterbrause (4%) und Fruchtstücke mit Erdbeermus (6%)

 

Kaba kennt man vom Kakaopulver, aber nun gibt es auch Schokoladentafeln. Auch das Kakaopulver gibt es in fruchtigen Sorten, darunter auch Erdbeere.

 

Die Zutaten: Zucker, Kakobutter, Vollmilchpulver 14%, Süßmolkenpulver (Milch), Erdbeermus aus Erdbeerkonzentrat 1,8%, Glukosesirup, Erdbeersaft aus Erdbeerkonzentrat 1%, Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat, Geliermittel (Pektin), Laktose, Aromen, Karottenkonzentrat, Aromakonzentrat, Emulgator (Sojalecithine), Kohlendioxid.

 

In der Packung sind 85g. Auf 100g kommen ca. 62g Zucker. ! Bei der Sorte sind nur 85g enthalten, was beim Kaufen nicht direkt ersichtlich ist.

 

Hier haben wir eine weiße Schokoladentafel mit roten Einschlüssen darin. Es duftet nach recht heller und süßer Erdbeere, dabei etwas konzentriert oder gekünstelt, so wie bei einigen Erdbeerfüllungen bei Schokolade.

 

Der erste Eindruck wird komplett von Knisterbrause eingenommen. Die Knisterbrause ist hier sehr präsent und erfreut mich damit. Vor einiger zeit hatte ich eine Schokolade probiert, die auch Knisterbrause hatte, aber viel geringer als hier. Die Konsistenz ist recht üblich und leicht zergehend, nur die Knisterbrause lenkt davon ab. Die Fruchtstücke fallen nur selten etwas auf, beispielsweise wenn die Schokolade im Mund zergangen ist.

 

Die Schokolade hat einen leichten Geschmack und ist durch die Erdbeernote gar nicht als weiße Schokolade im Aroma, oder nur mild im Verlauf. Man hat überwiegend ein leichtes, helles, evtl. etwas sahnig wirkendes Erdbeeraroma und drum herum das knistern. Ohne das Knistern könnte es eine etwas süßere, einfache Erdbeerschokolade sein und mit dem Knistern wirkt es stimmig. 

 

Fazit: 

 

Lecker, helles Erdbeeraroma und ein auffälliges Knistern der Brause. Das wirkt stimmig. Eine interessante Sorte und wirkt leicht. Wer das pure Aroma von weißer Schokolade sucht, findet es hier aber nicht, da Erdbeere im Geschmack darüber liegt. Schmeckt gut.

KABA MILCHSCHOKOLADE

KABA Milchschokolade

Milchschokolade 

 

[Bild im Beitrag KABA Weiße Schokolade mit Erdbeere & Brause]

 

Kaba kennt man vom Kakaopulver, aber nun gibt es auch Schokoladentafeln.

 

Die Zutaten: Zucker, Kakaobutter, Magermilchpulver 11,7%, Kakaomasse, Süßmolkenpulver (Milch), Butterreinfett, Emulgatoren (Sojalecithine, E476), Aroma. Kakao: mindestens 31%

 

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 57g Zucker. 

 

 

In der Verpackung befindet sich eine Tafel aus Schokolade. Der Duft ist leicht und mild, aber schokoladig. Ich würde evtl. Kaba erkennen, aber es ist anderes, bzw. milder als das Kakaopulver. Die Konsistenz ist leicht zergehend mit leichtem, typischen Biss.

 

Schmeckt es nach Kaba? Ja, aber mild. Es ist deutlich milder als das Kakaopulver beispielsweise duftet und aus der Erinnerung heraus auch milder als eine Getränkezubereitung. Hinzu kommt hier die Kühle der Schokolade und allgemein ein paar übliche Noten von Milchschokolade. Dennoch merkt man die andere Art vom Kaba Kakao. Kaba ist schwer zu beschreiben, wenn man nicht den Namen direkt als Beschreibung verwendet. Kaba ist ein heller, leicht süßlicher Kakao, eher mit jüngerer Zielgruppe. Traubenzucker war glaube ich auch in den Zutaten des Kakaopulvers und es gibt insgesamt eine typische und vermutlich unverkennbare Geschmacksnote. In der Schokolade verliert sich das Stellenweise, aber es gibt eben auch Momente, an denen es sehr gut durchkommt.

 

Fazit:

Es schmeckt nach Kaba, aber mild und dennoch hebt es sich von anderen Schokoladentafeln ab. Für Fans von Kaba ist es eine schöne Idee und auch so schmeckt es gut. Es war nicht zu süß, hatte gewisse Momente, die mich an Kaba erinnerten und ist auch als Tafel stimmig. Von der Intensität her, ist es eher weniger als mehr, aber damit auch nicht zu kräftig. Insgesamt gefällt mir die Tafel sehr gut.

 

Warum die Schokoladentafel erst so spät auf den Markt kommt, weiß ich nicht. Gefühlt ist die Bekanntheit der Marke Kaba inzwischen schon ziemlich weit zurückgegangen.  

Lebensmittel für euch probiert: hier findet Ihr eine umfangreiche Sammlung an Produkttests & Rezensionen, die gerade auch im Bereich der Lebensmittel angesiedelt sind. #Schokolade, Kekse, Chips oder herzhafte Gerichte, aber auch Rezensionen zu Büchern und Spielen sind hier versammelt. Spannend & hilfreich, wenn man nicht alles selbst kaufen muss. 

 

Es gibt so viel zu entdecken, gerade auch wenn man sich mal genauer auf dem Markt umschaut und vieles bekommt man auch gar nicht mit. Genau aus diesem Grund ist es schön, wenn es Informationsseiten gibt, auf denen man sich umschauen kann. Im Internet findet Ihr zahlreiche ähnliche Angebote, die ebenfalls Produkte probieren. Wenn Ihr bei mir nicht fündige werden solltet, lohnt sich eine Suche im Internet auf jeden Fall.  

Instagram fällt weg, da mein Account grundlos blockiert wurde. 



[Werbung] Die vorgestellten Produkte, die aufgeführten Beiträge, die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Sofern nicht gesondert gekennzeichnet, wurden die vorgestellten Produkte (o.ä.) für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben.


Haftungsausschluss: Die Beiträge und weitere Inhalte der Webseite wurden sorgfältig und unter Einbezug des uns jeweils bekannten aktuellen Informationsstand zusammengestellt. Da für die Beiträge und weitere Inhalte (ausgenommen die Pflichtinformationen) die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit nicht garantiert werden kann, sind diese Inhalte nicht rechtlich verbindlich (rechtlich verbindlich sind die gesetzlichen Pflichtinformationen wie die Datenschutzerklärung und das Impressum). Bitte prüfen Sie Angaben zusätzlich selbstständig u.a. auf Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit. Bitte prüfen Sie zusätzlich die Angaben auf Verpackungen, da nur diese verbindlich sind. Angaben zu Produkten können sich ändern. Auch Angaben auf Webseiten der Hersteller sind nicht immer identisch mit Angaben auf Produktverpackungen aus dem Handel. Verbindliche Angaben zu einem Produkt finden Sie auf den Original-Verpackungen, z.B. wenn Sie ein Produkt erwerben.

BlackedGold (diese Webseite und dazugehörige Angebote) führt Produkttests & Rezensionen. BlackedGold ist nicht der Hersteller der Produkte und gehört auch nicht zu Herstellern. BlackedGold ist kein Händler und bietet keine der vorgestellten Produkte zum Kaufen an. Ein "privater" Warenversand ist ebenfalls nicht möglich.

 

This is a product-testing-blog. BlackedGold is not the manufacturer of the products and does not belong to manufacturers. BlackedGold is not a retailer and does not offer any of the featured products for sale.

 

 

Auf Fotos sind Serviervorschläge zu sehen.