Sport & Fitness

Sport & Fitness ist Spaß & Anstrengung. Man kann viel machen, muss allerdings auch manches beachten. Es geht nicht nur um Übungen und Aktion, sondern auch um den eigenen Körper, die Ernährung oder Hilfsmittel. Generell ein spannendes Thema und kaum jemand kommt drum herum.


Bei mir ist immer die Zeit, die man sich für alles nehmen soll, so schwer zu bekommen. Früher habe ich fast 12 Stunden Sport in der Woche gehabt, bei 35 Arbeitsstunden und war viel an der frischen Luft. Die letzten Jahre waren es alleine je 9 Arbeitsstunden an 5 Tagen der Woche, + Arbeitsweg, die für mich persönlich viel schwerer wurden. Mit den Stunden der Bücher ist es dann schwerer vereinbar, da man ja auch noch privates erledigen muss. Dennoch ist es real eigentlich kein Problem sich am Tag die erforderlichen Minuten oder Stunden zu nehmen. Man muss aber auch mitziehen. Wer da beim Sport Schwierigkeiten hat, kann auch beim Entspannen einsteigen und Schritt für Schritt Dinge umsetzen. Das ist durchaus machbar. Selbst wenn man mal einknickt, sollte man spätere Zeitpunkte immer im Blick haben.

 

#Buchvorstellung #Rezension #Sport #Fitness

[Werbung] Die vorgestellten Bücher wurden kostenlos vom jeweiligen Verlag zur Verfügung gestellt. 

Buchvorstellungen:


Weitere interessante Themen aus dem Bereich Bücher und Ernährung: 


MEN'S HEALTH BIOHACKING

22 geniale Wege zu deinem besten Ich

MEN'S HEALTH BIOHACKING ; ISBN: 978-3-613-50931-3 ; *
MEN'S HEALTH BIOHACKING ; ISBN: 978-3-613-50931-3 ; *

Titel: MEN'S HEALTH BIOHACKING - 22 geniale Wege zu deinem besten Ich. Besser schlafen. Besser essen. Besser bewegen. Besser entspannen. Besser fühlen.

Autor: Nico Airone

190 Seiten 

Pietsch Verlag 

Das Buch ist 12/2021 erschienen und kostet 19,95€.  

ISBN: 978-3-613-50931-3

 

Das Buch und viele weitere, findet Ihr auf der Verlagsseite.

Was ist das für ein Buch? Im zweiten Nebentitel des Buchs finden sich die Punkte "Besser - schlafen, essen, bewegen,  entspannen, fühlen." und darum geht es hier. Zuerst wollte ich das Buch mit einem Kompass vergleichen, aber es ist doch eher eine zielführende Linie, allerdings mit anderen Einteilungen und doch ganz anders. Auch hier sind für mich interessante und neue Dinge mit dabei.


Ganzheitlich ist da ein Begriff, der mir schnell in den Sinn kommt.

Mich persönlich interessiert nun das Wort "Biohacking" nicht wirklich, aber zugegeben, es klingt ganz spannend. Sich selber optimieren, darauf läuft es hinaus und ist damit schon ähnlich zu einem Kompass. Lifestyle Optimierung, also besseres Schlafen durch optimierte Abläufe, neue Erkenntnisse, Tipps und auch mal neue Ausrüstung. Das gleiche dann entsprechend auch für die Ernährung, die Bewegung, die Entspannung und das Fühlen (sich wohlfühlen / Power-Up). Auch dieses Buch ist keine Sammlung an Sport-Übungen, sondern ein Leitfaden durch elementare Abläufe des Tages: Der richtige Winkel beim Schlafen, gutes Licht und Düfte, was es bei der Ernährung zu beachten gibt, höhenverstellbare Tische und Büro Optimierung, sowie die kalte Dusche und interessante Super-Foods oder Ergänzungen. Ich fand schon beim ersten Durchblättern einige Punkte sehr interessant. 

 

Was ist Biohacking? Durch die Vielfältigkeit des Themas, ist eine Definition schwer. Es ist die Selbstoptimierung und Selbstbestimmung des oder über den eigenen Organismus. Man möchte das beste rausholen und dafür praktische, geniale oder experimentelle Wege finden, die am Ende zum Erfolg führen. Dabei geht es nicht beispielsweise pur um Sport, sondern um das geistige Wohlbefinden, die Entspannung, die optimale Nährstoffversorgung, eine ausgewogene Belastung des Körpers und eben den optimalen Ablauf um die Ressource Körper bestmöglich in Schwung zu bringen, in Form zu halten und einfach bestmöglich zu erhalten. Dabei sieht man ganz klar auch Parallelen zu zahlreichen anderen Büchern, da Fitness, Entspannung und Ernährung hier natürlich auch eine Rolle spielen. #Ganzheitlich

 

Das Buch ist in 5 Kapitel aufgeteilt, die jeweils 4-5 Unterkapitel führen:

  • Besser SchlafenBesser EssenBesser BewegenBesser EntspannenBesser Fühlen

Wenn man die Kapitel grob zusammenfasst, hat man damit Punkte zur Motivation und Verbesserung des Alltags. Man lernt Routinen und umsetzbare Abläufe kennen, aber auch Hilfsmittel die man vielleicht gar nicht im Blick hat. Der Autor nimmt sich dabei auch als Beispiel und so gibt es ein paar Fotos vom jungen und etwas älterem Herrn Airone. Die Kapitel bestehen aus einer angenehmen Menge Text, eingeteilt in mehrere einzelne, für sich teils abgeschlossene Abschnitte und alles wird durch mal mehr und mal weniger relevante Bilder abgerundet. Einige Bilder sind entsprechend der Textstellen relevant, z.B. Workout-Geräte, aber gefühlt ist doch viel eher für die Atmosphäre und dennoch gefällt es mir sehr gut. Es wirkt stimmig. Natürlich läuft Herr Airone am Stand entlang, was hoffentlich einige Leserinnen und Leser motiviert. 

Besser Schlafen: Mich hat alleine schon das Kapitel zum Thema Schlaf inhaltlich ziemlich eingefangen, wo ich doch gerne schlafe, aber macht man das eigentlich richtig? Laut Buch gibt es da Verbesserungsbedarf und das klingt echt interessant. Es sind ein paar Kleinigkeiten, so wie Dinge die man vor dem schlafen vermeiden soll und wie man sich aufs Schlafen vorbereitet. Es gibt auch passend dazu eine kleine Checkliste (auch für Väter). CBD und danach NAD+ wird thematisiert, wobei CBD relativ ausführlich. Beides kannte ich aus ähnlichen Büchern noch nicht und dies ist demnächst meine Lektüre, um mich damit genauer zu beschäftigen. Diese und andere Punkte machen klar Vorfreude auf neu gelerntes. Es geht also um Erholung, Förderung der Gesundheit und auch Anti-aging.

 

Besser Essen: Schockmoment, ein Bild mit Kaffee und ein Stück Butter daneben? Will er das trinken? Da kann man wohl mit Kaffee eine ganze Menge machen. Auch ein Rezept ist im Buch, mit einem Öl und Butter, sowie interessanten Informationen drum herum. Ein Blick darauf lohnt sich, gerade wenn Kaffee zum täglichen Genuss gehört. 

Fasten, Stoffwechsel, Entgiftung und z.B. Training während verschiedener Methoden des Fastens werden hier thematisiert. Passend dazu gibt es eine Übersicht der Fasten-Modi im Health Check.

Ernährungstipps und auch ein Rezept für eine Post-Workout-Smoothie-Bowl ist hier mit dabei. Herr Airone hat auch einen Food-Trend ausprobiert, 4 Wochen lang karnivore Ernährung und erzählt im Buch darüber. 

Besser Bewegen: Ohne Fleiß kein Preis. Biohacker müssen auch hart arbeiten, aber es soll nicht abschrecken. Das Kapitel ist dank der eigenen Workout-Kreation des Autors, die im Ansatz auf das Prinzip des Cluster-Trainings aufbaut, kombiniert mit PITT Force und dem Faktor Zeit, ein toller Bestandteil des Buchs. Abkürzen wäre nett, aber Sport ist und bleibt Sport. Immerhin darf man sich unter #studythegreats das Workout und die Motivation dazu anlesen und dann ausführen. Weitere Aspekte sind u.a Datenanalysen (Herz, HRV), die passenden Geräte zum Sport machen, „das kürzeste Workout der Welt“ und auch seine 10 Top-Übungen für tägliche Mikro Workouts. Da ist so viel dabei, dass man zum Glück im nächsten Kapitel entspannen darf. Ob das „Bewegen“ Kapitel noch etwas für fortgeschrittene ist, weiß ich leider nicht. Es sind im wesentlichen zwei oder drei Workout-Bereiche und Informationen dazu. Sein Workout klingt aber interessant.

 

Besser Entspannen: Das Kapitel müsste ich mir auch genauer betrachten. Stress wird schnell zum Problem, ist aber eigentlich nichts schlimmes, wenn es nicht bestimmte Schwellen überschreitet. Die 6 Elemente Life S.A.V.E.R.S. von Hal Elrod werden erwähnt und sieben Schritte für den Morgen sind im Buch aufgeführt. Dieses Kapitel klingt auch toll und sehr gut zum umsetzen, aber würde ich Schritt 1 befolgen, würde ich einfach wieder einschlafen. Bei Schritt 5 von 7, wenn ich wie immer aufstehen würde, wäre ich morgens schon zu spät dran. Dennoch klingt der Inhalt schlüssig und zeigt nur wie problematisch es bei mir schon ist. Zeit etwas umzustellen. Weiter geht es mit Infrarotstrahlen, Elektro-Sensibilität, Mikrostrom-Therapie und Elektrosmog. Wusstet Ihr, dass man die Belastung von Elektrosmog messen kann, so z.B. bei euch zu Hause? Auch kann man Belastungen aus dem Bereich aktiv angehen. 


Besser Fühlen: Noch ein Power-up am Ende, durch z.B. Hacking des Arbeitsplatzes, mit besserer Ausstattung weg vom energieraubenden Stuhl. Ein paar Tipps, ein paar grundlegende Anregungen und schon kann man mit dem Kapitel mit einfachsten Mitteln das i-Tüpfelchen auf die neuen Informationen setzen. Wie wäre es mit einer Kältetherapie, bis zur eiskalten Expedition, oberkörperfrei durch die verschneiten Berge Polens? Ok, soweit muss man nicht gehen, aber auch davor kanns schon erfrischend wirken. 

  • Noch zum Entspannen: Im Unterkapitel „Astreine Öko-Therapie“ geht es grob gesagt um Waldbaden und siehe da, auch Herr Dr. Qing Li wird erwähnt. Von Herrn Qing Li habe ich auch schon ein entsprechendes Buch vorgestellt. Hier geht es zur Buchvorstellung: Die Wertvolle Medizin des Waldes

Fazit:

Inzwischen habe ich auch schon ein paar Bücher zum Fitness und Körper Bereich gelesen oder gezielt durchgeschaut und immer entdeckt man etwas neues. Auch dieses Buch ist wieder etwas neues und hat mich zuerst kurz ein klein wenig abgeschreckt, da ich dachte, es wäre ein einfaches Motivationsbuch und dann wurde ich von interessanten Informationen überrascht. Klar, hier sind auch ein paar Stellen dabei, die könnte man kürzen, aber insgesamt passt die Mischung. Es ist ein Buch für Einsteiger (alle die sich noch nicht mit Biohacking beschäftigt haben), die sich fitter und ausgewogener halten möchten, oder die ins Biohacking einsteigen wollen. 

Ganz grob könnte man sagen, das Buch betrachtet einen möglichen Tag und optimiert Ihn. Natürlich ist es nicht "ein Tag", sondern einfach der komplette Ablauf und geht mit dem Ziel der ganzheitlichen, bewussten, Lebensweise einher. Die Leserin oder der Leser muss es nur umsetzen oder nach und nach Teile davon in den Alltag integrieren. Wie immer ist auch dabei nicht alles ganz einfach, aber Schritt für Schritt gelingt es hoffentlich. Immerhin fängt das Buch auch mit Schlafen und Essen an, also weniger abschreckend. Das Buch ist auch wieder etwas eigenständiges und ich fands toll, daher eine Kaufempfehlung. Wo ich gerade so meine Buchvorstellungen hier anschauen, können Frau und Männer aus all den Büchern jeweils interessante Punkte herausnehmen und kombinieren.


WOMEN'S HEALTH DER FITNESS-KOMPASS

Das perfekte Training genau für dich

WOMEN'S HEALTH DER FITNESS-KOMPASS ; ISBN: 978-3-613-50921-4; *
WOMEN'S HEALTH DER FITNESS-KOMPASS ; ISBN: 978-3-613-50921-4; *

Titel: WOMEN'S HEALTH DER FITNESS-KOMPASS - Das perfekte Training genau für dich

Autor: Oliver Bertram

254 Seiten 

Pietsch Verlag 

Das Buch ist 10/2021 erschienen und kostet 19,95€.  

ISBN: 978-3-613-50921-4

 

Das Buch und viele weitere, findet Ihr auf der Verlagsseite.

Ein Kompass für den Fitnessbereich? Was mich da wohl erwartet? 

Unter Kompass stellt man sich ja eine Orientierungshilfe vor und mit dem Untertitel des Buchs "Das perfekte Training genau für dich" wird dies nochmal deutlicher. Hier im Buch werden Trainingskonzepte verglichen, sodass man einen Überblick hat, dazu kommen "Tools", die Ernährung und "Trainingslehre". 


Es ist ein Grundlagenbuch vor oder beim Einstieg in den Sport. Wichtige Planung. richtige Auswahl von Trainingsart, Geräten und Ernährung. Es sind die Tipps, die man die bei der Vorbereitung und später auch dauerhaft braucht. Das ist für Frauen toll, gerade auch weil ein paar spezielle Punkte für Frauen im Buch sind, aber generell können auch Männer einen Blick ins Buch werfen. Gerade auch viele junge Frauen fangen schon zu Schulzeiten mit Leistungssport an und wie so da nicht schon mit so einem Buch den Anfang verfeinern

 

Beim schnellen ersten Durchblättern sieht das Buch sehr gut aus und hat viele Bilder. Es wirkt locker und einladend. Die Kapitel-Unterteilungen ergeben durchaus Sinn und die Inhalte sind nachvollziehbar. Z.B. am 2ten Kapitel sieht man gut, wie Grundwissen, Wissen über Pausen, Atmung und Motivation direkt vor zu viel und unkontrolliertem Einstiegen in den Sport abhält. Das Buch gibt einen ersten Einblick, dann das Warm Up, eine Art Gesundheitstyps, eine Leistungsfeststellung und dann erst die Trainingskonzepte.   

  • Das Buch ist ein Kompass zur Orientierung, also keine Anleitung für einzelne Trainingseinheiten, keine Rezepte und kein unnötiges drumherum, sondern die Basis zur Vorbereitung und Auswahl von Trainingsmethoden. Theorie, aber nett aufbereitet. 
  • Das Buch ist im Fokus für Frauen, daher behandelt es auch Themen wie Bewegung in der Schwangerschaft.

Das Buch hat 6 Kapitel mit zahlreichen Unterpunkten. Wie jedes Training, beginnt auch der Kompass mit dem Warum Up. Das Warm Up ist eine kurze Einleitung zum Buch, erklärt worum es geht und was in den Kapiteln behandelt wird. 


Kapitel 1 erklärt eher grob aber dafür auch für bestimmte Aspekte detailliert den Körper und die Muskeln. Dabei gibt es auch eine Begriffstabelle für Bewegungsformen. 

 

Kapitel 2 hat u.a. die Trainingslehre. Wie ist Fitness definiert, Basisprinzipien der Trainingslehre, Versorgung und Regeneration, Warum-Up. Atmung oder auch mentales Training. Die Trainingslehre ist quasi Ursache und Wirkung, was man mit verschiedene Trainingsvarianten erreicht. Hier gibt es u.a. Beispiele für Trainingsintensitäten und wie man Belastungsempfinden mit der Borg-Skala ermitteln kann. Muskelgedächtnis, Regenerationszeiten und Möglichkeiten zur Entlastung sind ebenfalls Thema. Ein wichtiges Kapitel, das man ganz zu beginn, wenn man anfängt Sport zu manchen, gerne mal übergeht, aber es zu lesen ist eine klare Empfehlung.

 

  • Auf einem Bild im Buch tritt eine Frau Süßwaren und fettiges Gebäck beiseite. Dazu muss ich allerdings sagen, wenn man so extrem schlank und durchtrainiert ist, wie die Frauen auf den Fotos im Buch, darf man auch mal Süßwaren essen.

Sportlich ist toll, aber übertreiben muss man es auch nicht. Auch der BMI ist nett, aber nicht das Maß aller Dinge. Behandelt das bitte mit Vorsicht und schaut nicht nur auf Models und die sonderbaren Schönheitsideale. Fürs Buch ist dies ein Kritikpunkt von mir. Ignoriert man aber die Bilder, passt der Rest im Grundsatz. Bei Normwerten müsst Ihr euch aber nicht verrückt machen, wenn eure Norm anders ist, solange es nicht gesundheitlich problematisch wird. Dazu am besten ärztlichen Rat beziehen, z.B. auch um mögliches Training abzuklären. Gerade auch beim Thema Schwangerschaft.   


Kapitel 3 behandelt die Ziele. Wo im Kapitel 2 die Motivation auch eine Rolle spielt, ist Kapitel 3 mit Zielen auch ganz gut dabei. Hier geht es auch um Bewegung in der Schwangerschaft (z.B. Beckenboden), den weiblichen Zyklusverlauf , Wechseljahre oder auch Sport bei Migräne. Auch geht es um das Ziel Abnehmen, u.a. mit BMI Ausrechnen und anderen Themen, wie beispielsweise Body shaping, Muskelaufbau, Fettabbau und Leistungsfähigkeit. Passend dazu findet man Tabellen mit Orientierungswerten fürs Training.

 

Verschiedene Trainingsmethoden werden kurz oder etwas ausführlicher erklärt. So beispielsweise das Sequenz-Training und wie man als Neuling ins Krafttraining einsteigen kann.  

 

Im Buch findet sich auch der Cooper Test mit einer Wertetabelle, oder der UKK Walking Text, wobei beim UKK Test der Rechner nicht im Buch ist. Auch weitere Tests finden sich im Buch damit man mehr über die eigene Belastungsgrenze und Fitness erfahren kann. Sehr interessant. Im Zweifel braucht man für den ein oder andern Test noch zusätzliche Ausrüstung, wie Pulsmesser usw.

 

Das Kapitel ist extrem umfassend. Mit den Tests, Körperformen, Belastungsbereiche und Dehnübungen (aktiv und Passiv). Viel Text aber davon braucht man sich nicht abschrecken lassen. Im Prinzip kann man sich einzelne Übung herauspicken oder einen der Tests und muss natürlich nicht alle machen. Das ist der Sinn des Kompass. Damit relativiert sich auch der Text, aber es ist cool so viel Auswahl zu haben.


 

Kapitel 4 führt "die besten Trainingskonzepte für Frauen" auf.   

Wer kennt Sie nicht? Crossfit, Aerobic und Zumba stehen in der Kapitelübersicht, aber auch Bodyweight-Training, Parkour, Outdoor Fitness, Yoga, Hula-Hoop, Spinning und vieles mehr. 29 solcher Punkte und ein Punkt mit vier besonderen Trainingsformen sind in der Übersicht aufgeführt. Dazu fängt es mit einer Tabelle an. Alle Konzepte stehen dort mit einer Kurzinfo und Einteilungen. Ein Beispiel: Tae Bo = Kampfsport meets Power Fitness : ist für Einsteiger geeignet, aber nicht zum Muskelaufbau oder Kraft, jedoch besonders gut zum Abnehmen und zur Ausdauer. Dazu kommen noch einige weitere solcher Punkte der Tabelle. 

 

Danach kommt eine ganz kurze Übersicht über die 4 Top Konzepte die Männer nutzen. Männer gehen laut Buch nicht zu den ganzen Kursen, daher ist die Auswahl viel reduzierter.. 

 

Die ganzen Trainingsvarianten gehen nun in Doppelseiten weiter, wobei eine Seite mindestens zum Teil mit einem Foto bedeckt ist. Man bekommt eine gute Übersicht, was die einzelnen Methoden so im groben beinhalten. Hier gibt es dann z.B.:

  • Faszientraining wo u.a. die Selbstmassage mit Rolle oder Ball praktiziert wird. Dafür sind die Rollen da, die man bei Onlinehändlern ab und an angeboten bekommt! Wusste ich gar nicht.
  • Pole Dance ist auch mit dabei, warum nicht. Pole Dance müsste recht anstrengend sein bzw. erfordert eine sehr gute Körperspannung und Kontrolle. Das könnte auch ziemlich praktisch sein, wenn man Klettert, Parkour läuft oder ähnliches. Im Buch steht dazu dann Bokwa, Masala Bhangra und 4streatz als Varianten.
  • Aquafitness und auch EMS Training ist mir dabei. Die Strom unterstützen Trainingseinheiten gibt es in EMS Training-Studies und die hab ich sogar schon in eher kleinen Städten gesehen

Kapitel 5 ist dann für die Fitnessernährung.

Es gibt eine Einleitung zur gesunden Ernährung, eine kleine Übersicht zum Thema "natürliche und entfremdeten Lebensmittel", beispielsweise eine Formel für den Grundumsatz von Frauen in kcal und viele weitere Aspekte. Jojo Effekt, Stoffwechsel und persönlicher Energieverbrauch.

Beim Stoffwechsel gibt es hier auch eine Übersicht über drei Typen und dazu die Trainingsempfehlungen.

  • Wissenswertes, Ernährungslehre und Energieverbrauch, Ernährungsformen und Ernährungstipps zu den einzelne Zielen. 

Eine kleine Tabelle für Ernährungsformen und eine Ernährungspyramide sind auch im Buch. Ganz klar, die Pyramiden sind allgemein immer diskutiert, da nie ganz klar ist welche passt und welche nicht, aber die im Buch ist recht allgemein gehalten und wirkt stimmig, wenn ich von meiner Erfahrung ausgehen. Die Pyramide geht eher in die vegetarische oder vegane Richtung und in der Mitte noch knapp u.a. mit Fleisch, Fisch und Milch. Bei den Ernährungsformen sind aber auch die Mischkost oder Ketogene Ernährung erwähnt. Ein paar Punkte zum Fasten und auch ein paar Tipps speziell für Frauen sind dabei. 

 

Mit Kapitel 6 geht es schon ans Ende des Buchs, aber bleibt spannend.

Hier geht es um die Geräte, also die Tools, Studio oder doch ein Training zu  Hause? Woran man ein gutes Studio erkennt, was eine gute Ausrüstung für zu Hause oder Unterwegs ist und eine Übersicht über 38 Fitnessgeräte.

 

Die 38 Geräte oder Ausrüstungsgegenstände haben hier auch wieder Doppelseiten, wobei auch mehrere ähnliche zusammen abgehandelt werden können. Schlingentrainer, Hanteln, Wiederstandbänder, Kardio Heimtrainer, Trainingsbänke, Springseil oder auch ein Boxsack und einige mehr sind hier aufgeführt. Dazu steht auch ein Preis neben dran. Mit den Preisen wäre ich, ohne dies nochmal nachgeprüft zu haben, aber fast schon etwas optimistischer das man bei Fachhändlern oder Online Händlern durchaus preiswerter wegkommen kann, selbst mit guten Geräten. Beispielsweise ist ein Schlingentrainer abgebildet, für ab 80€. Ich hab optisch genau den gleichen und dafür (allerdings vor Jahren) unter 80€ gezahlt, wenn die im Angebot sind. Andere Dinge stimmen aber mehr oder weniger. Das ändert sich natürlich. Ein Gewichtsweste im Buch wird mit ab 40€ beziffert. Ich habe eine solche Weste und der Preis kann hinkommen.  


Ein Tipp von mir: achtet bei Sportgeräten auf die Rezensionen und dort speziell auf Aussagen zum Geruch des Materials. Wird dies negativ benannt, ist es meist kein gutes Zeichen.

 

Stichwortregister: Am Ende des Buchs trifft man noch auf eine ganze Seite Bildnachweise (es sind schon einige im Buch) und dann auf ein Stichwortregister. Im Stichwortregister hat man da z.B. Nachbrenneffekt, den bereits erwähnten UKK Walking Test oder eine Waist-to-hip-Ration. Damit findet man schnell Inhalte zum Nachschlagen.

Fazit:

Das Buch ist eine gute Basislektüre und dazu voller Informationen. Es ist die Theorie, die man für ein gutes Training braucht, damit man nicht ahnungslos an die Sache herangeht. Durchaus kann das Buch etwas trocken wirken, aber die Abschnitte sind kurz gefasst und angenehm aufgeteilt. Es ist nicht zu detailreich, aber auch nicht zu oberflächig.  

Wenn ich mir das Buch so anschaue, denke ich es ist wirklich ein gutes Einstiegswerk, im Sinne eines Kompass. Es ist kein Trainingsbuch mit Übungen und auch kein Buch mit Rezepten, sondern eine Übersicht über den Trainings- und Fitnessbereich, gerade für Frauen nochmal etwas spezieller an manchen Stellen, aber natürlich generell in vielen Punkte auch allgemein. Wären es nur die verschiedenen Arten der Trainingsmethoden, so könnte man dies auch online finden, aber vielleicht übersieht man dann auch mal eine? Im Buch ist es gebündelt und dazu noch mit Trainingsgeräten und übersichtlich zusammengestellten Infos, wie BMI oder Möglichkeiten zu Leistungsfeststellung. Man spart sich quasi für die diversen Abschnitte eines Trainings, die separate Recherche nach jedem Segment, wenn man die Grundlagen der Vorbereitung erfahren möchte.

 

Wenn man nicht generell einfach sagt, ich will Abnehme, ich geh Laufen, sondern sich wirklich Gedenken macht, was man für welche Ziele alles bedenken muss und wie man dies unterstützt und langfristig ausrichten möchte, hat man hier ein schönes Buch, für Einsteiger ganz klar auch empfehlenswert. Auch für fortgeschrittene ist es sehr gut, wenn man die Infos beherzigt. Wie gesagt, einfach Sport machen ist was anderes, als sich Gedanken über Auswirkungen und Zielsetzungen zu machen. Profis sollten Pläne auf ähnlichen Grundlagen schon haben, die dann schon viel weiter gehen können und brauchen das Buch nicht mehr, aber auch Profis könnten darin interessantes entdecken oder hätten hier Wissen gebündelt zum weitergeben. 

Ein Buch zur Planung und Abstimmung des eigenen Trainings. Ein interessanter Ansatz: mit einem "Fitness-Kompass" ausbleibende Trainingserfolge abwenden und somit Erfolg und Spaß beim Training hochhalten. Im Buch werden u.a. folgende Fragen bearbeitet: 

Ort, Ausrüstung und Ernährung.

 

Für Personen, die in die Materie einsteigen möchten, aber auch für fortgeschrittenen. Es ist eine Orientierung, so wie man sich eben mit einem Kompass orientiert

Im Buch werden Trainingsmethoden aufgeführt, ebenso wie Gesundheitsaspekte, Ernährungsthemen und Sport-Geräte.

  • Ergänzungsliteratur bzw. Basisliteratur zur Grundlage.

19,95€? Das ist doch ein tolles Weihnachtsgeschenk oder zum Geburtstag? Wie wäre es mit einem Ziel fürs nächste Jahr?


WOMEN'S HEALTH Functional Bodyweight-Training

Die effektivsten Übungen für deine Muskeln, Faszien und Gelenke

WOMEN'S HEALTH Functional Bodyweight-Training ; ISBN: 978-3-613-50920-7; *
WOMEN'S HEALTH Functional Bodyweight-Training ; ISBN: 978-3-613-50920-7; *

Titel: WOMEN'S HEALTH Functional Bodyweight-Training - Die effektivsten Übungen für deine Muskeln, Faszien und Gelenke

Autor: Oliver Bertram

191 Seiten 

Pietsch Verlag 

Das Buch ist 10/2021 erschienen und kostet 19,95€.  

ISBN: 978-3-613-50920-7

 

Das Buch und viele weitere, findet Ihr auf der Verlagsseite.

Übungen für Bauch, Beine und Po, also könnte man fast „für den ganzen Körper“ sagen. Im Buch sind über 160 Top-Moves, also zahlreiche Übungen, anschaulich in Schritt für Schritt Anleitungen bebildert 

Das Buch hat neben der Einleitung weitere 3 Kapitel:

  1. Dein Körper als perfektes Trainingsgerät 
  2. Bodyweight-Training ist funktionelles Training 
  3. Dein Training und deine Übungen

 


Es fängt mit einer Kapitelübersicht an und was das Bodyweight-Training einem bringt. Danach kommen Kapitel 1+2 mit 37 Seiten und entsprechend groß ist Kapitel 3. Kapitel 1 und 2 enthalten ähnliche Themen, die man schon vom Buch Fitness Kompass kennt, also der Körper mit den Muskeln, Belastung, Regeneration und Dehnen. Ein paar Ähnlichkeiten zum Buch „Fitness Kompass“ sind in der Optik und an ein paar Inhalten zu sehen. Die Inhalte sind hier etwas anders aufbereitet und ggf. etwas gekürzt, aber in der Basis natürlich gleich. Es ist ein guter Überblick über die Grundlagen, damit man vorbereitet an die Übungen herangehen kann, also weiß, dass man sich beispielsweise vor den Übungen dehnen sollte und auch Stretching ist mit dabei. Trainingsziele und Varianten sind aufgeführt, ebenfalls Punkte, die auch beim Kompass etwas ausführlicher stehen. Beispielsweise kommt das Zirkeltraining oder Split-Training vor. Fertige Pläne, wie es manch andere Bücher haben, gibt es hier allerdings nicht.

 

Das wichtiges an diesem Buch ist Kapitel 3, denn hier finden sich die ganzen Übungen und eine Tabelle zur Übersicht. Es fängt mit einer Einteilung der Übungen, Erklärungen und einer Kurzvorstellung von „Tools“ an. Die Tool sind einige der Geräte, die man schon vom Buch „Fitness Kompass“ kennt, nur sind es hier 12 auf einer Doppelseite und im Kompass sind es 38, teils mit eigenen Doppelseiten. Warum sind es hier weniger? Nun, für die gezeigten Übungen braucht man verschieden Geräte / Großgeräte nicht. 

 

Alle Übungen im Überblick sind zwei Doppelseiten mit einer Tabelle. Dort steht der Name der Übung, die Seitenzahl, das Level, die Funktionskreise und die Ziele. Damit kann man sich einen Plan erstellen, damit man nicht immer die gleichen Dinge trainiert und Abwechslung hat. 

Die Übungen im Buch sind in 3 Funktionskreise eingeteilt. Rumpf, Beine, Arme (Hier ist der Po vom Titel nicht dabei). 

 

Beispiele aus der Tabelle: 

  • Katzenbuckel: Seite 119. Perfekt für Warm-Up / Cool-down (es gibt auch noch Stretching oder keins von beidem). Level für alle. Für den Rumpf sehr gefordert (es gibt 2 Stufen oder keine Markierung). Und dann noch 6 Ziele, wie u.a. Abnehmen und Gesundheit oder Kraft mit 3 Abstufungen.   
  • Crunch-Hopser seitlich: Seite 59. Level Fortgeschritten. Beine und Rumpf mit gefordert. Und dann noch 6 Ziele, davon die Ausdauer und Beweglichkeit sehr.  

 

Wie sind die Übungen dargestellt? 

Es sind jeweils einzelne oder Doppelseiten mit Übungen. Ab und an sind auch zwei Übungen auf einer Seite. Es gibt bei jeder Übung eine kurze Anleitung in Textform und die ausgeführte Übung in Bildern. Die Textform ist dann beispielsweise mit A,B und C markiert, wobei die jeweils auch mehrere Abschnitte haben können. Einzelne Übungen haben auch noch mehr Abschnitte. Dennoch sind es meist nicht mehr als 3 oder 4 Zeilen je Buchstabe und die Zeilen sind ja auch entsprechend eingerückt, also ist es nie viel zu lesen. Manche Übungen haben noch Abwandlungen mit dabei, sodass man diese auch Steigern oder anpassen kann. Unter den Übungen stehen dann noch die Angaben, die man auch in der Tabelle findet. 

WOMEN'S HEALTH Functional Bodyweight-Training ; ISBN: 978-3-613-50920-7; *
WOMEN'S HEALTH Functional Bodyweight-Training ; ISBN: 978-3-613-50920-7; *

Was braucht man für die Übungen?

Für die meisten Übungen braucht man höchstens eine Matte. Für manche Übungen braucht man allerdings Geräte, dabei ist z.B. der Schlingentrainer und ein Reck-Gestell, ein Gymnastikball oder ein Handtuch. Die Übungen ohne Schlingentrainer kann man ja einfach so machen. Den Schlingentrainer bekommt man recht preiswert und kann diesen ggf. an Türen, aber auch an Gestellen auf Fitness-Pfaden im Wald, oder auf Reckstangen auf Spielplätzen / Sportplätzen befestigen. Schaut euch einfach an, wie man die festmacht und dann braucht Ihr nicht unbedingt ein Reck. Aber auch so ein Gestell ist in den einfachen Formen nicht so teuer (ganz einfach kann es unter 200€ sein). Nur mit einem Gestell hat man etwas mehr Platzbedarf, könnte es aber in einen Raum integrieren.   

 

Beispiele für Übungen: 

Umgekehrtes Schulterdrücken, Flys im Stütz mit einem Handtuch, Liegestütz mit Zurückschieben des Pos (Blast of Push-ups), V-Sit-ups, Hüftmobilisation in Bauchlage, Körperrotation im Stand, Sprünge aus der Kniebeuge. 

Es ist einfach eine bunte Mischung, zwar zwangsweise mit gewissen Ähnlichkeiten, aber auf jeden Fall doch vielseitig.

Fazit:

Die Aufteilung, Darstellung und Auswahl der Übungen macht einen guten Eindruck, wirkt ansprechend und verständlich. Damit kann man sich ein schönen Trainingsplan erstellen. Die Übungen kennt man zum Teil auf jeden Fall, manche aber vermutlich nicht, so habe ich manche davon so noch nicht gesehen. Ob das Buch nun einen hohen nutzen hat, kommt drauf an, ob man die Übungen schon kennt oder nicht und ob man diese gerne als Buch haben möchte. Ich mag Bücher und kannte nicht alle Übungen, daher ist es für mich ein gutes Buch. 

  • Die Aufteilung der Übungen deckt viele mögliche Bewegung des Körpers ab.
  • Bewegungen für Muskeln, Faszien (Bindegewebe) und Gelenke
  • Grundübungen und Steigerungen mit verschiedenen Intensitäten.

So ein Buch kann man fast immer brauchen, egal ob Einsteiger oder schon Profi. Die Übungen macht quasi jeder, es kommt nur darauf an diese zu kennen. Es gibt eine Kombination aus Bodyweight, Functional Training und Faszientraining.



(*Bildquelle: paul-pietsch-verlage.de ; Blick ins Buch - Foto mit Erlaubnis von paul-pietsch-verlage.de

Hintergrundbilder aus meiner privaten Bildsammlung.

Info: In diesem Bereich sind Preise angegeben, da Bücher an die Buchpreisbindung gebunden sind.

[Werbung] Die vorgestellten Bücher wurden kostenlos vom jeweiligen Verlag zur Verfügung gestellt. 

Lebensmittel für euch probiert: hier findet Ihr eine umfangreiche Sammlung an Produkttests & Rezensionen, die gerade auch im Bereich der Lebensmittel angesiedelt sind. #Schokolade, Kekse, Chips oder herzhafte Gerichte, aber auch Rezensionen zu Büchern und Spielen sind hier versammelt. Spannend & hilfreich, wenn man nicht alles selbst kaufen muss. 

 

Es gibt so viel zu entdecken, gerade auch wenn man sich mal genauer auf dem Markt umschaut und vieles bekommt man auch gar nicht mit. Genau aus diesem Grund ist es schön, wenn es Informationsseiten gibt, auf denen man sich umschauen kann. Im Internet findet Ihr zahlreiche ähnliche Angebote, die ebenfalls Produkte probieren. Wenn Ihr bei mir nicht fündige werden solltet, lohnt sich eine Suche im Internet auf jeden Fall.  

Instagram fällt weg, da mein Account grundlos blockiert wurde. 



[Werbung] Die vorgestellten Produkte, die aufgeführten Beiträge, die Produkttest wurden anhand eines vorliegenden Produktes erstellt und sind nicht durch Dritte beeinflusst. Beiträge mit zur Verfügung gestellten Produkten sind am Beitrag gesondert gekennzeichnet.  

Sofern nicht gesondert gekennzeichnet, wurden die vorgestellten Produkte (o.ä.) für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben.


Haftungsausschluss: Die Beiträge und weitere Inhalte der Webseite wurden sorgfältig und unter Einbezug des uns jeweils bekannten aktuellen Informationsstand zusammengestellt. Da für die Beiträge und weitere Inhalte (ausgenommen die Pflichtinformationen) die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit nicht garantiert werden kann, sind diese Inhalte nicht rechtlich verbindlich (rechtlich verbindlich sind die gesetzlichen Pflichtinformationen wie die Datenschutzerklärung und das Impressum). Bitte prüfen Sie Angaben zusätzlich selbstständig u.a. auf Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit. Bitte prüfen Sie zusätzlich die Angaben auf Verpackungen, da nur diese verbindlich sind. Angaben zu Produkten können sich ändern. Auch Angaben auf Webseiten der Hersteller sind nicht immer identisch mit Angaben auf Produktverpackungen aus dem Handel. Verbindliche Angaben zu einem Produkt finden Sie auf den Original-Verpackungen, z.B. wenn Sie ein Produkt erwerben.

BlackedGold (diese Webseite und dazugehörige Angebote) führt Produkttests & Rezensionen. BlackedGold ist nicht der Hersteller der Produkte und gehört auch nicht zu Herstellern. BlackedGold ist kein Händler und bietet keine der vorgestellten Produkte zum Kaufen an. Ein "privater" Warenversand ist ebenfalls nicht möglich.

 

This is a product-testing-blog. BlackedGold is not the manufacturer of the products and does not belong to manufacturers. BlackedGold is not a retailer and does not offer any of the featured products for sale.

 

 

Auf Fotos sind Serviervorschläge zu sehen.